Keine Zwangspause für Bahnen durch Umstellung auf Winterzeit

Bahnhof Durlach: Nur Fernzüge sind von der Zeitumstellung betroffen. Foto: cg

Bahnhof Durlach: Nur Fernzüge sind von der Zeitumstellung betroffen. Foto: cg

Wer hat an der Uhr gedreht, ist es wirklich erst so spät? In der Nacht von Samstag, 28. Oktober, auf Sonntag, 29. Oktober 2017, endet die Sommerzeit.

Wenn um 3 Uhr die Uhren um eine Stunde auf 2 Uhr zurückgestellt werden, brauchen die Fahrgäste im Karlsruher Verkehrsverbund allerdings keine einstündige Zwangspause zu befürchten. Die letzten Stadt- und Straßenbahnen sowie die Nightliner-Busse NL3, NL4, NL5 und NL6 fahren um 3 Uhr einfach nach Fahrplan weiter, und die zusätzliche Stunde wird dann nach dem Betriebsschluss ausgeglichen.

Auch die Regionalzüge der Deutschen Bahn fahren nach dieser Regelung. Lediglich die Fernzüge müssen während der Zeitumstellung eine Pause einlegen, um den Fahrplan des folgenden Tages nicht völlig durcheinander zu bringen.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Wie das Hansa-Fest hat auch das Schubkarren-Rennen Tradition: Hier die Rennen 1964 und 2016 im Vergleich. Foto: ARGE Aue

7. Hansa-Fest Ende Juli – Feiern für den guten Zweck!

Am 27. und 28. Juli 2024 dreht sich auf dem Hansaplatz alles wieder um das beliebte Aumer Kultgetränk: dem „Hansa“ – die ARGE Aue lädt zu ihrem…

mehr

Künstlergruppe „Goldener Flor“ mit einer Kunstausstellung

Vier befreundete Künstler und Künstlerinnen (Kurt Boecker, Olga David, Arne Groh und Katharina Valeeva) laden Kunstinteressierte zu einem…

mehr

Jugendliche wollen direkt Einfluss nehmen

Jugendbeteiligung in Durlach: Erste Treffen sind geplant.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien