„Die Oktoberrevolution im Spiegel 
der historischen Urteile“

Evangelisches Stadtkirche Durlach. Foto: cg

Foto: cg

Staatsminister a.D. Gernot Erler referiert 
am Mittwoch, 11. Oktober 2017, bei den „jungen alten“
 in Durlach.

In diesem Jahr wird an die sogenannte Oktoberrevolution in Russland vor 100 Jahren erinnert. Einige Historiker bezeichnen diese als das wichtigste Ereignis des 20. Jahrhunderts und für den Journalisten John Reed waren es die „10 Tage, die die Welt erschütterten“. Die Urteile über das, was im Oktober 1917 seinen Anfang nahm, gehen weit auseinander. War die Machteroberung der Bolschewiki eine Volkserhebung oder ein Putsch? Wie unausweichlich war der Weg der Jünger Lenins in der Auseinandersetzung mit ihren Gegnern über die „Diktatur des Proletariats“ bis hin zu den verbrecherischen Deformationen des Stalinismus?

Auf diese Fragen wird Gernot Erler in seinem Referat eingehen, das er in Durlach hält. Der 73-jährige Staatsminister a.D. ist zu Gast bei den „jungen alten“, dem akademischen Bildungsprogramm der Evangelischen Kirche für Menschen ab 55 Jahre.

Der langjährige Freiburger Bundestagsabgeordnete und frühere Osteuropahistoriker gibt in seinem Referat einen Überblick zu den historischen Urteilen über die Grundfragen der Oktoberrevolution und stellt sich den Fragen der Besucher. Beginn ist um 9.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus „Am Zwinger“, Am Zwinger 5, in Durlach.

Weitere Informationen

Ev. Stadtkirchen-Gemeinde auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Medizinische Masken sind ab Montag im ÖPNV verpflichtend. Foto: cg

Medizinische Masken im ÖPNV sind ab 25. Januar verpflichtend

Fahrgäste müssen in den Bussen und Bahnen der Verkehrsunternehmen im Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) ab dem 25. Januar 2021 eine medizinische Maske…

mehr
Mit dem Bild-Vortrag startete die erste Ortschaftsratssitzung 2021 im Festsaal der Karlsburg. Foto: om

„Schwabe“ bekennt sich zu Durlach

Mit Spannung erwartet wurde der TOP 1 der Ortschaftsratssitzung im Januar 2021 mit dem Thema „Vorstellung Konzept ehemaliges BMD-Gelände“.

mehr
Insgesamt zwei Impftermine innerhalb 42 Tagen sind notwendig, damit die Schutzimpfung ihre volle Wirkung entfalten kann. Foto: cg

In Notfällen: Stadtamt unterstützt Seniorinnen und Senioren bei Anmeldung zur Corona-Schutzimpfung

Sie ebnet den Weg aus der Pandemie: die Corona-Schutzimpfung. Nach der Impfverordnung haben unter anderem zuerst die über 80-jährigen Menschen die…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien