. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

In Karlsruhe keine neuen „Stolpersteine“ mehr

Stolpersteine Jägerstraße 3 für Frieda, Fanny, Betty und Wilhelm Wolf. Fotos: cg

Die „Koordinationsgruppe Stolpersteine im Förderverein Karlsruher Stadtgeschichte“ hat „mit Bedauern“ die Zusammenarbeit mit dem Kölner Künstler Gunter Demnig eingestellt.

Dies teilte Förderverein-Vorsitzender Hans-Jürgen Vogt mit. In Karlsruhe wurden mit Zustimmung des Gemeinderats seit 2005 Stolpersteine (insgesamt 296 Stück) zum Gedenken an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft verlegt, zuletzt im April 2017.

Unüberbrückbare Gegensätze in den Auffassungen Demnigs seien letztlich Auslöser für die Beendigung dieser Zusammenarbeit gewesen. Demnig habe ultimativ gefordert, auch für nicht von den Nationalsozialisten ermordete Familienangehörige Steine zu verlegen. Dies hätte jedoch zu einer (auch nicht mehr finanzierbaren) Inflation von Steinen geführt.

Weitere Informationen

Stolpersteine in Durlach:

  • Alte Weingartener Straße 10 für Jenny und Josef Hausmann
  • Blumentorstraße 7 für Cäcilie, Emil und Ursula Jenny Kuttner
  • Blumentorstraße 9 für Ferdinand Fröhlich
  • Blumentorstraße 10 für Babette und Max Schmalz
  • Imberstraße 3 für Fanny Dettling
  • Jägerstraße 3 für Frieda, Fanny, Betty und Wilhelm Wolf
  • Lamprechtstraße 8 für Jakob und Netti Storch
  • Pfinzstraße 66 für Bertha, David und Max Falk
  • Pfinztalstraße 84 für Arthur und Elise Godlewsky
  • Schlössleweg 2 für Gertrud und Waldemar Kuttner, Elise und Salomon Frank
  • Turmbergstraße 15 für Frieda Fröhlich

Durlacher Stadtgang des Gedenkens (2010) | Galerie

von wobla/cg veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Verleihung des Karl-Gustav-Fecht-Preises 2019 an Hildegund Brandenburg

Der „Freundeskreis Pfinzgamuseum – Historischer Verein Durlach“ vergibt den Karl-Gustav-Fecht-Preis 2019 an Dr. Hildegund Brandenburg.

Durlacher FDP fordert ärztliche Notfallversorgung vor Ort

„Seit der Schließung der Durlacher Paracelsus-Klinik gibt es in Durlach, den Bergdörfern und den östlichen Karlsruher Stadtteilen keine Anlaufstelle...

Seniorenweihnachtsfeier 2019 in der Festhalle Durlach

Die Adventszeit rückt näher, in den Fenstern leuchten Kerzen, es duftet nach Zimt und die Vorfreude auf Weihnachten steigt.

Durlach-Aue: neuer Quartiersmanager stellt sich vor

Der seit Oktober 2019 in Durlach-Aue tätige Quartiersmanager Stefan Dupke möchte sich den Bürgerinnen und Bürgern vorstellen.

Gedenkstunden und Kranzniederlegungen am Volkstrauertag 2019

Vertreterinnen und Vertreter des öffentlichen Lebens gedenken am Volkstrauertag, Sonntag, 17. November 2019, mit Kranzniederlegungen der Opfer von...

Autobahn A5: Pkw-Fahrer nach Unfall mit zwei beteiligten Lkws flüchtig - Zeugen gesucht

Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer verursachte am Montagmorgen (4. November 2019) einen Unfall auf der Autobahn 5 bei Karlsruhe.

Durlacher Stadtdenker präsentierte seine Gedanken

Der diesjährige „Durlacher Stadtdenker“ Yatalamatte Vipassi Thero aus Matara / Sri Lanka trug am Donnerstagabend, 31. Oktober 2019, die Ergebnisse...

UNESCO hat entschieden: Karlsruhe ist erste deutsche Creative City of Media Arts

Große Freude in Karlsruhe: Die badische Metropole wird in das globale UNESCO Creative Cities Network aufgenommen – als erste deutsche Stadt in der...

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de