Karlsruher Heimaten – Programm im Mai 2017

Karlsruher Heimaten – Doppelausstellung im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg . Grafik: pm

Grafik: pm

Doppelausstellung im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg im Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais und im Pfinzgaumuseum in der Karlsburg Durlach – 23. April bis 29. Oktober 2017.

Kein Schreibfehler! Nicht von der Karlsruher Heimat, sondern von den Karlsruher Heimaten – im Plural – soll in der Ausstellung erzählt werden. Historische und aktuelle, offizielle und ganz persönliche Perspektiven auf das Thema und die Bedeutung von „Heimat“ werden dabei vorgestellt.

Im Stadtmuseum werden zunächst die gängigen Heimatklischees hinterfragt und dann in den Kapiteln „Heimat suchen“, „Heimat finden“, „Heimat bauen“, „Heimat zerstören“ und „Heimat inszenieren und instrumentalisieren“ neue Aspekte der Stadtgeschichte thematisiert. Ein eigener Raum ist den Statements von Karlsruherinnen und Karlsruhern gewidmet. Die Ausstellung will nicht abschließend bewerten „was Heimat ist“, vielmehr sollen Besucherinnen und Besucher am Ende Fragen mitnehmen – und persönliche Antworten geben.

Fragen zu „Karlsruher Heimaten“ werden auch im Pfinzgaumuseum gestellt. In Durlach stehen die Karlsruher Stadtteile im Mittelpunkt und der Ausstellungsteil untersucht, wie unterschiedliche Stadtteilidentitäten überhaupt entstehen.

Begleitet wird die Ausstellung von einem vielfältigen Rahmenprogramm der beiden Museen, unter anderem bietet der Verein „Badische Heimat“ mehrere Vorträge zum Thema an.

Programm im Mai 2017

  • Mittwoch, 3. Mai, 18 Uhr
    Kuratorenführung mit Dr. Alexandra Kaiser | Pfinzgaumuseum
  • Donnerstag, 4. Mai, 18 Uhr
    „In die Freiheit: Der lange Weg der Waldenser“ | Vortrag von Dr. Renate Buchenauer mit Präsentation des Hugenotten- und Waldenserpfades e.V. | Stadtmuseum
  • Sonntag, 7. Mai, 15 Uhr
    Führung mit Judith Göhre M.A. | Stadtmuseum
  • Mittwoch, 17. Mai, 19 Uhr
    Ein kunterbunter Abend: 50 Jahre „Meeting Durlach“! | Pfinzgaumuseum
  • Donnerstag, 18. Mai, 18 Uhr
    „Karl von Drais“, Buchvorstellung mit der Autorin Dr. Christine Beil | Stadtmuseum
  • Sonntag, 21. Mai (Internationaler Museumstag)
    11.15 Uhr | Führung mit Helene Seifert M.A. | Pfinzgaumuseum
    15 Uhr | „Ganz schön Drais!“ Karlsruhe. Heimat des Zweiraderfinders — eine Spurensuche mit Kevin Sternitzke M.A. | Stadtmuseum
  • Mittwoch, 31. Mai, 19 Uhr
    Heimat lernen? – Heimatkundeunterricht zwischen Kaiserreich und junger Bundesrepublik | In der Sonderausstellung „Karlsruher Heimaten“ stellt Christiane Torzewski historische Schulbücher vor, die Generationen mit ihrer Heimat vertraut gemacht haben | Stadtmuseum

Öffnungszeiten und Eintritt

Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais, Karlstraße 10, 76133 Karlsruhe

  • Di, Fr: 10-18 Uhr
  • Do: 10-19 Uhr
  • Sa: 14-18 Uhr
  • So: 11-18 Uhr

Pfinzgaumuseum in der Karlsburg Durlach, Pfinztalstraße 9, Eingang B, 76227 Karlsruhe

  • Mi: 10-18 Uhr
  • Sa: 14-18 Uhr
  • So: 11-18 Uhr

Der Eintritt für beide Teile der Ausstellung „Karlsruher Heimaten“ zusammen beträgt 4 Euro, ermäßigt 2 Euro. Kinder bis 12 Jahre, Schulklassen sowie Museumspassinhaber und Fördervereinsmitglieder sowie Mitglieder des Landesvereins Badische Heimat haben freien Eintritt.

Fotos: cg

Weitere Informationen

Pfinzgaumuseum: Museumsfest & „Karlsruher Heimaten“ | zur Galerie

Pfinzgaumuseum auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Spielen ausdrücklich erwünscht: neue Ausstellung in die Halle der Orgelfabrik. Foto: pm

„Ich möchte ein Spiel spielen“ – neue Ausstellung in der Orgelfabrik

Malte Römer und Rebecca Müller laden zu ihrer Kunstausstellung mit dem Titel „Ich möchte ein Spiel spielen“ in die Durlacher Orgelfabrik ein. Eröffnet…

mehr
Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Südtangente: Wer hatte Grün? Zeugen gesucht

Nach einem Verkehrsunfall am Freitagmittag (23. Februar 2024) auf der Südtangente bei Durlach sucht die Polizei Zeugen.

 

mehr
Tanzen bis der Leibarzt kommt: Tanzworkshop mit Helene Seifert im Pfinzgaumuseum. Foto: cg

Workshop zu barocken Tanzschritten

Prachtvolle und rauschende Feste fanden einst in der Durlacher Karlsburg statt, die von 1561 bis 1718 die Residenz der Markgrafen von Baden-Durlach…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien