Besser von Durlach in die Bergdörfer und zurück

Besser von Durlach in die Bergdörfer und zurück. Foto: om

Fotos: om

Vergangenen Freitag (23. Juni 2017) übergab Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup den neuen Radweg zwischen Zündhütle und Hohenwettersbach seiner Bestimmung.

In seiner Ansprache machte Mentrup deutlich, dass Karlsruhe eine Fahrradstadt sei, in Deutschland sogar die zweitfreundlichste. Umso mehr sei es wichtig, das Fahrradnetz auszubauen und bestehende Fahrradwege auf Sicherheit und Nutzbarkeit ständig zu überprüfen.

Die 1,6 Kilometer lange Strecke entlang der Durlacher Tiefentalstraße stellte hierbei eine besondere Herausforderung dar. „Sie ist kurvig, hat ein starkes Gefälle und hohes Verkehrsaufkommen – ich dachte damals im Wahlkampf 2013 nicht, dass das technisch realisierbar ist“, gab der SPD-Politiker zu. Auch die zu erwartenden hohen Kosten dieser planerisch schwierigen Trasse sah er damals als nur schwer stemmbar. Als dann aber 2016 das Land die Förderung bewilligte, stand dem insgesamt 1,5 Mio Euro teuren Projekt nichts mehr im Wege.

Zusammen mit Durlachs Ortsvorsteherin Alexandra Ries (Startpunkt der Stecke) und Hohenwettersbachs Ortsvorsteherin Elke Ernemann (Endpunkt) freut sich der gebürtige Mannheimer darauf, dass die Bürgerinnen und Bürger der Bergdörfer aber auch aus Durlach und Aue diesen Radweg rege nutzen, sei es, um Erledigungen zu machen oder sich einfach sportlich zu betätigen. Nach der Segnung durch Pfarrer Lucius Kratzert weihte der sportliche OB die Strecke gleich per Fahrrad ein.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Der Berg ruft: Die Turmberg Trophy. Fotos: Gloria Schmid

Der Berg ruft: Die Turmberg Trophy

Es wäre das 19. Turmbergrennen gewesen – leider kann das Rennen auch im Oktober nicht wie gewohnt stattfinden, da die Abstands- und Hygieneregeln im...

mehr
Auch dabei in Durlach: Die Konferenz der Vögel der Musikakademie diapason. Foto: diapason

Kultursommer Durlach – Gemeinsam auf Abstand

Unter dem Titel „Kultursommer in Durlach – Gemeinsam auf Abstand“ startet ab Samstag, 22. August 2020, ein buntes und abwechslungsreiches...

mehr
Bereits das dritte Jahr in Folge leidet der Karlsruher Wald unter massiver Trockenheit. Foto: cg

Anhaltende Trockenheit macht dem Wald schwer zu schaffen

In Karlsruhe hat es im Gegensatz zu anderen Gegenden im Land Anfang dieser Woche so gut wie keinen Regen gegeben.

mehr