In 4 Minuten den Turmberg hoch

Über 1,8 km Strecke ging es hinauf auf den Durlacher Hausberg. Fotos: Debertin/Schwenke

Über 1,8 km Strecke ging es hinauf auf den Durlacher Hausberg. Fotos: Debertin/Schwenke

Der Berg rief beim „Turmbergrennen“ – und dies bereits zum 16. Mal.

179 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von 6 bis 69 Jahren nahmen bei über 30 Grad die abgesperrte 1,8 km lange Strecke mit 120 Höhenmetern in Angriff.

Eröffnet wurde um 14 Uhr das Einzelfahren vom 8-jährigen Yannick Urban. Er wurde mit unter 11 Minuten in seiner Altersklasse Siebter. Stephan Kallauch hat wie in den vergangenen Jahren das Rennen spannend und begeisternd moderiert und Hunderte Zuschauer und Radsportfreunde aus Karlsruhe und der Region unterhaltend informiert.

Von 15.30 bis 17 Uhr wurden die finalen Rennen ausgetragen, dabei ging es in der Tat heiß her und es gab einige Kopf-an-Kopf-Rennen und knappe Ergebnisse. Anschließend wurden die Sieger auf der sonnigen Turmbergterrasse geehrt.

Den 1. Platz der Herren belegt Michael Markolf, der mit 3:59 Minuten das Ziel nur um Millisekunden vor Daniel Debertin, dem Schnellsten des Vorlaufs, erreichte. Bei den Frauen wurde die Erstplatzierte mit 4:57 Minuten Isabel Vogel.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Schüler halten Erinnerung wach

Gedenkgang zur Erinnerung an die Deportation der Durlacher Juden vor 81 Jahren – am Freitag (22. Oktober 2021).

mehr
Endlich wieder: Vorhang auf bei der Auemer Bühn. Grafik: pm

Endlich wieder: Vorhang auf bei der Auemer Bühn

Die Saison musste vergangenes Jahr Pandemie-bedingt abgebrochen werden. Jetzt kann es weitergehen mit dem „Maskenball uff'm Campingplatz“.

mehr
Blick aus dem Weinberg auf die Durlacher Altstadt. Foto: cg

Mit badischer Mundart um den Turmberg

In Durlach gibt es eine neue Attraktion: Zu den bereits vorhandenen Weinwanderwegen kommt nun ein circa zwei Kilometer langer Mundart-Dichter-Rundweg.…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien