. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Lektüretipps von Literaturbegeisterten

Durlacher Lesesommer. Foto: cg

„Durlacher Lesesommer“ lockt von 1. bis 3. August in den Schlossgarten.

Vorlesen bereitet Akteuren und Publikum Freude. Und wenn dann noch der Durlacher Schlossgarten die malerische Kulisse bildet, kann eigentlich nichts schief gehen. Zwischen den Rosenstöcken beim Nibelungenbrunnen servieren Literaturbegeisterte vom 1. bis 3. August 2017 jeweils ab 19.30 Uhr Häppchen aus ihren Lieblingsbüchern. Umsonst und draußen, bei Regen in der Karlsburg.

Neben Klassikern und Bestsellern erwartet Zuhörerinnen und Zuhörer auch Anspruchsvolles und Skurriles. Erster Leser des Durlacher Lesesommers ist zur Eröffnung Erster Bürgermeister Wolfram Jäger. Sein Tipp für die Sommerlektüre ist der Roman "Cox oder der Lauf der Zeit" von Christoph Ransmayr. Danach folgen Alexander Koch mit Ausschnitten aus "Löwen wecken" von Ayelet Gundar-Goshen und Cordula Sailer mit dem sardischen Autor Salvatore Niffoi "Die Legende von Redenta Tiria". Alexander Kempf ist der Vierte im Bunde und liest aus dem Klassiker "Mein Name sei Gantenbein" von Max Frisch bevor Annette Klocke den Abend mit "Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke" von Joachim Meyerhoff beendet.

Tags darauf präsentiert Monika Kaufmann Roger Willemsens Erlebnisbericht über ein Jahr als Zuhörer im Parlament "Das hohe Haus". Des Weiteren liest Simone Zerr Heiteres von Pierre M. Krause aus dem Schwarzwald "Hier kann man gut sitzen" und Susanne Hilz-Wagner Informatives aus Baden "Kleine Geschichte Badens" von Annette Borchardt-Wenzel. Jochen Wessalowski hat sich für einen Wiener Kurzkrimi aus "Tatort Kaffeehaus" entschieden, Christa Schulte für die Anthologie "Glücksmomente" von Hanns-Josef Ortheil. Zum Abschluss am Donnerstag, 3. August, versammeln sich im Park Alexandra Elflein ("Tagträumer“ von Ian McEwan), Wolfgang Semmler („Die rote Olivetti“ von Helge Timmerberg), Margarethe Schüssler ("Fahndungsbuch" von Rudolf Rolfs), Susanne Krauthauser („Raumpatrouille“ von Matthias Brandt ) und Sieglinde Ellgering ("Wunder wirken Wunder" von Eckart von Hirschhausen). Für Speis und Trank sorgt die Abteilung Gartenbau des Stadtamts Durlach.

Der Lesesommer ist eine gemeinsame Veranstaltung von Kulturamt, Stadtamt Durlach, Stadtteilbibliothek Durlach sowie den Durlacher Buchhandlungen.

Weitere Informationen

Durlacher Lesesommer auf Durlacher.de

von pia veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Das Schwimm-1x1 im Wölfle

Urlaub am Strand, Baden am See, Planschen im Pool: Ab sechs Jahren sollten Kinder sicher schwimmen können.

Neue Geschwindigkeitsmessung im Einsatz

Seit dem 9. August 2019 blitzt es im Stadtgebiet auf eine in Karlsruhe noch ungewohnte Art.

Weniger Unfälle, weniger Verletzte, leider mehr getötete Menschen – Verkehrsunfallbilanz für das erste Halbjahr 2019

Innenminister Thomas Strobl: „Der positive Trend von weniger Unfällen zeigt sich leider nicht bei den schweren Folgen. Zu viele Menschen lassen ihr...

Unfallflucht in Durlach: Geschädigter gesucht

In Durlach hat am späten Donnerstagabend (15. August 2019) laut Angaben einer Zeugin ein 80-jähriger Autofahrer einen geparkten Pkw gestreift und ist...

Spielerisch zu mehr Wertschätzung für Lebensmittel

Spinat, Kresse, Kartoffeln, Feldsalat … – fragt man die Kinder der Kita Zwergenstübchen in Aue, was in ihren zahlreichen Hochbeeten wächst, merkt man...

Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle informiert: „Sicher wohnen – Einbruchschutz“

Am 29. August 2019 kommt das „i MOBIL“ der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle auf den Karlsburg-Vorplatz.

Diakonisches Werk Karlsruhe startet Quartiersmanagement in Durlach-Aue

Das Diakonische Werk Karlsruhe steigt in den Bereich Quartiersmanagement ein und beginnt mit dem Stadtteil Durlach-Aue.

Schwieriger Kampf gegen anhaltende Trockenheit

Der teils kräftige Regen der vergangenen Tage darf nicht darüber hinwegtäuschen: Die Trockenheit hält wie in den vergangenen Jahren, extrem 2013, 2016...

Karlsruhe achtet stärker auf die Sauberkeit

Wer in der Fächerstadt künftig eine Ordnungswidrigkeit begeht, muss mit einem deutlich höheren Bußgeld als bisher rechnen.

Betrüger manipulieren Unternehmensmitarbeiter – auch Durlacher Firma im Visier

In den vergangenen Wochen versuchten Kriminelle verschiedene Karlsruher Unternehmen mit der bekannten Betrugsmasche „CEO-Fraud“ oder mittels...

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de