Vorschläge zur Verkehrserschließung „Oberer Säuterich“

Vorschläge zur Verkehrserschließung „Oberer Säuterich“. Grafik: buegda

Grafik: buegda

Die Arbeitsgemeinschaft AGG („Aue Gemeinsam Gestalten“) – eine AG der Bürgergemeinschaft Durlach und Aue e.v. (BÜGDA) – macht Vorschläge und nimmt Stellung zum Architektenwettbewerb „Oberer Säuterich“.

Verkehr

Vorschlag 1: Erschließung des „Oberer Säuterich“ über die Fiduciastraße, Schlesier Straße, neuer Verkehrskreisel  im Bereich der Straßenbahnkreuzung mit Begradigung der Anschlussstelle östliche Schlesier Straße, um diese gefährliche, unübersichtliche  Biegung zu entschärfen. Am Kreisel nach Süden über die Bahngleise mit vorgelagerter Ampelregelung bis zur „Neuen Mitte“, von dort Verteilung ins Planungsgebiet.

Vorschlag 2: Neuer Verkehrskreisel  Fiduciastraße/Schlesier Straße, um hier keinen Stau zu erzeugen.

(siehe auch Planskizze)

Festplatz/Hansaplatz

In die Freiraumgestaltung  einbeziehen; z.B. mit dem Element Wasser und „Uferpromenade“, sowie ansteigende Zuschauer-Sitzreihen an den Böschungen im Osten und Süden für Freilufttheater und anderen Publikumsveranstaltungen.

Maßstäblichkeit

Die Gebäudehöhen sollten III +1/2 Geschosse möglichst nicht überschreiten und im Bereich der Karpatenstraßen- Bebauung mit vermittelnder Höhe geplant werden. Die hohe Verdichtung, besonders bei K9, sollte in jedem Fall verringert werden und die Cluster auch im Inneren Außenraum-Qualitäten entwickeln.

Grünflächen

Die Ausgleichsflächen im Süden und Westen des Planungsgebiets werden ausdrücklich positiv bewertet und steigern die Attraktivität dieser Freiflächen für Fuß- und Radwegbeziehungen, sowie Freizeitaktivitäten.

Frischluftschneise entlang der Straßenbahnlinie

Der ungehinderte nächtliche Kaltluftaustausch aus den höhergelegenen östlichen Bergregionen sollte möglichst ungestört, ohne abriegelnde Bebauung, bis hin zu den Lohn-Lissen erhalten bleiben. Fuß- und Radweg sollten die Bahnlinie begleiten, wie bereits im Norden ausgeführt.

„Neue Mitte“

Der Gestaltung und Nutzung dieses Platzes kommt große Bedeutung zu;  hier sollten eindeutige Raumkanten definiert werden.

Weitere Informationen

Bürgergemeinschaft Durlach und Aue 1892 e.V. auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

 v.l.n.r.: Ahmet Emmez (TBA), Gunnar Petersohn (stadtmobil), OV Alexandra Ries, Ulrike Fessler-Ertl (stadtmobil) und Ella Madak (TBA). Foto: om

Neue Zeichen in der Stadt

Am Freitag (3. Juli 2020) wurden am Parkplatz „Am Blumentor“ neue Parkplätze für „stadtmobil“ eingeweiht.

mehr
1935 gegründet, 1945 neu in Betrieb genommen: Vor 75 Jahren erlebte das Freibad Wölfle einen Neubeginn. Foto: Wittemann

Vor 75 Jahren: Neubeginn für das „Wölfle“ mit US-Soldaten und Feuerwehr

Vor 75 Jahren, im Juli 1945, schlug die zweite Geburtsstunde des 1935 gegründeten und im Zweiten Weltkrieg beschädigten Freibads Wölfle.

mehr
Maske tragen und Abstand halten zählt weiterhin. Foto: cg

40 Neuinfektionen innerhalb einer Woche

Nachdem die Zahl der Neuinfizierten im Stadt- und Landkreis Karlsruhe über einen längeren Zeitraum auf einem niedrigen Stand konstant blieb, wurden...

mehr