Leserbrief: Wiederaufbau eines Karlsburg-Flügels

Leserbriefe

Leserbrief von Ullrich Müller (Durlach) vom 3. Januar 2017.

Schon immer habe ich die Schulpavillions als eine „Faust aufs Auge“ empfunden und sicherlich geht es vielen Mitbürgern auch so. Mit dem geplanten Abriss der scheusslichen Stahlbetonbauten ergibt sich die einmalige Gelegenheit, die Bausünde der 1960er Jahre zu korrigieren. Dass die Bauverwaltung allerdings da wieder vor die Karlsburg einen Sicht versperrenden „zeitgemässen“ Neubau hinstellen will, entzieht sich absolut meinem Verständnis. Es ist sehr löblich, dass die Initiative „Stadtbild Deutschland“ den Vorschlag macht, den historischen „Dienerbau“ wieder aufzubauen. Zusammen mit der Karlsburg wird das Ensemble die Altstadt von Durlach erheblich aufwerten.

Was ich nicht verstehen kann ist, dass dieses Vorhaben nicht öffentlich diskutiert worden ist, ganz im Gegensatz zum vor jahren geplanten Bau des Turmberghotels. Vor Auslobung eines Wettbewerbs hätte die Verwaltung die Meinung der Durlacher Bürgerschaft zu diesem sensiblen Bauvorhaben unbedingt einholen müssen. So entsteht der Eindruck, mal wieder vor vollendete Tatsachen gestellt zu werden. Und wenn Bebauung, warum dann nicht den historischen Zustand herstellen, statt weiter eine architektonische Verfremdung zu praktizieren.

Unsere Entscheidungsträger sollten jetzt schleunigst für eine  öffentliche Diskussion sorgen. In Durlach und Karlsruhe sind schon genügend Bausünden begangen worden.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Ortsvorsteherin Alexandra Ries wendet sich mit einem Ostergruß an die Bürgerinnen und Bürgern der Markgrafenstadt. Foto: cg

Ortsvorsteherin Ries sendet Ostergrüße – OB Mentrup dankt für „umsichtiges und solidarisches Verhalten“

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup dankt den Karlsruherinnen und Karlsruhern für ihr „umsichtiges und solidarisches Verhalten auch seit den ersten...

mehr
Andreas und Roswitha Kehrle freuen sich auf Kundschaft: Nach jetzigem Stand wird das Café Kehrle in Durlach auch am Karfreitag für drei Stunden seinen Ladenverkauf öffnen (13 bis 16 Uhr). Foto: cg

Ladenschließung über die Osterfeiertage – Ausnahmen bei Bäckereien und Konditoreien

An Karfreitag und Ostersonntag 2020 bleiben in Baden-Württemberg alle Geschäfte geschlossen. Ausnahmen bilden dabei am Karfreitag Bäckereien und...

mehr
Übergabe von Schutzvisieren an die Einsatzzentrale. Foto: pm

Gemeinsam gegen das Virus: Berufliche Schulen in Karlsruhe fertigen Schutzvisiere

Die Beruflichen Schulen in Karlsruhe organisieren in einer gemeinsamen Initiative die Herstellung von Gesichtsschutzmasken für Kliniken, Pflege- und...

mehr