„Macht und Pracht“ beim Tag des offenen Denkmals

Auch der Basler-Tor-Turm kann besichtigt werden. Foto: cg

Auch der Basler-Tor-Turm kann besichtigt werden. Foto: cg

Unter dem bundesweiten Motto „Macht und Pracht“ öffnen sich am Sonntag, 10. September 2017, einmal mehr zahlreiche, sonst häufig nicht oder nur schwer zugängliche Gebäude zum Tag des Offenen Denkmals.

Der Freundeskreis Pfinzgaumuseum – Historischer Verein Durlach hat zusammen mit Gerda Schneider-Sato wieder dafür gesorgt, dass in Durlach zum Tag des offenen Denkmals mehrere interessante Objekte geöffnet werden und zu bestaunen sind.

Unter anderem zeigt Puppenspieler Stefan Blinn seine Kutschensammlung und seine Schmiede-Esse, Gerda Schneider-Sato öffnet eines der ersten in der Altstadt restaurierten Häuser mit vielen Kunstwerken. Gegenüber davon kann man sich das geöffnete Altstadthaus Zunftstraße 20 mit einer Spindeltreppe ansehen, ebenso wie das Altstadthaus in der Bienleintorsraße 37 von Wolfgang Semmler. Der Basler-Tor-Turm mit seinen alten Gefängniszellen ist wieder geöffnet und kann bestiegen werden. Am Eingang hat der Historische Verein einen Bücherstand mit reichlich Literatur über Durlach aufgebaut.

Programm in Durlach

Basler-Tor-Turm

Basler-Tor-Straße 2
11 bis 17 Uhr | Besichtigung, Führungen nach Bedarf | Mirko Felber, Günther Malisius

Ev. Stadtkirche

Pfinztalstraße 31
11.30 bis 16 Uhr | Besichtigung
13 bis 13.30 Uhr | Orgelmusik im Rahmen des Orgelspaziergangs
14 bis 16 Uhr | Turmbesteigung möglich (nicht für Kinder geeignet)

Kath. Kirche St. Peter und Paul

Kanzlerstraße 2
13 bis 17 Uhr | Besichtigung, Informationsstand Förderverein, Turmführungen im Halbstundentakt nach Bedarf (Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und festes Schuhwerk erforderlich)
14 Uhr | Führung zum Bildprogramm
16 Uhr | Führung zur Planungsgeschichte

Historische Schmiede

Mittelstraße 16 und 18
11 bis 15 Uhr | Teil der Kutschensammlung und die original erhaltene Schmiede sind geöffnet

Galerie Schneider-Sato

Zunftstraße 9
10 bis 15 Uhr | Erbaut 1707, Lehm- und Strohwickeldecke, Fachwerkdecke und Wände

Fachwerkhaus

Zunftstraße 20
10 bis 12 und 14 bis 16 Uhr | Einfahrtsbogen von 1767, eines der wenigen Häuser, welches quer zur Straße stehen bleiben durfte, weil nach dem Brand das Fachwerk noch erhalten war. Besonderheiten: Die Spindeltreppe geht über 3 Stockwerke.

Wohnhaus

Bienleintorstraße 37
10 bis 15 Uhr | Erbaut 1716-42, im Hinterhaus von 1842, grenzt an die Zwingermauer an, welche im Kellergewölbe noch sichtbar ist.

Weitere Informationen

Tag des offenen Denkmals auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Wie das Hansa-Fest hat auch das Schubkarren-Rennen Tradition: Hier die Rennen 1964 und 2016 im Vergleich. Foto: ARGE Aue

7. Hansa-Fest Ende Juli – Feiern für den guten Zweck!

Am 27. und 28. Juli 2024 dreht sich auf dem Hansaplatz alles wieder um das beliebte Aumer Kultgetränk: dem „Hansa“ – die ARGE Aue lädt zu ihrem…

mehr

Künstlergruppe „Goldener Flor“ mit einer Kunstausstellung

Vier befreundete Künstler und Künstlerinnen (Kurt Boecker, Olga David, Arne Groh und Katharina Valeeva) laden Kunstinteressierte zu einem…

mehr

Jugendliche wollen direkt Einfluss nehmen

Jugendbeteiligung in Durlach: Erste Treffen sind geplant.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien