Goldregen für Turmbergwein aus Durlach

Goldregen für Turmbergwein aus Durlach

Foto/Grafik: cg/om/pm

Staatsweingut Karlsruhe-Durlach holt über 30 Prämierungen – Doppelgold für Riesling, Riesling SL und Auxerrois

Die Turmbergweine des Jahrgangs 2015 stehen auf dem Siegertreppchen für Qualitäts- und Prädikatsweine: Insgesamt 33 Auszeichnungen erhielt das Staatsweingut Karlsruhe-Durlach vom Badischen Weinbauverband, der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) und dem internationalen Weinwettbewerb AWC Vienna – darunter neunmal Gold und vierundzwanzigmal Silber. Mit dreimal Doppel-Gold besonders erfolgreich: der Riesling trocken, der Riesling SL trocken und der Auxerrois trocken. Der Riesling trocken erhielt mit 88 von 100 Punkten die Sonderauszeichnung „Best of Riesling 2016“, vergeben vom Weinfachverlag Meininger. Der Auxerrois Sekt Brut schaffte es in die Endrunde der DLG „TOP 12 der besten Sekte“ und wurde außerdem mit Gold gewürdigt. „Unsere Turmbergweine zeichnen sich traditionell durch hohe Qualität aus. Das zeigen auch die hervorragenden Ergebnisse, die sie Jahr für Jahr bei den Prämierungen erzielen“, berichtet Dr. Ulrich Theileis, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der L-Bank.

Basis für den Erfolg war das Jahr 2015 – Wachstums- und Erntejahr für die nun prämierten Weine. Thomas Ulmer, Kellermeister des Staatsweinguts, ist zufrieden: „Mit 34.000 Litern ist der Jahrgang seit 2012 der ertragreichste.“ Auf einen verregneten Frühling folgte ein außergewöhnlich heißer Sommer, den die Reben ohne Unwetter- und Hagelschäden überstanden. Die Dürre verhinderte Probleme mit der eingeschleppten Kirschessigfliege – die im Gegensatz zu heimischen Essigfliegenarten auch intakte, reifende Früchte befällt. Bei der Lese im Herbst 2015 konnten gesunde und aromatische Trauben mit sehr gutem Mostgewicht geerntet werden. Dabei bezieht sich das Mostgewicht als wichtiges Qualitätsmerkmal hauptsächlich auf den Anteil des gelösten Zuckers, der für den späteren Alkoholgehalt entscheidend ist.

Sterne stehen für Klasse

Die Qualität der Turmbergweine lässt sich seit dem 2015er Jahrgang auch an den Flaschen erkennen. Das neue Design mit bis zu drei Sternen gibt Auskunft über die Klasse, ähnlich wie die Sternebewertung bei Hotels. Kriterien für die Klassifikation sind unter anderem Qualität, Farbe, Aromen und Mostgewicht der handverlesenen Trauben.

Gin – Edles vom Wachholder

Genuss abseits des Weinregals bietet das Staatsweingut mit dem KAGin. Das zweite Jahr in Folge veredelten die Durlacher Brenner den Wacholder als Grundstoff des Gins mit 54 verschiedenen Gewürzen, Kräutern und Früchten. Herausgekommen ist ein kräftiger Dry Gin mit 45 Prozent Alkohol und einem komplexen und fruchtigen Geschmack. „Der Gin als aktuelles Trendgetränk kommt sehr gut an. Im vergangenen Weihnachtsgeschäft war der KA-Gin binnen kurzer Zeit vergriffen“, weiß Jana Menzel, die Marketing und Vertrieb des Weinguts betreut. Den KAGin gibt es direkt beim Staatsweingut in der Durlacher Posseltstraße sowie in einigen Geschäften in der Karlsruher Innenstadt, wie El Corazón, Scheck-in und Karstadt.

Zum Weingut

Seit beinahe einem Vierteljahrhundert ist das Staatsweingut Karlsruhe- Durlach im Besitz der L-Bank. Am Durlacher Turmberg und in Grötzinger Hanglagen baut das Weingut auf neun Hektar Rebfläche traditionelle Rebsorten wie zum Beispiel Lemberger oder Spätburgunder an. Diese für das Mikroklima und die mineralreichen Kalkböden besonders geeigneten Rebsorten bilden beste Voraussetzungen für die charakteristische Ausprägung der Weine. 2013 wurden zudem Chardonnay-Reben gepflanzt. Das Ziel des Staatsweingutes ist die qualitäts- und umweltorientierte Produktion hochwertiger Weine auf historischem Boden.

Weitere Informationen

Staatsweingut Karlsruhe-Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

„Älter werden in Durlach-Aue“ 2024. Grafik: pm/cg

3. Aktionswoche „Älter werden in Durlach-Aue“ vom 24. bis 28. Juni 2024

Das Quartier Durlach-Aue und das Nachbarschaftslotsenprojekt des Diakonischen Werkes Karlsruhe laden die Bürgerinnen und Bürger aus Durlach-Aue zur 3.…

mehr
Scheckübergabe (v.l.): Yps Knauber und Vorsitzende Monika Storck von der „Hanne-Landgraf-Stiftung“, Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter „Vollack“, und „Vollack“-Partner Claudius Uiker. Foto: pm

Engagement gegen Kinderarmut in Karlsruhe

„In Karlsruhe leben über 5.000 Kinder unter der Armutsgrenze – mit unmittelbaren Folgen: Die Chancen der Kinder auf eine gleichberechtigte soziale…

mehr
Buchcover: Egon Eiermann, Haus Eiermann, Baden-Baden. Quelle: Dr. Gerhard Kabierske, Karlsruhe

„Egon Eiermann, Haus Eiermann Baden-Baden“ – Buchvorstellung mit Autor Dr. Gerhard Kabierske

Der Landesverein Badische Heimat e.V. – Regionalgruppe Karlsruhe lädt zu seiner nächsten Veranstaltung am Mittwoch, 19. Juni 2024, um 19.30 Uhr im…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien