Das Rote Kreuz feierte mit seinen Partnern

Das Rote Kreuz feierte mit seinen Partnern. Foto: pm

Fotos: pm

Im voll besetzten und dank der Spenden von renommierten Blumenfachgeschäften festlich geschmückten Festsaal der Durlacher Karlsburg feierte das Deutsche Rote Kreuz Ortsverein Durlach am vergangenen Wochenende sein 125-jähriges Vereinsjubiläum.

Nicht genug damit, so konnte man auch gleich das 50-jährige Jubiläum des Durlacher Jugendrotkreuzes und das 25-jährige Bestehen des eigenständigen Ortsvereins mitfeiern.

Nach reichlich Vorarbeit war es dann so weit und Ortsvereinsvorsitzender Bernhard Warter konnte die Gäste darunter auch zahlreiche Prominente herzlich willkommen heißen. Mit einer Übersicht über die chronologische Entwicklung des Durlacher Roten Kreuzes und der Vorführung von einigen Beispielen an Ausstattung und Ausrüstung aus der ganzen zurückliegenden Zeit bot die Durlacher Bereitschaft neben der historischen Krankenfahrtrage und einigen mit entsprechenden Uniformen ausgestatteten Schaufensterpuppen ein lebendiges Bild aus vergangenen Tagen. Bernhard Warter merkte an, dass die heutigen Aufgaben vielfältiger geworden sind, der Durlacher Ortsverein aber auch reagiert hat und in seiner Struktur mit Bereitschaft, Sozialer Arbeitsgemeinschaft, Katastrophenschutzeinsatzeinheit sowie Jugendrotkreuz auch entsprechend vielfältig aufgestellt ist.

Das Jugendrotkreuz führte einen Sketsch auf, der die am 4. November 2016 anstehende Blutspendeaktion zum Thema hatte. In seiner Festrede führte Kreisgeschäftsführer Biermann die Verdienste des Durlacher Roten Kreuzes unter Führung von Bernhard Warter aus und zeichnete ein Bild der vielfältigen Aufgaben des Roten Kreuzes auf der Kreisverbandsebene. Neben den Dienstjahresehrungen beim Jugendrotkreuz standen auch diese bei den Aktiven der Bereitschaft an. Höhepunkt dabei war die Auszeichnung von Ehrenbereitschaftsleiter Herbert Warter für 60-jähriges Mitwirken.

Unterhaltungsbeiträge wurden von den Partnern des DRK Durlach dargeboten so zum Beispiel vom Tanzmariechen des Elferrats der Lyra Durlach, von der Step-Aerobicgruppe der TG Aue, vom Tanzmariechen des Beiertheimer CC und auch der Chor der Lyra trug zum Gelingen des Abends bei. Selbst das Publikum wurde bei einem Programm mit Rhythmusbändern quasi als Präventionsbeitrag aktiv mit einbezogen. Zwischendurch ertönte dabei auch immer wieder mit passenden Beiträgen der Durlacher Drehorgelspieler Markus Leyerle. Und auch der Durlacher Nachtwächter alias Günther Malisius kam vorbei und schaute mal ob alles mit rechten Dingen zugeht wobei auch er das DRK Durlach als Sicherheitsgarant hervorhob.

Im Foyer waren nicht nur eine ganz besondere Jubiläumstorte sowie ein kulinarisches Buffet aufgestellt sondern auch Kaffee, Bier, Wein und nichtalkoholische Getränke, die größtenteils von Durlacher Geschäftsleuten gespendet waren, warteten auf ihre Abnehmer. Die von zahlreichen Firmen und Betrieben bereitgestellten Gaben wurden in einer Tombola zugunsten der Vereinsarbeit verlost. Das vom Karlsruher SC zur Verfügung gestellte Trikot mit den Autogrammen aller Spieler erbrachte weitere Gelder für die Jugendarbeit.

Höhepunkt war die Überreichung eines Schecks der Arbeitsgemeinschaft Durlacher und Auer Vereine in Höhe von 1900 Euro für die Beschaffung der dringend erforderlichen, neuen Einsatzbekleidung der Einsatzkräfte, den Wolfgang Herb als Repräsentant der ARGE dem Ortsvereinsvorsitzenden Bernhard Warter überreichte. Da der Betrag die obligatorische Jubiläumsgabe in Höhe von 125 € bei Weitem überstieg, sicherte sich der Durlacher Dachband als Gegenleistung den Sanitätsdienst für die Veranstaltungen der ARGE in den kommenden Jahren.

In zahlreichen Grußworten wurde stets die Verlässlichkeit, Einsatzbereitschaft, Kompetenz sowie insbesondere die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit von den Organisations- und Vereinsvertretern betont, die als Partner des DRK auf der Bühne ein buntes Bild der Vielfältigkeit der DRK-Arbeit abgegeben haben. Stellvertretend vom Rathaus Durlach überbrachte der stellvertretende Ortsvorsteher Martin Pötzsche den Dank und die Glückwünsche.

Bernhard Warter dankte abschließend allen Beteiligten, die in vielfältiger Weise zum Gelingen des Abends beigetragen haben, wünschte allen Gästen einen guten Nachhauseweg und insbesondere Gesundheit für die kommende Zeit.

Weitere Informationen

Deutsches Rotes Kreuz - Ortsverein Durlach e.V. auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Angebote und Aktionen: Der Verkaufsoffene Sonntag lädt zum Einkaufsbummel in die Markgrafenstadt ein. Foto: cg

Verkaufsoffener Sonntag am 28. April: „Durlach blüht auf...“

Auch in diesem Frühjahr findet in Durlach wieder ein verkaufsoffener Sonntag statt. Am 28. April 2024 haben die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet…

mehr

Bei den Grabungen am Hengstplatz wurde noch mehr „gefunden“

Die Bauarbeiten für den neuen Wohnkomplex am Durlacher Hengstplatz schreiten weiter voran. Doch nach den „gefundenen“ über 160 Skeletten auf dem Areal…

mehr
Das „Kruschtlmärktle“ für Kinder und Jugendliche hatte 2023 Premiere. Foto: cg

„Kruschtlmärktle“ am 27. April – Flohmarkt für Kinder und Jugendliche in Durlach

Das Stadtamt Durlach veranstaltet in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Durlacher und Auer Vereinen und dem Kinder- und Jugendhaus Durlach nach…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien