Ein echter Netzwerker

Carsten Spelter fühlt sich in Durlach pudelwohl – hier auf der Turmbergterrasse. Foto: vk

Carsten Spelter ist „Multi-Funktionär“ aus Passion und Liebe zu Durlach.

Keine Frage, Carsten Spelter ist ein echter Multifunktionär – und in Durlach bekannt wie ein bunter Hund. Der 62-Jährige arbeitet im Stadtamt, ist Leiter der Abteilung Friedhof, Standesbeamter und zuständig für die Kultur in der Markgrafenstadt.

Zudem ist er langjähriger Vorsitzender der „ARGE“, einem Zusammenschluss von knapp 80 Vereinen in Durlach und Aue, sowie Geschäftsführer der „ARGE Altstadtfest“. Seit 43 Jahren ist der gebürtige Durlacher engagiert ehrenamtlich tätig. Wichtig ist ihm die Förderung und Wahrung der Interessen der Mitgliedsvereine. Erst kürzlich hat er mit dem Leiter der Hauptverwaltung Thomas Rößler, vielen Helfern und Aktiven der Vereine das Durlacher Altstadtfest gestemmt. „Das ist wieder mal sehr gut gelaufen. Das freut uns natürlich. Das Altstadtfest ist längst ein großes Ereignis“, betont Spelter: „Wir haben insgesamt elf Bühnen. Vor allem ist es ein Treffpunkt und ein Pflichttermin für die Durlacher und weit darüber hinaus.“ Er kann sich noch gut an die Ursprünge des Fests erinnern, damals, als 1977 die Fußgängerzone in Durlach eingeweiht wurde.

Die Kooperation mit dem Stadtamt und den Vereinen sei hervorragend, betont der Netzwerker, der sich darüber freut, dass in Durlach alle an einem Strang ziehen und es kurze Wege gibt. „Wir haben ein tolles Netzwerk. Ehrenamt wird hier noch ganz groß geschrieben“,weiß der Multi-Funktionär aus der Praxis. Natürlich ist bei der Organisation des Traditionsfests einiges zu beachten. „Das hat über die Jahre stark zugenommen. Allein die Auflagen für Sicherheit sind ganz andere als bei den Anfängen. Der bürokratische Aufwand ist mittlerweile immens“, so Spelter. Früher genügte ein schmaler Ordner, heutzutage füllen die Unterlagen alleine fünf große Ordner. Dennoch überwiege der Spaß, trotz des Frustes, der manchmal bei so viel Aufwand und Verantwortungmitschwinge.

Ob „Klassik am Turm“ (2017 mit neuem Konzept), „Kruschtlmärkte“ oder der „Mittelalterliche Weihnachtsmarkt“ an der Karlsburg: „Es macht einfach Freude, Menschen zusammen zu bringen“, betont das Organisationstalent.

Allerdings will sich der „Strippenzieher der Durlacher Kulturszene“ in Bälde zurückziehen. Das nächste Altstadtfest wird wohl sein letztes sein. „Danach gehe ich in Rente. Dann sollen mal die Jungen ran. Ich habe ja im Privaten oft zurückstecken müssen, weil der Zeitaufwand einfach groß war. Nun kommen die Enkel oder Reisen, die ich mit meiner Frau schon lange geplant habe, zu ihrem Recht“, so der Durlacher, dem Fernreisen – unter anderem nach Brasilien oder in die USA – vorschweben.

Weitere Informationen

Stadtamt Durlach auf Durlacher.de

Arbeitsgemeinschaft Durlacher und Auer Vereine e.V. („ARGE“) auf Durlacher.de

Klassik am Turm auf Durlacher.de

Kruschtlmarkt auf Durlacher.de

Arbeitsgemeinschaft Durlacher Altstadtfest auf Durlacher.de

Durlacher Altstadtfest auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Das großformatige Turmbergbahnmodell wurde im KVV-Kundezentrum (Durlacher Allee) präsentiert. Fotos: cg

Großformatiger „Blick in die Zukunft“: Turmbergbahn-Modell kann ab sofort besichtigt werden

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) präsentierten das dreieinhalb Meter lange Modell der verlängerten Turmbergbahn im Maßstab 1:160 – Besichtigung im…

mehr
ARTVENT in der Durlacher Orgelfabrik. Foto: cg

Für alle, die das Besondere lieben: ARTVENT 2022 in der Orgelfabrik Durlach

ARTVENT „Kunst und Handwerk – Handwerk und Kunst“ zum 20. Mal in der Orgelfabrik in Durlach.

mehr
Weihnachtsmarkt im Rathaus Durlach. Foto: cg

Durlach im Advent: Gemütlichkeit trifft auf Kunsthandwerk unter neuer Führung

Er ist etwas Besonderes: Der kleine aber feine Weihnachtsmarkt zieht in der Adventszeit Einheimische wie Gäste in das liebevoll geschmückte Gewölbe…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien