Cent hinterm Komma „kruschdeld“ mit

Michael Kuppinger alias Käptn Mike und „Leinen Los“-Initiator Carsten de la Porte beim „morgentlichen Apell“ an Bord. Foto: dlp

Michael Kuppinger alias Käptn Mike und „Leinen Los“-Initiator Carsten de la Porte beim „morgentlichen Apell“ an Bord. Foto: dlp

3. Kruschdelbraten-Essen im Traube-Biergarten in direkter Nachbarschaft zum Namensgeber Kruschtlmarkt (siehe Artikel zum Thema) zu Gunsten der Aktion „Leinen los“.

Am Samstag, den 15. Oktober 2016 findet zum dritten Mal das Durlacher Kruschdelbraten-Essen zugunsten des Durlacher Fördervereins „Cent hinterm Komma“ im Biergarten der Traube in der Marstallstraße in Durlach statt. Ab 10.30 Uhr und nur so lange Vorrat reicht können die Besucher gegen eine Spende ein leckeres Krustenbraten-Weckle genießen – und das alles auch noch für den guten Zweck. Der Erlös kommt ausschließlich dem schon traditionell alljährlich stattfindenden inklusiven Segeltörn „Leinen Los für Menschen mit und ohne Handicap“ zugute.

Der Verein führt diesen Ausflug ins holländische Ijsselmeer seit nunmehr 7 Jahren durch und die Aktion erfreut sich eine stetig wachsenden Begeisterung der Teilnehmer, aber auch einer immer stärker wahrgenommenen Strahlkraft, was den Inklusionsgdanken für Menschen mit Handicap angeht. „Wir haben bewusst keine Betreuer dabei, sondern sind einfach eine bunt zusammengewürfelte Truppe von Menschen, die gemeinsam eine Woche Urlaub machen. Da ist es egal, ob ein Teilnehmer sehbehindert ist, am Downsyndrom leidet oder an Epilepsie, groß oder klein ist  – jeder arbeitet auf dem Schiff nach seinen Möglichkeiten mit und bringt sich ein“, so Carsten de la Porte, Initiator und Geschäftsführer von „Cent hinterm Komma“.

Mit Aktionen wie dem Kruschdelbraten-Essen folgt man einer Traditon von Spendensammel-Aktionen, die der Verein über Jahre hinweg immer wieder erfolgreich umsetzt. Gemäß dem Motto, „wer uns unterstützt, der soll auch was positives mitnehmen“ stellt sich Cent hinterm Komma immer wieder in den Dienst der Inklusion. „Was dieses Thema anbetrifft waren wir schon immer Vorreiter und Impulsgeber für so manche Aktion, die mittlerweile nicht nur in Durlach sondern in der ganzen Region realisiert wurde“, so der Fundraiser weiter.

Das ehrenamtliche Team freut sich natürlich auf viele Kruschdler und ein paar Sonnenstrahlen, damit der Inklusionsgedanke auch zukünftig seine Umsetzung findet.

Weitere Informationen

Cent hinterm Komma® e.V. (Infos uns Links zum Unterstützen) auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Die Werstofftonnen sollen im dreiwöchigen Rhythmus geleert werden. Foto: cg

Wertstofftonnen werden wieder geleert – Bürgerdienste nicht mehr im Notbetrieb

Bei der Pressekonferenz am gestrigen Mittwoch kündigte Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup eine Wiederaufnahme der Wertstofftonnen-Leerung an. Zudem...

mehr
In diesem Jahr heißt es (auch) an Ostern: #stayathome. Foto: cg

„Es gibt keinen Grund zur Entwarnung“

Ministerpräsident Winfried Kretschmann macht deutlich, dass es noch keinen Grund zur Entwarnung gibt. Die Lage sei unverändert ernst.

mehr
Für Bedürftige: der Gabenzaun in Durlach. Fotos: cg

Gabenzaun am Durlacher Bahnhof: Obdachlosen und Bedürftigen helfen

Für Menschen, die am Existenzminimum leben oder obdachlos sind, ist das Leben seit der Corona-Pandemie noch schwieriger geworden. Viele Einrichtungen...

mehr