. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Bewegung für Menschen mit neurologischen Handicaps

Foto: PSV Karlsruhe

Nicht mehr ganz neu, aber noch viel zu unbekannt ist die Neuro-Sport Gruppe des PSV Karlsruhe: Die Neuro-Sport Gruppe des PSV.

Sie findet immer montags und donnerstags, 10 - 11 Uhr und 11.15 - 12.15 Uhr (Halle 1) statt und ist ein Bewegungsangebot für Menschen mit neurologischen Handicaps. Es handelt sich um laufende Trainingseinheiten – der Einstieg ist also jederzeit möglich.

Das Angebot, das es beim PSV seit 2008 gibt, richtet sich beispielsweise an Menschen, die sich nach einem Schlaganfall wieder sportlich betätigen wollen. Aber auch Menschen, die an Parkinson, Multiple Sklerose, Morbus Bechterow oder Schädel-Hirn-Traumata leiden, sind angesprochen.

Bewegung und Wahrnehmung werden hier auf spielerische Weise gefördert, das sorgt für neues Selbstbewusstsein und neue soziale Kontakte. Der Neuro-Sport ist damit ein wichtiger Bestandteil des gesamten Rehabilitationsprozesses.

Jedes Jahr erleiden in Deutschland rund 200.000 Menschen einen Schlaganfall, viele andere leben mit neurologischen Beeinträchtigungen aufgrund von Krankheiten und Unfällen. Es ist also besonders wichtig, dass ein Angebot dieser Art bei Betroffenen und Angehörigen bekannt ist.

Sport und Bewegung für Menschen mit neurologischen Handicaps fördert

die Mobilität, die Alltagskompetenz, die Grob- und Feinmotorik, die physische Leistungsfähigkeit, die Hirnleistung und die kognitiven Funktionen.

Sport und Bewegung für Menschen mit neurologischen Handicaps

vermeidet Folgeerkrankungen, stabilisiert den psychischen Zustand (Depressionen, Angst), verbessert die sozialen Kontakte, hat positive Auswirkungen durch den Gruppeneffekt (Krankheitsbewältigung, Selbstwertgefühl, Motivation).

Weitere Informationen

Polizeisportverein Karlsruhe e.V. auf Durlacher.de

von pm veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Das Schwimm-1x1 im Wölfle

Urlaub am Strand, Baden am See, Planschen im Pool: Ab sechs Jahren sollten Kinder sicher schwimmen können.

Neue Geschwindigkeitsmessung im Einsatz

Seit dem 9. August 2019 blitzt es im Stadtgebiet auf eine in Karlsruhe noch ungewohnte Art.

Weniger Unfälle, weniger Verletzte, leider mehr getötete Menschen – Verkehrsunfallbilanz für das erste Halbjahr 2019

Innenminister Thomas Strobl: „Der positive Trend von weniger Unfällen zeigt sich leider nicht bei den schweren Folgen. Zu viele Menschen lassen ihr...

Unfallflucht in Durlach: Geschädigter gesucht

In Durlach hat am späten Donnerstagabend (15. August 2019) laut Angaben einer Zeugin ein 80-jähriger Autofahrer einen geparkten Pkw gestreift und ist...

Spielerisch zu mehr Wertschätzung für Lebensmittel

Spinat, Kresse, Kartoffeln, Feldsalat … – fragt man die Kinder der Kita Zwergenstübchen in Aue, was in ihren zahlreichen Hochbeeten wächst, merkt man...

Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle informiert: „Sicher wohnen – Einbruchschutz“

Am 29. August 2019 kommt das „i MOBIL“ der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle auf den Karlsburg-Vorplatz.

Diakonisches Werk Karlsruhe startet Quartiersmanagement in Durlach-Aue

Das Diakonische Werk Karlsruhe steigt in den Bereich Quartiersmanagement ein und beginnt mit dem Stadtteil Durlach-Aue.

Schwieriger Kampf gegen anhaltende Trockenheit

Der teils kräftige Regen der vergangenen Tage darf nicht darüber hinwegtäuschen: Die Trockenheit hält wie in den vergangenen Jahren, extrem 2013, 2016...

Karlsruhe achtet stärker auf die Sauberkeit

Wer in der Fächerstadt künftig eine Ordnungswidrigkeit begeht, muss mit einem deutlich höheren Bußgeld als bisher rechnen.

Betrüger manipulieren Unternehmensmitarbeiter – auch Durlacher Firma im Visier

In den vergangenen Wochen versuchten Kriminelle verschiedene Karlsruher Unternehmen mit der bekannten Betrugsmasche „CEO-Fraud“ oder mittels...

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de