CAP-Märkte übergeben 450 Spendentüten für die Teestuben der Flüchtlingshilfe am KIT

Die ersten CAP-Spendentüten wurden an die Teestuben der Flüchtlingshilfe übergeben. Foto: pm

Die ersten CAP-Spendentüten wurden an die Teestuben der Flüchtlingshilfe übergeben. Foto: pm

Ab sofort bis Mitte April 2016 werden Tüten für die Karlsruher und Durlacher Tafel gesammelt.

Die Kunden der beiden CAP-Märkte in Durlach und in der Kaiserallee haben in den vergangenen vier Wochen 450 Tüten für die Teestuben der Flüchtlingshilfe am KIT gesammelt, gefüllt mit Kaffee, Tee und Gebäck für die Versorgung von täglich 1400 Flüchtlingen.

Die Cap Märkte hatten am 14. Februar ihre ein Jahr dauernde Spendenaktion „Gemeinsam Mensch sein“ gestartet. Im Rahmen der Spendenaktion können Kunden des CAP-Marktes während ihres Einkaufs eine gepackte Tüte mit einem Warenwert von fünf Euro erwerben, die der CAP Markt an soziale Organisationen vor Ort weitergibt. Jeden Monat kommen die Tüten dabei einer bestimmten sozialen Organisation zugute. Mit ihnen wird im Vorfeld der konkrete Bedarf an Produkten geklärt, mit denen die Tüten dann von den CAP-Mitarbeitern befüllt werden.

Ab 15. März rufen die beiden CAP Märkte für die kommenden vier Wochen zu Tüten-Spenden für die Karlsruher bzw. Durlacher Tafel auf.

Weitere Informationen

CAP-Markt ...der Lebensmittelpunkt auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Turmbergbahn: modern oder klassisch. Grafik: Doppelmayr/Garaventa

Zweiter Gestaltungs-Workshop zur Turmbergbahn befasst sich mit Fahrzeugdesign

Rund oder eckig, Retro-Look oder modern, dezente oder eher kräftige Farben: Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) haben gestern Nachmittag in der…

mehr
Die Durlacher Allee wurde abgesperrt, der Straßenbahnverkehr wurde ebenfalls eingestellt. Fotos: cg

EILMELDUNG: Herrenloser Koffer am Stachus führt zur Vollsperrung

29. Juli 2021 (9.30 Uhr): Aufgrund eines am Durlacher Stachus herrenlos aufgefundenen Trolleys wurde der Bereich großräumig gesperrt und Spezialkräfte…

mehr
Cent hinterm Komma und Unternehmernetzwerk „KA-PF“ organisieren Hilfsmittel für Flutopfer. Foto: pm

„Auf zu neuen Ufern …“ – Hochwasser-Hilfe aus Durlach angekommen

„Cent hinterm Komma“ und Unternehmernetzwerk „KA-PF“ organisieren Hilfsmittel für Flutopfer.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien