. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Enkeltrickbetrüger in vier Fällen erfolglos

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

In der Fächerstadt waren am Dienstag (21. Juni 2016) zum wiederholten Male Enkeltrickbetrüger aktiv. Durlacher Bankangestellte bewahrten dabei ihre Kunden in zwei Fällen vor Schlimmerem.

Glücklicherweise blieb es in den vier der Polizei bekannt gewordenen Fällen durchweg beim Versuch. Zwei angerufene Rentner waren selbst misstrauisch geworden. Zweimal hatten die Gauner aber nur deshalb keinen Erfolg, weil Bedienstete ein und derselben Durlacher Bankfiliale ihre Kunden vor einem Schaden von insgesamt 67.000 Euro bewahrten.

Wie bei der Masche üblich, hatten die Anrufer ihre Opfer durch geschickte Gesprächsführung am Telefon dazu bringen wollen beziehungsweise gebracht, dass diese glaubten, am anderen Ende sei ein Verwandter oder guter Bekannter. Unter Vorwänden wie fehlenden Beträgen für einen Auto- oder Hauskauf oder auch wegen einer vorgegaukelten Notlage baten sie in der Folge um finanzielle Unterstützung, die nach Beschaffung des Geldes dann von einem Boten abgeholt werden sollte. Die beiden hilfsbereiten Durlacher Rentner, eine 93 Jahre alte Frau und ein 80 Jahre alter Mann, gingen nach dem Anruf zur Bank, der Verlust von einmal 52.000 und im anderen Fall 15.000 Euro blieb ihnen dank der aufmerksamen Schaltermitarbeiter aber erspart.

Angesichts der Vielzahl von Straftaten zum Nachteil älterer Menschen wird die Polizei nicht müde, auf ihre Vorbeugungstipps hinzuweisen. Wer beim Enkeltrick folgende einfache Ratschläge beherzigt, lässt den Gaunern keine Chance:

  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht kennen.
  • Geben Sie keine Details zu ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.
  • Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei Familienangehörigen Rücksprache.
  • Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.
  • Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt: Notrufnummer 110.

Diese und weitere Tipps zur Verhinderung von Straftaten finden Sie auch online (s. Links).

Weitere Informationen

Polizeirevier Durlach auf Durlacher.de

von pol veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Fastnachtsumzüge: Solidarität mit Opfern von Hanau

Bekenntnisse für Vielfalt im Rahmen der Fastnachtsumzüge in Durlach und Karlsruhe.

So klingt Karlsruhe: Mit Zeus und Wirbitzky die Fächerstadt erkunden

„Schöner Dag!“, so klingt das, wenn der Bayer Sascha Zeus versucht, Badisch zu sprechen. „Tut Ench Markgraf“ fällt dagegen dem Kölner Michael...

Vorfall in Straßenbahn mit behindertem Mann – Zeugin hat sich gemeldet

Wie bereits berichtet (siehe Artikel zum Thema), wurde am Nachmittag des 8. Februar 2020 in der Straßenbahn der Linie S51 und am Durlacher Bahnhof ein...

Tramlinien 1 und 2 machen Platz für Fastnachtsumzug 2020 in Durlach

Unter dem Motto „Dorlachs Umzug, keine Frage, ein Sonnenstrahl der tollen Tage!“ findet am Sonntag, 23. Februar 2020, ab 14.11 Uhr der alljährliche...

Zeugen gesucht! Kupferdiebe richten 100.000 Euro Sachschaden in Durlacher Rohbau an

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag (14. Februar 2020) den Bauzaun eines Rohbaus in der Durlacher Pfinzstraße überwunden und...

„heiter bis rauschend“ mit Paaren, Pärchen und Paarungen

Werke u. a. von Bach, Joplin und Ogden am 22. Februar 2020 um 20 Uhr in der Stadtkirche Durlach – Eintritt frei.

Fraktionen von DIE LINKE und GRÜNE wollen öffentlichen Parkraum budgetieren

Die Karlsruher Gemeinderatsfraktionen von DIE LINKE und GRÜNE beantragen im kommenden Gemeinderat die Budgetierung des öffentlichen Parkraums nach...

Damwildgehege im Bergwald mutwillig zerstört

Forstamt: Freilaufende Tiere nicht beunruhigen / Hunde an die Leine nehmen.

Bereits 40 „Amoretten“ lassen Durlacher Geschichte in der Altstadt aufleben

Vor 4 Jahren hatte die im vergangenen Jahr verstorbene Gerda Schneider-Sato begonnen, Schilder für die Durlacher Altstadthäuser im Einvernehmen mit...

Falsche Polizeibeamte am Telefon – aktuell zahlreiche Betrugsversuche in Durlach

Mindestens 20 Anrufe von falschen Polizeibeamten sind am Montag (10. Februar 2020) beim Polizeirevier Karlsruhe-Durlach angezeigt worden.

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de