FDP: Zulassen des Fahrradverkehrs in der Durlacher Fußgängerzone

Nach dem Willen der FDP sollen zukünftig Fahrradfahrer auch in der Fußgängerzone der Pfinztalstraße radeln dürfen. Foto: cg

Nach dem Willen der FDP sollen zukünftig Fahrradfahrer auch in der Fußgängerzone der Pfinztalstraße radeln dürfen. Foto: cg

Antrag der FDP im Durlacher Ortschaftsrat vom 15. Juni 2016.

Es ist ein großer Gewinn für Durlach, dass in der Fußgängerzone – genauer gesagt: in der Pfinztalstraße zwischen Marktplatz und Friedrichrealschule - das Autofahren nicht erlaubt ist. Dass das Befahren mit Fahrrädern auch nicht erlaubt ist, stößt aber häufig auf Unverständnis. Denn gleichzeitig dürfen Straßenbahnen ohne Geschwindigkeitsbeschränkungen fahren. Auch Taxis und Lieferfahrzeuge dürfen unter bestimmten Umständen fahren.

Karlsruhe rühmt sich eine „Fahrradfreundliche Stadt“ zu sein. Andernorts (z.B. in der Erbprinzenstraße) werden die durchfahrenden Fahrradfahrer gezählt und es wird stolz verkündet, wie viele Menschen mit dem Fahrrad fahren. Aber ausgerechnet in Durlach, das sich zum Fahrradfahren geradezu anbietet, ist das Durchfahren nicht gestattet. Bei dem nichtausgefugten Kopfsteinpflaster ist ein schnelles Fahren schwer möglich und in Durlach ist ein rücksichtsvolles Miteinander von Fußgängern und Radfahrern die Regel.

Antrag der FDP

Das Fahrradfahren zu erlauben und die Radverbotsschilder durch die Hinweisschilder „Radfahrer – bitte langsam fahren“ zu ersetzen.

Gez.: Dr. Angelika Fink-Sontag, Dipl. Ing. Günther Malisius

Weitere Informationen

Ortschaftsrat (mit Links zu den Parteien) auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Die Werstofftonnen sollen im dreiwöchigen Rhythmus geleert werden. Foto: cg

Wertstofftonnen werden wieder geleert – Bürgerdienste nicht mehr im Notbetrieb

Bei der Pressekonferenz am gestrigen Mittwoch kündigte Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup eine Wiederaufnahme der Wertstofftonnen-Leerung an. Zudem...

mehr
In diesem Jahr heißt es (auch) an Ostern: #stayathome. Foto: cg

„Es gibt keinen Grund zur Entwarnung“

Ministerpräsident Winfried Kretschmann macht deutlich, dass es noch keinen Grund zur Entwarnung gibt. Die Lage sei unverändert ernst.

mehr
Für Bedürftige: der Gabenzaun in Durlach. Fotos: cg

Gabenzaun am Durlacher Bahnhof: Obdachlosen und Bedürftigen helfen

Für Menschen, die am Existenzminimum leben oder obdachlos sind, ist das Leben seit der Corona-Pandemie noch schwieriger geworden. Viele Einrichtungen...

mehr