Blitzeis ging meist glimpflich aus

Eisregen: Warnungen wurden von den Verkehrsteilnehmern ernst genommen. Foto: cg

Eisregen: Warnungen wurden von den Verkehrsteilnehmern ernst genommen. Foto: cg

In der Nacht von Freitag auf Samstag (23. Januar 2016) kam es durch einsetzende Niederschläge bei Außentemperaturen um die 0 Grad Celsius im Bereich des Polizeipräsidium Karlsruhe zu insgesamt 37 Verkehrsunfälle mit einem Gesamtschaden von ca. 122.000 Euro.

Durch die bestehende Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes und dem rechtzeitigen Einsatz der Streudienste endeten die meisten Unfälle glimpflich.

In Karlsruhe wurde gegen 00.30 Uhr eine 51-jährige Fahrradfahrerin schwer verletzt. Sie stürzte auf einem Verbindungsweg von der Lorenzstraße zur Brauerstraße auf der eisglatten Fahrbahn.

Bereits gegen 21.15 Uhr verunglückte auf einem schneebedeckten Waldweg zwischen Schömberg-Langenbrand und Engelsbrand-Grunbach der 17-jähriger Fahrer eines Traktors. Er kam nach rechts vom Weg ab, kippte auf die Seite und stieß gegen einen Baum. Der junge Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Traktor entstand Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Glück im Unglück hatten zwei Beamte des Polizeireviers Bad-Schönborn. Sie sicherten gegen 01.55 Uhr mit ihrem Streifenwagen eine Unfallstelle auf der B 292 kurz nach dem Ortsausgang Bad-Schönborn ab. Trotz eingeschaltetem Blaulicht erkannt eine 34-jährige Frau aus Frankreich den Streifenwagen zu spät und rutschte beim Bremsen auf der eisglatten Fahrbahn auf das Fahrzeug. An ihrem Peugeot entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro, am Streifenwagen in Höhe von 2.000 Euro. Verletzt wurde durch den Unfall niemand.

Weitere Informationen

Polizeirevier Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Scheckübergabe (v.l.): Yps Knauber und Vorsitzende Monika Storck von der „Hanne-Landgraf-Stiftung“, Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter „Vollack“, und „Vollack“-Partner Claudius Uiker. Foto: pm

Engagement gegen Kinderarmut in Karlsruhe

„In Karlsruhe leben über 5.000 Kinder unter der Armutsgrenze – mit unmittelbaren Folgen: Die Chancen der Kinder auf eine gleichberechtigte soziale…

mehr
Buchcover: Egon Eiermann, Haus Eiermann, Baden-Baden. Quelle: Dr. Gerhard Kabierske, Karlsruhe

„Egon Eiermann, Haus Eiermann Baden-Baden“ – Buchvorstellung mit Autor Dr. Gerhard Kabierske

Der Landesverein Badische Heimat e.V. – Regionalgruppe Karlsruhe lädt zu seiner nächsten Veranstaltung am Mittwoch, 19. Juni 2024, um 19.30 Uhr im…

mehr
Durlach zukünftig stark im Gemeinderat vertreten (v.l.): Dr. Stefan Noé (FDP), Andreas Kehrle (CDU), Mathias Tröndle (SPD), Dr. Sonja Klingert (GRÜNE) und Dirk Müller (CDU). In der Mitte gratuliert Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Foto: cg

Der neue Karlsruher Gemeinderat: 11 Parteien und Gruppierungen, 21 neue Räte

Der Bundestrend war auch in Karlsruhe bei der Wahl zum Gemeinderat zu spüren: Die Parteien der „Ampel“ in Berlin mussten Verluste hinnehmen.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien