ELSTER: schnell – sicher – umweltschonend

Finanzamt Karlsruhe-Durlach

Haben Sie schon daran gedacht, dass eine elektronisch eingereichte Steuererklärung nicht nur die Bearbeitungszeiten allgemein verkürzt, sondern auch zur Schonung der Ressourcen beiträgt?

Durch eine elektronische Übermittlung der Steuererklärungen helfen Sie vor allem mit der vollkommen papierlosen Datenübermittlung mit Authentifizierung (= elektronischer Signatur) mit, den Papierverbrauch einzuschränken. Als weiteren positiven Effekt sparen Sie Druckkosten.

Diese Art der Datenübermittlung setzt die Anforderung eines Zertifikats im Elsteronline-Portal www.elsteronline.de voraus und kann auch mit allen Steuerprogrammen genutzt werden. Daneben gibt es weiterhin die Datenübermittlung ohne Authentifizierung, die ebenfalls aus allen Steuerprogrammen heraus genutzt werden kann. Bei dieser Art der Datenübermittlung achten Sie jedoch unbedingt darauf, dass Sie keinen Formularausdruck der Steuererklärung, sondern die sogenannte komprimierte Steuererklärung ausgedruckt beim Finanzamt einreichen. Die komprimierte Steuererklärung wird als Ergebnis der erfolgreichen Datenübermittlung erzeugt und ist dadurch leicht erkennbar, dass sie auf der ersten Seite des Ausdrucks die Bezeichnung “Hauptvordruck” trägt und auf der zweiten Seite oben die “Telenummer” ausgewiesen wird.

Wird dagegen versehentlich ein Formularausdruck der Steuererklärung eingereicht, ist für das Finanzamt nicht erkennbar, dass bereits elektronische Daten vorliegen, weil die Telenummer nicht angezeigt wird. Es erfolgt sodann eine Bearbeitung des Formularausdrucks im Finanzamt, um die elektronischen Daten dem Bearbeiter zur Verfügung zu stellen, obwohl sie in der Datenbank bereits vorliegen. Eine unnötige und zeitaufwändige Doppelarbeit, die vermeidbar ist.

Die elektronische Fertigung und Übermittlung der Steuererklärung bietet dem Nutzer viele weitere Vorteile, z. B. die Möglichkeit der Steuerberechnung und im Folgejahr die Datenübernahme aus dem Vorjahr. Das lästige händische Ausfüllen der Steuererklärungsvordrucke entfällt. Und vor allem – bei einer elektronischen Fertigung der Steuererklärung sind in den Steuerprogrammen rund um die Uhr alle notwendigen ausfüllbaren Vordrucke enthalten – Sie müssen sie nicht erst zeitaufwändig personell besorgen.

Das kostenlose aktuelle Steuerprogramm der Finanzverwaltung Elsterformular für die Fertigung der Steuererklärung 2015 (und der Voranmeldungen 2016) können Sie voraussichtlich ab dem 14. Januar 2016 unter www.elster.de aus dem Internet herunterladen. Sie erhalten dadurch nicht nur die jeweils aktuellste Version des Programms, sondern tragen durch Ihren Verzicht auf eine CD-Version weiter zum Umweltschutz bei.

Und für diejenigen, die über kein Windows-Betriebssystem verfügen, besteht direkt im ElsterOnline-Portal nach vorheriger Registrierung ebenfalls die Möglichkeit, die Steuererklärungen elektronisch zu erstellen und zu übermitteln.

Bitte beachten Sie, dass der Gesetzgeber bereits in vielen Fällen die elektronische Übermittlung der Steuererklärung vorschreibt, z. B. wenn Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb oder selbständiger Arbeit vorliegen oder eine Erklärung zur einheitlichen und gesonderten Feststellung der Einkünfte abzugeben ist.

Bei Fragen stehen Ihnen die Elsteransprechpartner des Finanzamts unter der Telefonnummer 0721 / 9941700 oder der e-Mail-Adresse Elsteransprechpartner(at)fa-karlsruhe-durlach.bwl.de zur Verfügung.

Weitere Informationen

Finanzamt Karlsruhe-Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Freuen sich zusammen über das Ergebnis in der Westmarkstraße (v.l.): Baubürgermeister Daniel Fluhrer, Ortsvorsteherin Alexandra Ries, und Roger Hamann, Vorsitzender der Bürgergemeinschaft Durlach und Aue. Fotos: cg

Durlach-Aue feiert mit einem Bürgerfest die Stadtteilsanierung

Mit einem Bürgerfest in Durlach-Aue wird am Samstag, 21. Mai 2022, von 11 bis 17 Uhr der Abschluss eines weiteren Meilensteins bei der Sanierung des…

mehr
Auch Führungen durch die aktuelle Sonderausstellung werden am Sonntag im Pfinzgaumuseum angeboten. Foto: cg

Pfinzgaumuseum lädt zum Feiern in die Karlsburg ein

Das Pfinzgaumuseum in der Karlsburg Durlach feiert am Sonntag, 22. Mai 2022, sein Museumsfest. Bei freiem Eintritt ist zwischen 11 und 18 Uhr im…

mehr
Unter dem Motto „Genuss rund um den Turmberg – Das kommt auf den Teller!“ findet am Sonntag der erste Naturpark-Markt in Durlach statt. Foto: cg

Erster Naturpark-Markt am 22. Mai vor der Karlsburg

Seit 2004 veranstalten Gemeinden im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord Naturpark-Märkte, bei denen landwirtschaftliche Betriebe und Direktvermarkter aus…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien