Arten und ihre Lebensräume überwachen

Gewann „Lenzenhub“. Foto: cg

Gewann „Lenzenhub“. Foto: cg

Eine floristische Kartierung führt die Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz (LUBW) derzeit bis Ende August 2016 in Karlsruhe durch.

Das verlangt die Europäische Richtlinie zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen, deren Umsetzung in das Bundes- und Landesnaturschutzgesetz aufgenommen wurde.

Danach ist das Land verpflichtet, einen günstigen Erhaltungszustand seiner europaweit bedeutenden Arten und Lebensräume dauerhaft zu bewahren oder wiederherzustellen. Um die Wirksamkeit der ergriffenen Schutzbemühungen zu überprüfen, müssen die Erhaltungszustände der Arten und Lebensräume regelmäßig über ein so genanntes Fauna-Flora-Habitat-Monitoring (FFH) überwacht werden. Die Ergebnisse dieser Überwachung werden alle sechs Jahre an die EU berichtet.

Mitarbeiter dürfen Grundstücke ohne Anmeldung betreten

Baden-Württemberg hat wegen seines hohen Anteils am Gesamtbestand der europäischen FFH-Mähwiesen eine besondere Verantwortung für diese Lebensräume. Um den Erhaltungszustand der Wiesen zu dokumentieren, gibt es seit 2012 das FFH-Mähwiesen-Monitoring. Private Fachbüros nehmen diese Erfassungen ausschließlich im Außenbereich vor. Ihren Kartierern als Beauftragte der LUBW ist es nach dem Landesnaturschutzgesetz grundsätzlich erlaubt, dafür Grundstücke ohne vorherige Anmeldung zu betreten.

Bei der Erfassung und Auswertung des FFH-Mähwiesen-Monitorings erfolgt keine Zuordnung von Ergebnissen zu Grundstückseigentümern oder Bewirtschaftern. Die Untersuchungsergebnisse werden auf die Landesfläche hochgerechnet, um eine Aussage zur Entwicklung der FFH-Mähwiesen in Baden-Württemberg zu erhalten. Es werden keine dauerhaften Markierungen auf den Flächen vorgenommen.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Warme Räume sind wertvoll. Foto: om

Warme Räume sind wertvoll

Eine Gemeinschaftsaktion von Durlacher Selbst e.V., Stadtamt Durlach und der Kirche bietet ab Mitte Dezember 2022 einen Mittagstisch für…

mehr
Bahnhof Karlsruhe-Durlach. Foto: cg

Bahnhof Durlach: Zeugen nach versuchtem Raub gesucht

Am Montag (28. November 2022) gegen 6.30 Uhr wurde ein 28-jähriger Mann im Bereich des Treppenabgangs zur Unterführung des Bahnhofs in…

mehr
Das großformatige Turmbergbahnmodell wurde im KVV-Kundezentrum (Durlacher Allee) präsentiert. Fotos: cg

Großformatiger „Blick in die Zukunft“: Turmbergbahn-Modell kann ab sofort besichtigt werden

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) präsentierten das dreieinhalb Meter lange Modell der verlängerten Turmbergbahn im Maßstab 1:160 – Besichtigung im…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien