Bürgergemeinschaft spricht mit „Sicherheit“ ein wichtiges Thema an

Bürgergemeinschaft spricht mit „Sicherheit“ ein wichtiges Thema an. Foto: pm

Foto: pm

Groß war das Interesse der Bürgerinnen und Bürger am Thema „Sicherheit“ beim Bürgerforum der Bürgergemeinschaft Durlach und Aue im Bürgersaal.

„Die innere Sicherheit ist gerade in der heutigen Zeit ein Thema, das die Menschen beschäftigt! Dies beweisen die wissenschaftlichen Umfragen immer wieder“, begrüßte Christian Sturm, Vorsitzender der Bürgergemeinschaft Durlach und Aue die Gäste und kündigte seine ersten Referenten, Stadträte Stefan Schmitt und Jürgen Wenzel von der „Allianz für mehr Sicherheit in Karlsruhe“ an.

Ausführlich stellte Schmitt das subjektive Sicherheitsempfinden der Durlacherinnen und Durlacher anhand der Umfrageergebnisse des 3. Sicherheitsberichts der Stadt Karlsruhe aus dem Jahr 2014 dar. Das Sicherheitsempfinden der Bürger in Durlach und Aue sank von 2009 zu 2014 von tagsüber 95% auf 86% und bei Dunkelheit sogar von 66% auf 36%.

Das hier eher düstere Bild von „Unsicherheit“ sollte im Anschluss jedoch durch die Ausführungen der Leiterin des Durlacher Polizeireviers, Kriminaloberrätin Gabi Evers, deutlich objektiviert werden. Die „Sicherheitslage in Durlach und Aue hat sich nicht verschlechtert. Die Anzahl der Straftaten hält sich auf gleichbleibendem Niveau. Vielmehr beeinflussen Aufmachung und zunehmende Verfügbarkeit moderner Medienberichte, demographische Entwicklung und zunehmende Individualisierung das subjektive Empfinden der Bürgerinnen und Bürger negativ“, argumentierte Evers. Doch wies sie ausdrücklich auch auf die in den vergangenen Jahren stark zunehmenden Wohnungseinbrüche in ihrem Revierbereich hin und appellierte an die Zuhörer, in die Sicherung des Eigenheims zu investieren. Denn gerade beim Wohnungseinbruch, wenn sozusagen fremde Menschen im Allerheiligsten wüten und toben, sind die psychologischen Auswirkungen oft gravierend.

Kriminalhauptkommissar Hans-Joachim Rausch von der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Karlsruhe ergänzte Evers Ausführungen und wies auf verschiedene Möglichkeiten hin, wie man mit geringem Aufwand die Sicherungstechnik der eigenen vier Wände erheblich verbessern kann.

Weitere Informationen

Bürgergemeinschaft Durlach und Aue 1892 e.V. auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

 v.l.n.r.: Ahmet Emmez (TBA), Gunnar Petersohn (stadtmobil), OV Alexandra Ries, Ulrike Fessler-Ertl (stadtmobil) und Ella Madak (TBA). Foto: om

Neue Zeichen in der Stadt

Am Freitag (3. Juli 2020) wurden am Parkplatz „Am Blumentor“ neue Parkplätze für „stadtmobil“ eingeweiht.

mehr
1935 gegründet, 1945 neu in Betrieb genommen: Vor 75 Jahren erlebte das Freibad Wölfle einen Neubeginn. Foto: Wittemann

Vor 75 Jahren: Neubeginn für das „Wölfle“ mit US-Soldaten und Feuerwehr

Vor 75 Jahren, im Juli 1945, schlug die zweite Geburtsstunde des 1935 gegründeten und im Zweiten Weltkrieg beschädigten Freibads Wölfle.

mehr
Maske tragen und Abstand halten zählt weiterhin. Foto: cg

40 Neuinfektionen innerhalb einer Woche

Nachdem die Zahl der Neuinfizierten im Stadt- und Landkreis Karlsruhe über einen längeren Zeitraum auf einem niedrigen Stand konstant blieb, wurden...

mehr