Freie Wähler mahnen Transparenz des RP an

Freie Wähler Durlach

Unglaublich und ungeheuerlich empfinden die Freien Wähler Durlach die Vorgehensweise der Caritas und des Regierungspräsidiums in Sachen Anna-Leimbach-Haus.

„Die Idee ist sehr lobenswert, in diesem Haus ein Refugium für Schwangere und Wöchnerinnen aus den Reihen der Flüchtlinge einzurichten. Das unterstützen wir ausdrücklich“, erklärt Petra Stutz, Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler im Durlacher Ortschaftsrat. Kein Verständnis habe sie allerdings für die Vorgehensweise. Klammheimlich haben RP und Caritas verhandelt und mit dem Roten Kreuz offensichtlich einen geeigneten Partner gesucht und gefunden.

Weder der Ortschaftsrat noch das Stadtamt wurden über diese Absichten informiert - noch in der Sitzung vergangene Woche wurde über den geplanten und projektierten Neubau eines Pflegeheims beraten. Es sei ein Ausdruck von mangelnder Wertschätzung gegenüber den Vertretern der Bürgerinnen und Bürger, erst aus den Medien von dieser abgemachten Sache zu erfahren.

„Bereits kurz nach Bekanntwerden der Fakten wurden wir angesprochen, wie das nun weitergehen werde. Ob vielleicht künftig auch die raren Sporthallen oder die Festhalle vom Regierungspräsidium beschlagnahmt werden“, berichtete Stutz. Demokratieverständnis und Transparenz jedenfalls sehen die Freien Wähler anders.

Weitere Informationen

Ortschaftsrat (mit Links zu den Parteien) auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Statt Heizpilze (siehe Bild) sollen energieeffizientere Infrarotstrahler eingesetzt werden. Foto: Harald Landsrath / Pixabay

Durlacher Gastronomie: Mit Heizstrahlern durch die kalte Jahreszeit

Massive Umsatzeinbußen bei laufenden Fixkosten: Mit Sorge blicken die Karlsruher Gastronomen auf den nahenden Corona-Winter.

mehr
CIK-Geschäftsführer Frank Theurer (l.) hörte gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Mitte) und Björn Weiße (r.), Leiter des Ordnungs- und Bürgeramtes, genau zu. Foto: Brenner/CIK

„Hier geht es um die nackte Existenz“

Lagediskussion der City Initiative Karlsruhe (CIK) mit Bar- und Nachtclubbetreibern / Mentrup: Keine Pauschalverbote mehr

mehr
Reisenrad und Schokofrüchte: Die Schausteller versprechen Spiel, Spaß und kulinarische Vielfalt auf dem Karlsruher Messplatz. Foto: cg

Herbstfest auf dem Messplatz: Schausteller mit vielen Angeboten

Auch auf die Herbstmess’ musste dieses Jahr in Karlsruhe verzichtet werden, doch zumindest etwas Ersatz in Sachen Rummel, Kirmes & Mess’ gibt’s.

mehr