Fahrräder für Flüchtlinge spenden

Bikes without Borders. Grafik: pm

Grafik: pm

Für die Europäischen Woche der Abfallvermeidung vom 21. bis 29. November 2015 hat sich das Amt für Abfallwirtschaft (AfA) in diesem Jahr eine besondere Aktion einfallen lassen.

Funktionstüchtige Fahrräder oder Fahrräder mit geringen Mängeln nimmt das AfA ab Samstag, 21. November 2015, - zunächst bis Weihnachten - während der Öffnungszeiten an den Wertstoffstationen Nordbeckenstraße 1 und Maybachstraße 10 b entgegen und unterstützt damit die Flüchtlingshilfe in Karlsruhe.

Die gespendeten Fahrräder übergibt das AfA an das Projekt „Bikes without Borders“, das von einer ehrenamtlichen Initiative des Freundeskreises Asyl betrieben wird. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer reparieren zweimal die Woche - auch mit den Flüchtlingen - die Räder und verleihen diese im Anschluss an die Flüchtlinge.

Bürgerinnen und Bürger können Fahrräder für die Aktion an den Wertstoffstationen Nordbeckenstraße 1 und Maybachstraße 10 b zu den folgenden Öffnungszeiten abgeben: Dienstags bis freitags von 9 bis 17 Uhr und samstags von 8.30 bis 17 Uhr. Montags sind die Wertstoffstationen geschlossen.

Fahrradspenden, Ersatzteile oder Werkzeug nimmt das Team von „Bikes without Borders“ dienstags von 18 bis 20 Uhr und sonntags von 13 bis 15 Uhr auch direkt am Menschenrechtszentrum, Durlacher Allee 66 (hinter dem Gebäude) entgegen.

Europäische Woche der Abfallvermeidung

Immer häufiger landen funktionsfähige Fahrräder oder Räder mit geringen Mängeln auf der Wertstoffstation oder im Sperrmüll. Mit seiner Teilnahme an der Europäischen Abfallvermeidungswoche setzt sich das Amt für Abfallwirtschaft somit nicht nur für die Flüchtlingshilfe in Karlsruhe ein, sondern macht auch auf das Thema Abfallvermeidung aufmerksam.

Die Europäische Woche der Abfallvermeidung findet einmal im Jahr in ganz Europa statt. Das Schwerpunktthema in diesem Jahr lautet „Nutzen statt Besitzen“. Mit der Initiative soll die Notwendigkeit der Abfallvermeidung hervorgehoben und zum aktiven Mitmachen bei Abfallvermeidungsmaßnahmen aufgefordert werden. Bundes- und Landesbehörden, Stadt- und Kreisverwaltungen, kommunale Entsorgungsunternehmen, Handel und Industrie, Verbraucherzentralen, Bildungs- und soziale Einrichtungen sowie Umweltinitiativen und Privatpersonen nehmen an der Europäischen Abfallvermeidungswoche teil.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Medizinische Masken sind ab Montag im ÖPNV verpflichtend. Foto: cg

Medizinische Masken im ÖPNV sind ab 25. Januar verpflichtend

Fahrgäste müssen in den Bussen und Bahnen der Verkehrsunternehmen im Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) ab dem 25. Januar 2021 eine medizinische Maske…

mehr
Mit dem Bild-Vortrag startete die erste Ortschaftsratssitzung 2021 im Festsaal der Karlsburg. Foto: om

„Schwabe“ bekennt sich zu Durlach

Mit Spannung erwartet wurde der TOP 1 der Ortschaftsratssitzung im Januar 2021 mit dem Thema „Vorstellung Konzept ehemaliges BMD-Gelände“.

mehr
Insgesamt zwei Impftermine innerhalb 42 Tagen sind notwendig, damit die Schutzimpfung ihre volle Wirkung entfalten kann. Foto: cg

In Notfällen: Stadtamt unterstützt Seniorinnen und Senioren bei Anmeldung zur Corona-Schutzimpfung

Sie ebnet den Weg aus der Pandemie: die Corona-Schutzimpfung. Nach der Impfverordnung haben unter anderem zuerst die über 80-jährigen Menschen die…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien