Durlacher Stil-Blüten - Auf die Freundschaft und das Leben!

In der Blüte ihres Lebens: Die Macherinnen von „Durlacher Stil-Blüten“ bei der Präsentation des Kalenders. Fotos: cg

In der Blüte ihres Lebens: Die Macherinnen von „Durlacher Stil-Blüten“ bei der Präsentation des Kalenders. Fotos: cg

Dieses Motto haben 12 Durlacher Freundinnen zum Anlass genommen, ihr Glück an andere weiterzugeben. Daraus wurde die Idee für den Kalender „Durlacher Stil-Blüten“ geboren.

Am Anfang stand vor über 30 Jahren die Leichtigkeit des Seins, Freundschaft und die Liebe am Essen und Genießen! So entstand der Diners Club Durlach. Eine tiefe Frauenfreundschaft hat die Freundinnen über Jahrzehnte durch Höhen und Tiefen begleitet. Immer gepaart mit einer großen Portion Spaß und Verrücktheit an den Treffen und Aktivitäten. Diese Erfahrung gemeinsamer Erlebnisse und daraus gewachsener Freundschaften möchten sie an bedürftige Kinder unserer Stadt Durlach weitergeben.

Mit Unterstützung des Stadtamtes Durlach wurde ein geeignetes soziales Projekt gefunden. Der Verein „Durlacher Selbst e.V.“, der sich über Spenden finanziert, ermöglicht Kindern Ferienfreizeiten, die bedingt durch die schwierige und finanziell belastete Lebenssituation ihrer Eltern noch nie die Möglichkeit hatten, in Urlaub zu fahren.

Im Herbst sollen deshalb Kinder für einige Tage auf einem Bauernhof den Umgang mit Tieren, Pflanzen und gesunder Ernährung erfahren. Hier werden sie Erfahrungen sammeln, die ihnen in ihrem bisherigen Lebensalltag vollkommen fremd sind. Im Winter ist eine Skifreizeit in einer Jugendherberge mit Skikurs geplant, ebenfalls eine Aktivität, die ohne Spenden für die Kinder nicht möglich wäre. Das gemeinsame Erlebnis mit anderen Kindern in der Gruppe, die Selbstversorgung im Haus sowie die sportliche Herausforderung, die Durchhaltevermögen bei den Kindern einfordert, verhilft zu Erfolgserlebnissen der ganz besonderen Art. Vielleicht werden auch hier neue Freundschaften fürs Leben geknüpft.

Jens Mosch hatte sich spontan bereit erklärt, dieses blumige Projekt zu unterstützen. Somit konnte das Vorhaben durch das Engagement der Durlacher Firma Blumen Mosch und seinem kreativen Team, insbesondere der während des Projektes unerwartet verstorbenen Floristikmeisterin Heike Fritz, stilsicher realisiert werden. Durch die Fotografin Nane Andre und die Top-Stylistin Simone Böhm aus Durlach entstanden mit Professionalität und viel Spaß an der Arbeit die Motive der Durlacher Stil-Blüten. Alle Beteiligten haben für dieses Projekt ihren Aufwand unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

Durch die frühe Ankündigung erhoffen sich die Initiatoren eine rege Unterstützung der Bürger sowie der Durlacher Geschäftswelt. Mit einer direkten Geldspende, als Verkaufsstelle des Kalenders oder zum Einsatz als Kundengeschenk mit sozialer Wirkung, der Reinerlös des Kalenderverkaufs kommt zu 100 Prozent dem Projekt von Selbst e.V. zugute.

Ab 3. Juli 2015 kann der Kalender bereits bei der Durlacher Pestoria, Rokoko-Mode, Nane photography, Schreibwaren Rothweiler, Württembergische Versicherung Riser und Blumen Mosch erworben werden. Deshalb bedanken sich die Mitwirkenden und die beschenkten Kinder bereits jetzt bei allen, die den Kalender erwerben, verschenken oder weitergeben.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

CIK-Geschäftsführer Frank Theurer (l.) hörte gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Mitte) und Björn Weiße (r.), Leiter des Ordnungs- und Bürgeramtes, genau zu. Foto: Brenner/CIK

„Hier geht es um die nackte Existenz“

Lagediskussion der City Initiative Karlsruhe (CIK) mit Bar- und Nachtclubbetreibern / Mentrup: Keine Pauschalverbote mehr

mehr
Busdepot der Verkehrsbetriebe Karlsruhe. Foto: Sarah Fricke/KVV

Karlsruher Verkehrsbetriebe werden am 29. September erneut bestreikt

Noch während des heute laufenden Verdi-Streiks bei den Verkehrsbetrieben Karlsruhe und den Stadtwerken Baden-Baden hat Verdi die nächste…

mehr
Reisenrad und Schokofrüchte: Die Schausteller versprechen Spiel, Spaß und kulinarische Vielfalt auf dem Karlsruher Messplatz. Foto: cg

Herbstfest auf dem Messplatz: Schausteller mit vielen Angeboten

Auch auf die Herbstmess’ musste dieses Jahr in Karlsruhe verzichtet werden, doch zumindest etwas Ersatz in Sachen Rummel, Kirmes & Mess’ gibt’s.

mehr