. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Bewegung tut gut – auch nach einer Krebserkrankung

Bewegung tut gut – auch nach einer Krebserkrankung. Foto: Panthermedia

Mit der Vereinsinitiative Gesundheitssport das richtige Sportangebot finden.

Im Jahr 2012 fand eine Forschergruppe an der Harvard University heraus, dass etwa ein Zehntel der Todesfälle weltweit auf mangelnde körperliche Aktivität zurückzuführen ist. Ihren Berechnungen zufolge war zu wenig Bewegung  innerhalb nur eines Jahres für mehr als 5,3 Millionen der weltweit insgesamt 57 Millionen Todesfälle verantwortlich.

Dass körperliche Aktivität hilft, beispielsweise Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen zu verhindern, ist mittlerweile wissenschaftlich belegt. Auch das Risiko für einige Krebsarten ist bei körperlich aktiven Menschen reduziert.

So kann das Risiko an Dickdarmkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Brustkrebs, Lungenkrebs oder Gebärmutterschleimhaukrebs zu erkranken durch regelmäßige sportliche Betätigung um bis zu 30 Prozent gesenkt werden.

Aber auch nach einer Krebsdiagnose kann sich Bewegung – als Teil der Therapie – positiv auf das Befinden der Patienten auswirken –  und die Vereinsinitiative Gesundheitssport kann helfen, das passende Sportangebot zu finden.

Sport nach Krebs

Krebs ist immer eine Diagnose die schockt, Angst macht und ganze Familien aus der Bahn werfen kann. Therapien sind oft langwierig und beeinträchtigen die Patienten immens in ihrem alltäglichen Leben.

Nach und oft auch schon während einer Krebserkrankung – als Teil der Behandlung – können Sport und Bewegung zu einer verbesserten körperlichen und psychischen Verfassung beitragen. Sie stärken die allgemeine Gesundheit, Patienten gewinnen das Gefühl und das Zutrauen für den eigenen Körper zurück.

Ausdauersport, je nach der individuellen Leistungsfähigkeit, verbessert die Aktivität des Abwehrsystems. Das Wohlbefinden wird positiv beeinflusst. Zudem kann ein Gedankenaustausch mit Gleichgesinnten bei der Krankheitsbewältigung helfen. Wichtig dabei ist, dass Betroffene ein Sportangebot finden, dass auf ihre Erkrankung quasi maßgeschneidert ist und sie ganz individuell fordert.

Sport bei/nach Krebs - Angebote in Karlsruhe

  • TG Aue, Sport in der Krebsnachsorge, Do, 16.00 - 17.00
  • SG Siemens, Sport nach Krebs (Frauen), Mo, 9.30 - 11.00
  • SSC, Sport nach Krebs, Mo, 14.45 - 15.45, Fr, 18.30 - 19.30
  • KTV, Sport bei Krebs (Frauen), Do, 17.00 - 18.00

Weitere Informationen

Vereine der Initiative Gesundheitssport: ESG Frankonia, In Nae, KTV, MTV, PSK, PSV, SC Wettersbach, SG Eichenkreuz,  SG Siemens, SG Stupferich, SpVgg Aue, SSC, SV Nordwest, SVK Beiertheim, TG Aue, TS Durlach, TS Mühlburg, TSV Bulach, TSV Grötzingen, TSV Grünwinkel, TSV Palmbach, TSV Rintheim, TUS Neureut, TUS Rüppurr, VT Hagsfeld, SSV Ettlingen, TG Eggenstein, TG Söllingen, TV Bretten, TV Hochstetten, TSG Blankenloch, Skizunft Durlach

Kooperationspartner: Schul- und Sportamt, Sportkreis Karlsruhe, Karlsruher Turngau, AOK Mittlerer Oberrhein

von pm veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Das Schwimm-1x1 im Wölfle

Urlaub am Strand, Baden am See, Planschen im Pool: Ab sechs Jahren sollten Kinder sicher schwimmen können.

Neue Geschwindigkeitsmessung im Einsatz

Seit dem 9. August 2019 blitzt es im Stadtgebiet auf eine in Karlsruhe noch ungewohnte Art.

Weniger Unfälle, weniger Verletzte, leider mehr getötete Menschen – Verkehrsunfallbilanz für das erste Halbjahr 2019

Innenminister Thomas Strobl: „Der positive Trend von weniger Unfällen zeigt sich leider nicht bei den schweren Folgen. Zu viele Menschen lassen ihr...

Unfallflucht in Durlach: Geschädigter gesucht

In Durlach hat am späten Donnerstagabend (15. August 2019) laut Angaben einer Zeugin ein 80-jähriger Autofahrer einen geparkten Pkw gestreift und ist...

Spielerisch zu mehr Wertschätzung für Lebensmittel

Spinat, Kresse, Kartoffeln, Feldsalat … – fragt man die Kinder der Kita Zwergenstübchen in Aue, was in ihren zahlreichen Hochbeeten wächst, merkt man...

Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle informiert: „Sicher wohnen – Einbruchschutz“

Am 29. August 2019 kommt das „i MOBIL“ der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle auf den Karlsburg-Vorplatz.

Diakonisches Werk Karlsruhe startet Quartiersmanagement in Durlach-Aue

Das Diakonische Werk Karlsruhe steigt in den Bereich Quartiersmanagement ein und beginnt mit dem Stadtteil Durlach-Aue.

Schwieriger Kampf gegen anhaltende Trockenheit

Der teils kräftige Regen der vergangenen Tage darf nicht darüber hinwegtäuschen: Die Trockenheit hält wie in den vergangenen Jahren, extrem 2013, 2016...

Karlsruhe achtet stärker auf die Sauberkeit

Wer in der Fächerstadt künftig eine Ordnungswidrigkeit begeht, muss mit einem deutlich höheren Bußgeld als bisher rechnen.

Betrüger manipulieren Unternehmensmitarbeiter – auch Durlacher Firma im Visier

In den vergangenen Wochen versuchten Kriminelle verschiedene Karlsruher Unternehmen mit der bekannten Betrugsmasche „CEO-Fraud“ oder mittels...

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de