. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Freie Wähler: Runder Tisch zum Thema Sicherheit

Mitteilung der Freien Wähler vom 9. Februar 2015.

„Auch wenn von Seiten der Polizei die Zahl der Wohnungseinbrüche in den letzten Monaten im Vergleich zum Vorjahr gesunken und die Aufklärungsquote gestiegen ist, besteht derzeit kein Grund zum Zurücklehnen“, erklärt Stadtrat Jürgen Wenzel in einer aktuellen Anfrage an die Verwaltung. Nach wie vor seien die Bürgerinnen und Bürger trotz intensiver Präventionsarbeit durch die Polizei sehr verunsichert und wissen nicht, wie sie einem Einbruch vorbeugen bzw. sich im Fall der Fälle verhalten sollen.

In manchen Städten haben sich bereits Bürgerwehren gebildet oder es wurden private Sicherheitsunternehmen engagiert. Die Freien Wähler hatten sich bereits im vergangenen Jahr mit dem Thema beschäftigt und die Bürger zu einem Informationsaustausch eingeladen.

Die Frage der Verbesserung der Bürgersicherheit sollte in unserer Stadt durch die Stadtverwaltung zeitnah offensiv angegangen werden, darauf hat Wenzel als einziger Stadtrat auch in seiner Haushaltsrede hingewiesen und eine personelle Verstärkung des kommunalen Ordnungsdienstes gefordert.

„Wir müssen die Ängste der Bürger ernst nehmen und sie in vorbeugende Maßnahmen der Stadt mit einbinden“, so Wenzel. Deshalb fordern die Freien Wähler einen „runden Tisch“, in dem die Bürger gemeinsam mit Bürgervereinen, Polizei und Verwaltung Vorschläge einbringen können und entsprechende Maßnahmen geplant bzw. die Zuständigkeiten nahe am Ort für eine verstärkte Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung vergeben werden. Nur aktive Bürgerbeteiligung erhöhe, so Wenzel, das Sicherheitsempfinden und die  Akzeptanz der von der Verwaltung durchgeführten Maßnahmen und führt zu einer höheren Sensibilisierung bei allen Beteiligten.

Weitere Informationen

Ortschaftsrat (mit Links zu den Parteien) auf Durlacher.de

von fw veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Das Schwimm-1x1 im Wölfle

Urlaub am Strand, Baden am See, Planschen im Pool: Ab sechs Jahren sollten Kinder sicher schwimmen können.

Neue Geschwindigkeitsmessung im Einsatz

Seit dem 9. August 2019 blitzt es im Stadtgebiet auf eine in Karlsruhe noch ungewohnte Art.

Weniger Unfälle, weniger Verletzte, leider mehr getötete Menschen – Verkehrsunfallbilanz für das erste Halbjahr 2019

Innenminister Thomas Strobl: „Der positive Trend von weniger Unfällen zeigt sich leider nicht bei den schweren Folgen. Zu viele Menschen lassen ihr...

Unfallflucht in Durlach: Geschädigter gesucht

In Durlach hat am späten Donnerstagabend (15. August 2019) laut Angaben einer Zeugin ein 80-jähriger Autofahrer einen geparkten Pkw gestreift und ist...

Spielerisch zu mehr Wertschätzung für Lebensmittel

Spinat, Kresse, Kartoffeln, Feldsalat … – fragt man die Kinder der Kita Zwergenstübchen in Aue, was in ihren zahlreichen Hochbeeten wächst, merkt man...

Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle informiert: „Sicher wohnen – Einbruchschutz“

Am 29. August 2019 kommt das „i MOBIL“ der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle auf den Karlsburg-Vorplatz.

Diakonisches Werk Karlsruhe startet Quartiersmanagement in Durlach-Aue

Das Diakonische Werk Karlsruhe steigt in den Bereich Quartiersmanagement ein und beginnt mit dem Stadtteil Durlach-Aue.

Schwieriger Kampf gegen anhaltende Trockenheit

Der teils kräftige Regen der vergangenen Tage darf nicht darüber hinwegtäuschen: Die Trockenheit hält wie in den vergangenen Jahren, extrem 2013, 2016...

Karlsruhe achtet stärker auf die Sauberkeit

Wer in der Fächerstadt künftig eine Ordnungswidrigkeit begeht, muss mit einem deutlich höheren Bußgeld als bisher rechnen.

Betrüger manipulieren Unternehmensmitarbeiter – auch Durlacher Firma im Visier

In den vergangenen Wochen versuchten Kriminelle verschiedene Karlsruher Unternehmen mit der bekannten Betrugsmasche „CEO-Fraud“ oder mittels...

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de