Aufruf: Bürgergemeinschaft Durlach und Aue 1892 e.V. sucht Mitstreiter

Bürgergemeinschaft Durlach und Aue 1892 e.V. sucht Mitstreiter. Grafik: pm

Grafik: pm

Der Wandel der Zeit macht auch nicht vor der Bürgergemeinschaft Durlach und Aue (Buegda) halt. Einen Verein ehrenamtlich zu führen und mit Leben zu erfüllen braucht auch Menschen, die sich gerne um die Belange ihrer Mitbürger kümmern und auch gegenüber der kommunalen Verwaltung vertreten.

Dies ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich und setzt einen gewissen Idealismus und auch die Bereitschaft, etwas Zeit mit einzubringen, voraus. Bei der Buegda ist nun aufgrund personeller Veränderung – teils beruflicher bzw. privater Art – die bestehende Vorstandschaft personell unterbesetzt, bzw. wird bis zur Mitgliederversammlung 2015 einige Nachrücker brauchen.

Die Buegda bittet alle Durlacher Bürger, die sich für eine Mitarbeit im Verein interessieren, sich zu melden. Der zeitliche Aufwand übers Jahr gesehen ist in jedem Falle überschaubar, die Mitarbeit ist ehrenamtlich. Es würde die Bürgergemeinschaft freuen, wenn sich engagierte Mitstreiter aus und für Durlach  finden würden, die bereit sind, der Buegda zukünftig mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Kontaktaufnahme bitte per Mail an info(at)buegda.de oder auch schriftlich an die Bürgergemeinschaft Durlach und Aue, Badener Str. 19, 76227 Karlsruhe. Der Vorsitzende ist auch telefonisch unter 0171 - 4592700 erreichbar.

Helfen Sie mit, diesen „Traditionsverein“ in Durlach weiterhin zu erhalten und für die Bürger dieses Stadtteils etwas zu bewegen und deren Interessen und Wünsche gegenüber der Verwaltung zu vertreten.

Weitere Informationen

Bürgergemeinschaft Durlach und Aue 1892 e.V. auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Die Werstofftonnen sollen im dreiwöchigen Rhythmus geleert werden. Foto: cg

Wertstofftonnen werden wieder geleert – Bürgerdienste nicht mehr im Notbetrieb

Bei der Pressekonferenz am gestrigen Mittwoch kündigte Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup eine Wiederaufnahme der Wertstofftonnen-Leerung an. Zudem...

mehr
In diesem Jahr heißt es (auch) an Ostern: #stayathome. Foto: cg

„Es gibt keinen Grund zur Entwarnung“

Ministerpräsident Winfried Kretschmann macht deutlich, dass es noch keinen Grund zur Entwarnung gibt. Die Lage sei unverändert ernst.

mehr
Für Bedürftige: der Gabenzaun in Durlach. Fotos: cg

Gabenzaun am Durlacher Bahnhof: Obdachlosen und Bedürftigen helfen

Für Menschen, die am Existenzminimum leben oder obdachlos sind, ist das Leben seit der Corona-Pandemie noch schwieriger geworden. Viele Einrichtungen...

mehr