. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Planungsausschuss: Aufstellung des Bebauungsplanes „Oberer Säuterich“

Lageplan „Oberer Säuterich“. Karte: © OpenStreetMap-Mitwirkende / Bearbeitung: cg

Die Mitglieder des Planungsausschusses treffen sich am Mittwoch, 22. April 2015, um 16.30 Uhr unter Vorsitz von Bürgermeister Michael Obert im Großen Sitzungssaal des Rathauses Karlsruhe.

Einziger Tagesordnungspunkt der öffentlichen Sitzung ist die Beschlussfassung zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Oberer Säuterich“ in Durlach-Aue.

Hintergrund

Die Stadt Karlsruhe ist ein attraktiver Wohnstandort, für den auch künftig eine steigende Einwohnerzahl prognostiziert wird. Zur Erweiterung des Angebotes auf dem Wohnungsmarkt soll in den Gewannen Oberer Säuterich und Hinteräcker neuer Wohnraum
in verschiedenen Wohnformen vom Einzelhaus bis zum Mehrfamilienhaus entstehen und der südliche Ortsrand von Durlach-Aue hierdurch einen Abschluss zur B3 erhalten.

Zur Umsetzung der Planung ist ein Bebauungsplanverfahren für das ca. 12,66 ha große Gebiet nördlich der B3, östlich der Fiduciastraße, südlich des Gartenhausgebietes und der bestehenden Wohnbebauung entlang der Karpatenstraße, südwestlich der Stadtbahntrasse und westlich der Steiermärker Straße bis zur Brücke über die B3, mit Ausnahme der Wohnbebauung Steiermärker Straße 22, durchzuführen. Als zweiter Teilbereich wird das Flurstück 62225, Gemarkung Durlach, nordöstlich der Stadtbahntrasse mit in den Geltungsbereich des Aufstellungsbeschlusses aufgenommen.

Ziel des Bebauungsplans ist es, neuen Wohnraum in Durlach zu schaffen und dabei auch den Sozialen Wohnungsbau zu berücksichtigen. Für die im Plangebiet vorkommende Wechselkröte wurden im Rahmen der ergänzenden Untersuchung zum Artenschutz Kompensationsflächen ermittelt und die beiden geeignetsten davon in den Geltungsbereich des Aufstellungsbeschlusses mit einbezogen.

Für einen Großteil des Plangebietes ist bisher noch kein Bebauungsplan vorhanden. Im äußersten Nordwesten, südwestlich des Wegeflurstücks 63341, Gemarkung Durlach, setzt der Bebauungsplan Nr. 558 „Säuterich und Säusteigerfeld“ aus dem Jahr 1980 einen Lärmschutzwall zum nordöstlich angrenzenden Gartenhausgebiet fest. Der vorhandene Lärmschutzwall in diesem Bereich erstreckt sich jedoch, entgegen der damaligen Planung, dem Straßenverlauf der Fiduciastraße in südlicher Richtung folgend, bis zur Kreuzung mit der B3. Das heutige Erfordernis der seinerzeitigen Festsetzung soll daher im Rahmen des weiteren Bebauungsplanverfahrens überprüft werden. Die Teilfläche nordöstlich der Stadtbahntrasse ist im Bebauungsplan Nr. 360 „Friedhofserweiterung Durlach-Aue“ aus dem Jahr 1969 als Friedhofserweiterungsfläche festgesetzt.

Im Flächennutzungsplan ist die für den Wohnungsbau vorgesehene Fläche größtenteils bereits als geplante Wohnbaufläche ausgewiesen. Die nördlich und südlich daran angrenzenden Flächen sind als Fläche für Landwirtschaft dargestellt und künftig als Grünfläche vorgesehen. Der Hansaplatz mit dem Vereinsheim des Musikvereins im Südosten des Plangebietes ist bereits im Flächennutzungsplan als Grünfläche Festplatz dargestellt.

Der im westlichen und südwestlichen Bereich im Flächennutzungsplan dargestellte und bestehende Lärmschutzwall auf der Ostseite der Fiduciastraße und der Nordseite der B3 wird in die Planung übernommen und in südöstlicher Richtung – entsprechend der Darstellung im Flächennutzungsplan – entlang der B3 bis zur bestehenden Brücke über die B3 fortgeführt.

Der als geplante Grünfläche für Dauerkleingärten dargestellte Bereich im Westen und die als Grünfläche Friedhof dargestellte Fläche nordöstlich der Stadtbahntrasse werden als mögliche Kompensationsflächen für den Artenschutz in den Geltungsbereich des Aufstellungsbeschlusses einbezogen. Ob der künftige Bedarf an Kompensationsmaßnahmen auch ohne diese zusätzlichen Flächen durch Kompensation in den geplanten Grünflächen südwestlich entlang der Stadtbahntrasse und nördlich entlang der B3 gedeckt werden kann, wird im Verlauf des Planverfahrens geprüft.

Der aufzustellende Bebauungsplan kann als aus dem Flächennutzungsplan entwickelt angesehen werden.

Das Plangebiet wird derzeit überwiegend landwirtschaftlich genutzt und besteht vorwiegend aus Grundstücken diverser Privateigentümer. Die Stadt Karlsruhe ist Eigentümerin der Verkehrsflächen, der Grünflächen im Südwesten und Südosten sowie vereinzelter landwirtschaftlich genutzter Grundstücke. Bauliche Anlagen einer Gärtnerei finden sich in der geplanten Wohnbaufläche. Zur Umsetzung des Planvorhabens ist daher die Durchführung eines Bodenordnungsverfahrens erforderlich.

Weitere Informationen

Ortschaftsrat (Links zu den Parteien) auf Durlacher.de

von pia/cg veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Pedelec-Fahrer bei Zusammenstoß mit Pkw verletzt

Ein 73 Jahre alter Pedelec-Fahrer ist am Dienstag (10. Dezember 2019) gegen 12.30 Uhr beim Zusammenstoß mit einem Pkw glücklicherweise nur leicht...

Durlach sucht wieder den „Durlacher Nagelkönig“

Am Samstag, 14. Dezember 2019, ist es wieder soweit: Der zweite Durlacher Nagelkönig wird auf dem Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt vor der Karlsburg...

Zeugen gesucht: Karlsruher Marktplatz mit Öl beschmiert

Mehrere tausend Euro Schaden sind die Bilanz einer Verunreinigung in der Karlsruher Innenstadt.

E-Tretroller ab sofort auch in Durlach zum Leihen

Der E-Tretroller-Sharing-Dienst VOI hat sein Geschäftsgebiet im Karlsruher Osten erweitert. Nun stehen auch in der Markgrafenstadt die...

Durlach: Kompletter Zigarettenautomat geklaut

In Durlach wurde vermutlich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (5. Dezember 2019) ein fest installierter Zigarettenautomat entwendet. Der...

Das alte Rathaus Aue – Fragen an ein Zeugnis der Weinbrenner-Zeit

Ein Schattendasein führt das zweistöckige Gebäude in der Westmarkstraße, vor allem, wenn man seinen geschichtlichen Wert bedenkt. Denn es war nicht...

Das Stadtamt Durlach hat wieder einen wunderschönen Weihnachtsbaum

Im Foyer des Stadtamtes Durlach erstrahlt wieder ein liebevoll geschmückter Weihnachtsbaum.

Nach mehreren Einbrüchen in Tankstellen mit Vorschlaghammer bittet Kripo um Hinweise

Nach bislang insgesamt sechs Einbrüchen gleicher Art in Tankstellen unter Einsatz eines Vorschlaghammers in Karlsruhe und Bretten-Gölshausen bittet...

Verkehrsführung soll verbessert werden

Die Durlacher Grünen wollen durch effiziente Verkehrsführung die Aufenthaltsqualität in Durlach steigern.

Freie Fahrt mit Bus und Bahn in die Weihnachtsstadt Karlsruhe

Der kostenlose öffentliche Nahverkehr beim Karlsruher Stadtfest war ein gelungener Testlauf: Zahlreiche Besucherinnen und Besucher nutzten das Angebot...

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de