Reiche Ernte für den Handball: Turnerschaft schafft „Turnersaft“

Zufrieden und bestens gelaunt zeigte sich das Team des Handball-Fördervereins nach der Apfelernte. Foto: pm

Fotos: pm

Wie die gesunde Kraft heimischer Äpfel den Handballern der Turnerschaft Durlach im positiven Sinne Beine machen kann, haben Mitglieder des Fördervereins kürzlich in einer gemeinsamen Aktion unter Beweis gestellt.

Die Idee, einen Apfelsaft aus naturbelassenen Äpfeln der Region herzustellen und diesen zugunsten des Durlacher Handballs zu verkaufen, ließ gut 15 Mitglieder des Fördervereins auf einer Wiese zwischen Durlach und Hagsfeld zusammenkommen. Die Stadt Karlsruhe hatte das Grundstück zur Verfügung gestellt und damit verbunden war die Erlaubnis, sechs Apfelbäume zu ernten. Als sogenannte „Baumpaten“, die sich um das sinnvolle Verwenden der Früchte kümmern, wurde unweit der Herdweges eine ungespritzte Streuobstwiese abgeerntet. Das bereits am Boden liegende Fallobst wurde gesammelt und dann mit den Früchten vom Baum, in drei großen Behältern zusammengetragen.

In knapp zwei Stunden schafften die fleißigen Apfelsammler so gut 20 Zentner. Daraus entstanden dann ungefähr 700 Liter, die in 5-Liter-Beuteln zu je 9 Euro pro Karton vor allem bei den Heimspielen der Turnerschaft Durlach verkauft werden. Dieser „Turnersaft“, der die Vorzüge eines Apfels – wie beispielsweise die krebsvorbeugende Wirkung – bündelt, unterstützt so die Handballabteilung der Markgrafenstädtler auch finanziell, weil der Erlös zu 100 % der Förderung des Durlacher Handballsports zugutekommt.

Turnersaft bei den Heimspielen erhältlich

Bester Apfelsaft mit regionalem Ursprung, den man natürlich gerne kaufen kann – zum Beispiel schon am 14. September 2014 beim Premieren-Heimspiel der 1. Herrenmannschaft im Spiel gegen TV Wössingen. Angepfiffen wird die Begegnung der Landesliga diesmal ausnahmsweise in der Grötzinger Emil-Arheit-Halle um 18.00 Uhr. Weitere Termine sind das Saisoneröffnungsfest des Fördervereins am 13. September 2014 ab 15.00 Uhr bei der Werner-Stegmaier-Halle auf der Unteren Hub und das Durlacher Weinfest am 21. und 22. September 2014 am Stand der Turnerschaft Durlach.

Ansonsten gibt es den besonderen „Turnersaft“ zu den weiteren Heimspielen in der Durlacher Weiherhofhalle – solange der Vorrat reicht. Kann der sportliche Herbst „saftiger“ beginnen?

Weitere Informationen

Turnerschaft Durlach auf Durlacher.de

Durlacher Weinfest auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Gelber Impfpass reicht künftig nicht mehr aus. Foto: cg

Gelber Impfpass reicht künftig nicht mehr aus

Ein Nachweis für die Impfung ist künftig nur noch mit einem QR-Code, ausgedruckt oder in der App, möglich. Der gelbe Impfpass reicht dafür nicht mehr…

mehr
Liebesbrunnen erfolgreich verhüllt: Bis zum 10. Dezember soll die Farbe Orange auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam machen. Foto: cg

Orange Days 2021: Verhüllter Liebesbrunnen soll auf Grundrechte der Frauen aufmerksam machen

Unter dem Motto „Orange the World – Stand up for Women“ startet am 25. November 2021, dem Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen,…

mehr
Im Rathausfoyer kann der geschmückte Christbaum bewundert werden. Fotos: pm

Weihnachtsbaum im Stadtamt Durlach festlich geschmückt

Es ist eine liebgewordene Tradition, dass Kinder der städtischen Durlacher Einrichtungen den Weihnachtsbaum im Stadtamt Durlach mit selbstgebastelter…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien