Ehrenamtliche als Verkehrsregler

Wie hier beim Durlacher Turmberglauf muss der Verkehr umgeleitet werden. Foto: cg

Wie hier beim Durlacher Turmberglauf muss der Verkehr umgeleitet werden. Foto: cg

Vereinsfeste oder kirchliche Veranstaltungen, bei denen öffentlicher Verkehrsraum mit beansprucht wird, sind oftmals nur noch durchzuführen, wenn ausgebildete Ehrenamtliche für die verkehrslenkenden Maßnahmen zur Verfügung stehen.

Die rechtlichen Grundlagen und eine fachspezifische Schulung für verkehrsrechtliche Maßnahmen wie Straßensperrungen, Umleitungen und Halteverbote zur Durchführung von Veranstaltungen vermittelt ein Tagesseminar für Ehrenamtliche am Samstag, 22. November 2014, von 10 bis 15.30 Uhr, im ver.di-Haus in der Rüppurrer Straße 1a.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des von Aktivbüro, Tiefbauamt und Ordnungsamt der Stadt Karlsruhe angebotenen Kurses erhalten einen Fachkundenachweis, um die verkehrslenkenden Maßnahmen von kleineren Veranstaltungen selbst ausführen zu können. Anmneldungen nimmt das Aktivbüro unter Telefon 0721 / 133-1272 oder per E-Mail an aktivbuero(at)afsta.karlsruhe.de entgegen.

Weitere Informationen

Vereine und Organisationen auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Scheckübergabe (v.l.): Yps Knauber und Vorsitzende Monika Storck von der „Hanne-Landgraf-Stiftung“, Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter „Vollack“, und „Vollack“-Partner Claudius Uiker. Foto: pm

Engagement gegen Kinderarmut in Karlsruhe

„In Karlsruhe leben über 5.000 Kinder unter der Armutsgrenze – mit unmittelbaren Folgen: Die Chancen der Kinder auf eine gleichberechtigte soziale…

mehr
Buchcover: Egon Eiermann, Haus Eiermann, Baden-Baden. Quelle: Dr. Gerhard Kabierske, Karlsruhe

„Egon Eiermann, Haus Eiermann Baden-Baden“ – Buchvorstellung mit Autor Dr. Gerhard Kabierske

Der Landesverein Badische Heimat e.V. – Regionalgruppe Karlsruhe lädt zu seiner nächsten Veranstaltung am Mittwoch, 19. Juni 2024, um 19.30 Uhr im…

mehr
Durlach zukünftig stark im Gemeinderat vertreten (v.l.): Dr. Stefan Noé (FDP), Andreas Kehrle (CDU), Mathias Tröndle (SPD), Dr. Sonja Klingert (GRÜNE) und Dirk Müller (CDU). In der Mitte gratuliert Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Foto: cg

Der neue Karlsruher Gemeinderat: 11 Parteien und Gruppierungen, 21 neue Räte

Der Bundestrend war auch in Karlsruhe bei der Wahl zum Gemeinderat zu spüren: Die Parteien der „Ampel“ in Berlin mussten Verluste hinnehmen.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien