Rahmenplan für Zukunft der Bergdörfer

CDU

Pressemeldung der CDU-Fraktion im Karlsruher Gemeinderat: Erarbeitungsprozess ist Paradebeispiel für Stadtentwicklung.

Die CDU-Fraktion begrüßt die Fertigstellung und abschließende Beratung des städtebaulichen Rahmenplanes für die Höhenstadtteile und die Bergwaldsiedlung im Planungsausschuss. Der Rahmenplan legt die Eckpunkte für die zukünftige Entwicklung der Ortschaften fest und dient als Entscheidungshilfe für unterschiedlichste ortsteilrelevante Fragestellungen.

„Die eingeleitete Entwicklung ist eine große Chance für die Bergdörfer und die Bergwaldsiedlung. Die von den CDU-Ortschaftsratsfraktionen initiierte gemeinsame Stadtteilentwicklungsplanung mit zwei gemeinsamen Sitzungen aller Ortschaftsräte und einer intensiven Bürgerbeteiligung ist ein Paradebeispiel für die gesamte Stadt“, erklärt Fraktionsvorsitzende Gabriele Luczak-Schwarz. Die enge Zusammenarbeit der Ortschaften mit einem übergreifenden Blickwinkel auf alle Höhenstadtteile und die Bergwaldsiedlung stelle die besondere „Kompetenz der Bergdorfregion“ für eine gemeinschaftliche Stadtentwicklung dar.

„Der Planungsprozess zeigt ganz klar, dass die Höhenstadtteile nur eine Chance auf eine weitere positive Entwicklung haben, wenn sie an einem Strang ziehen. Der Ausbau als Naherholungsgebiet für alle Karlsruher ist eine gesamtstädtische Aufgabe. Auch die deutlich erkennbaren Defizite im Bereich Mobilität, Nahversorgung, Seniorenbetreuung müssen angepackt werden“, betont der planungspolitische Sprecher Stadtrat Tilman Pfannkuch. Zusätzlich bestünde bei der städtebaulichen Struktur in den jeweiligen Siedlungszentren „erheblicher Nachsteuerungsbedarf“. Jetzt sei es dringend erforderlich, dass die Stadt die mit dem Rahmenplan neu geschaffenen Bewertungsgrundlagen und Qualitätsziele bei den derzeit parallel laufenden Planungsverfahren einarbeite. Besonders wichtig sei dies bei der Gewerbeflächenentwicklung, der Landschaftsplanung und der Nahverkehrsplanung. Gleichzeitig müsse der Nachbarschaftsverband, der derzeit mit der Fortschreibung des Flächennutzungsplanes betraut sei, durch die Stadt informiert werden. Stadtrat Pfannkuch betont: „Hier muss die eine Hand unbedingt wissen, was die andere geplant hat.“

Weitere Informationen

Ortschaftsrat (mit Links zu den Parteien) auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Entsorgungsfirma „Knettenbrech + Gurdulic“ bei der Leerung der Wertstofftonnen in Durlach. Foto: cg

„Karlsruher Müll-Desaster“ geht weiter: Neues Vergabeverfahren muss durchgeführt werden

Die Stadt Karlsruhe wird ein neues Vergabeverfahren zur Erweiterung des Vollservice bei der Wertstoffsammlung durchführen und dabei die Hinweise der…

mehr
Durlacher Lesesommer im Rosengarten. Foto: cg

Vorleserinnen und Vorleser für den Durlacher Lesesommer 2024 gesucht

Der Durlacher Lesesommer, der für viele begeisterte Besucher schon zur geliebten Sommer-Tradition geworden ist, feiert sein 15-jähriges Jubiläum.

mehr
Bühne für den Gottesdienst im Schlossgarten

„Kommet her | Frieden teilen“ – Pfingstgottesdienst im Schlossgarten

Unter dem Motto „Kommet her | Frieden teilen“ findet der zur Tradition gewordene ökumenische Gottesdienst am Pfingstmontag (20. Mai 2024) um 11 Uhr im…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien