Angebot für Rollstuhlfahrer: KVV bezahlt angemeldete Taxifahrt auf SEV-Strecken

SEV an der Auer Straße in Durlach. Foto: cg

SEV an der Auer Straße in Durlach. Foto: cg

Busse statt S-Bahnen und Züge fahren während der Sommerferien auf mehreren Linien im Gebiet des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV). Schon für den mobilen Fahrgast bedeuten die Sperrungen eine große Umstellung. Für Menschen im Rollstuhl werden viele Fahrten aber schlichtweg unmöglich, weil die Barrierefreiheit leider nicht in allen Bussen und an allen Ersatzhaltestellen gewährleistet werden kann.

Deshalb macht der KVV diesen Kunden ein besonderes Angebot, damit sie auch weiterhin selbstständig mobil bleiben: Wer im Rollstuhl sitzt und den Fahrweg im SEV-Bus nicht aufnehmen kann, darf sich ein Taxi bestellen. Der komplette Rechnungsbetrag wird später vom KVV zurückerstattet.

Die Sonderregelung gilt bis zum Ende der Sperrungen am 15. September 2014 für alle Fahrten von Durlach, Wolfartsweier, Grötzingen, Pfinztal, Walzbachtal, Graben-Neudorf, Weingarten und Untergrombach in die Karlsruher Innenstadt und von dort zurück, die normalerweise mit der Tram 1, 2 oder 8 den S-Bahn-Linien S31, S32, S4 oder S5 beziehungsweise mit der Regionalbahn R2 durchgeführt werden.

Und wie funktioniert das Ganze?

Vermittelt werden die Fahrten von der Taxizentrale Karlsruhe. Dort können sich KVV-Kunden im Rollstuhl unter der Rufnummer 0721 / 944144 ein Taxi bestellen. Der Fahrgast entrichtet am Ziel zunächst selbst den Fahrpreis und lässt sich dafür eine Quittung ausstellen. Auf dieser muss die Tram-, S-Bahn- beziehungsweise Regionalzug-Strecke vermerkt sein, die er mit der Taxifahrt ersetzt hat. Der Verbund benötigt diese Information, um die Rechnung dem betroffenen Verkehrsunternehmen zuordnen zu können. Denn bei dem Angebot arbeiten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK), die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) und die Deutsche Bahn (DB) zusammen.

Diese Quittung muss nun zusammen mit Angaben zur Kontoverbindung sowie einer Kopie des Behindertenausweises an den KVV geschickt werden. Das geht entweder per E-Mail mit eingescanten Dokumenten an reklamationen(at)kvv.karlsruhe.de oder postalisch an KVV-Kundenservice, Tullastraße 71, 76131 Karlsruhe. Die Mitarbeiter bearbeiten die Anfrage und überweisen den ausgelegten Betrag auf das angegebene Kundenkonto.

Weitere Informationen

ÖPNV auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Orchester bei der Sommerserenade 2022

Sommerserenade der Bläserphilharmonie Durlach am Basler Tor

Am Samstag, 27. Juli 2024, um 18 Uhr lädt die Bläserphilharmonie Durlach zu einem Open-Air-Konzert vor der idyllischen Kulisse des Basler-Tors in…

mehr
Durlacher Kultursommer auf dem Alten Friedhof. Foto: cg

Durlacher Kultursommer 2024: Besuchern erwartet ein buntes Programm

Zum fünften Mal findet über die Sommermonate in Durlach ein Kultur-Open-Air-Programm statt. Die Veranstaltungsreihe „Kultursommer in Durlach“ wird…

mehr
Letzte Sitzung für den alten Ortschaftsrat im Bürgersaal des Durlacher Rathauses. Foto: jow

Aus dem Durlacher Ortschaftsrat: Hinweistafeln, Hitzeaktionsplan, Parken & Co.

Auf der vergangenen Sitzung im Durlacher Ortschaftsrat – zum letzten Mal mit den aktuellen Räten (Verabschiedung der ausscheidenden Räte und…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien