Bücher gewinnen: „Verschluckte Städte“ - Zehn Spaziergänge durch ganz besondere Stadtteile

Bücher gewinnen: „Verschluckte Städte“ - Zehn Spaziergänge durch ganz besondere Stadtteile

Foto: pm

Der rasche Blick von außen: Begleiten Sie Klaus Künzel auf zehn Kurztripps von Hamburg-Harburg bis Karlsruhe-Durlach.

Was hat Karlsruhe mit Koblenz, Düsseldorf und Eisenhüttenstadt gemeinsam? Sie alle haben sich im Laufe ihres Wachstums eine kleine mittelalterliche Stadt in ihrer Nähe einverleibt. Haben die in den Schatten geratenen Städtchen mit dem Verlust ihrer politischen Eigenständigkeit auch ihre Individualität verloren? Vom Gegenteil überzeugt, ist Klaus Künzel in zehn einst selbständigen Städten von Hamburg-Harburg bis Karlsruhe-Durlach auf Suche gegangen. Was er entdeckte, ist so alltäglich wie überraschend. Überall traf er auf reiche Geschichte, auf Zeichen von Zerstörung und Aufbau, oft auf Spuren Prominenter ihrer Zeit. Und ob er sich in einem zur Unkenntlichkeit entstellten Ort oder in einem herausgeputzten Schatzkästchen befand: Überall begegnete er Menschen, denen das eigenständige Profil ihrer kleinen Stadt wichtig ist, einfach weil sie sie lieben.

Als Ortsfremder spaziert der Autor im Spätherbst 2011 durch Durlach. Die verschlüsselte Aussage eines Bildes, das er zufällig in seiner Unterkunft entdeckt, leitet sein Vorgehen: Wer aufmerksam schaut, misst auch scheinbar Belanglosem Bedeutung zu. So registriert er mit wachem Blick nebensächliche Details, notiert Gesprächsfetzen und deutet seine Beobachtungen vor dem Hintergrund der wechselhaften Stadtgeschichte. Entstanden ist ein facettenreiches Stimmungsbild, in dem hinter aller Harmonie der Stadtgestalt auch Brüche und Probleme nicht verborgen bleiben. Zwischen Turmberg und Raumfabrik entfaltet Künzels Momentaufnahme das Wesen Durlachs mit erstaunlicher Treffsicherheit. Eingesessene mögen an dieser Sicht von außen einiges zum Schmunzeln finden, anderes zum Ärgern, wieder anderes klug beobachtet. Vielleicht auch können sie Bekanntes mit neuen Augen sehen, und wenn es nur der mögliche Schauplatz eines Durlach-Krimis ist. Fazit: Lesenswert!

Klaus Künzel, Jahrgang 1946, entstammt einer über ganz Deutschland verstreuten Familie und entwickelte schon als Kind ein besonderes Gespür für die charakteristischen Merkmale von Landschaften und Städten. In Südbaden aufgewachsen, lebt er als pensionierter Gymnasiallehrer für Geographie und Mathematik in Schleswig-Holstein. Seine Leidenschaft für vergessene Orte ließ dieses Buch entstehen.

Auch das Online-Portal Durlacher.de hat seinen Platz in diesem Buch gefunden: „Durlach hat eine ambitioniert gestaltete und offenbar perfekt betreute Onlinezeitung, die in ihren lokalen Informationen weit über die der Karlsruher Presse hinausgeht“, stellt der Autor fest.

Weitere Informationen

„Verschluckte Städte“ hat 292 Seiten (davon 33 über Durlach). Es ist 2013 bei tredition Hamburg erschienen und unter der ISBN 978-3-8491-8363-9 für 14,90 Euro (bzw. als e-Book, ISBN 978-3-8495-0186-0, für 4,90 Euro) im Buchhandel erhältlich.

Buchhandlung Mächtlinger auf Durlacher.de

Mit Durlacher.de Bücher gewinnen

Das Online-Portal verlost unter allen, die bis zum 15. September 2013 eine E-Mail an gewinnen(at)durlacher.de mit dem Betreff „Bücher gewinnen: Verschluckte Städte“ schicken, 2 x 1 Exemplar. Die E-Mail muss Name, Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse zur Benachrichtigung beinhalten. Die Karten liegen dann an der Abendkasse für den Gewinner bereit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Übrigens: Mit unserer „Durlacher Infomail“ halten wir Sie jeden Freitag über Termine & Neues aus Durlach auf dem Laufenden. Jetzt kostenlos registrieren.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Statt Heizpilze (siehe Bild) sollen energieeffizientere Infrarotstrahler eingesetzt werden. Foto: Harald Landsrath / Pixabay

Durlacher Gastronomie: Mit Heizstrahlern durch die kalte Jahreszeit

Massive Umsatzeinbußen bei laufenden Fixkosten: Mit Sorge blicken die Karlsruher Gastronomen auf den nahenden Corona-Winter.

mehr
CIK-Geschäftsführer Frank Theurer (l.) hörte gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Mitte) und Björn Weiße (r.), Leiter des Ordnungs- und Bürgeramtes, genau zu. Foto: Brenner/CIK

„Hier geht es um die nackte Existenz“

Lagediskussion der City Initiative Karlsruhe (CIK) mit Bar- und Nachtclubbetreibern / Mentrup: Keine Pauschalverbote mehr

mehr
Reisenrad und Schokofrüchte: Die Schausteller versprechen Spiel, Spaß und kulinarische Vielfalt auf dem Karlsruher Messplatz. Fotos: cg

Herbstfest auf dem Messplatz: Schausteller mit vielen Angeboten

Auch auf die Herbstmess’ musste dieses Jahr in Karlsruhe verzichtet werden, doch zumindest etwas Ersatz in Sachen Rummel, Kirmes & Mess’ gibt’s.

mehr