Die Kelten am Dünsberg bei Gießen

Historischer Verein

Ausgrabungen in einem Oppidum an der nördlichen Peripherie der keltischen Welt - Lichtbildervortrag des Historischen Vereins in Zusammenarbeit mit dem Förderkreis Archäologie in Baden am Dienstag, den 05. November 2013, um 19.30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses.

Herr Dr. Karl-F. Rittershofer, Mitarbeiter der Römisch-Germanischen Kommission in Frankfurt, einer Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts, wird einen Vortrag über die von ihm geleitete Grabung halten und dabei auch auf die Möglichkeiten einer Beschaffung von finanziellen Mitteln und unterstützenden Maßnahmen sprechen.

Diese gemeinsame Veranstaltung des Förderkreises Archäologie in Baden und des Freundeskreises Pfinzgaumuseum/Historischer Verein Durlach findet statt am

Dienstag, den 5. November 2013 um 19.30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses in Karlsruhe-Durlach.

Der Eintritt ist frei. Spenden sind gerne gesehen.

Hintergrund

Von 1999 bis 2004 leitete der Referent Ausgrabungen im keltischen Oppidum auf dem Dünsberg bei Gießen. Es handelt sich um die nördlichste Großsiedlung an der Peripherie der keltischen Welt. Hierbei wurden Teile der Stadtmauer, ein Kultplatz, ein Gräberfeld, mehrere Siedlungsareale sowie ein Wasserbecken zur Wasserversorgung der Großsiedlung erforscht. Außerdem wurden mehrere Rekonstruktionen errichtet und Experimente durchgeführt.

An den Grabungen nahmen zahlreiche Ehrenamtliche aus aller Welt teil, die durch Spenden aus der Region versorgt und untergebracht wurden.

Weitere Informationen

Freundeskreis Pfinzgaumuseum - Historischer Verein Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

„Uns geht es nicht um die Zeit - wir wollen es richtig machen“ Foto: buegda

„Uns geht es nicht um die Zeit – wir wollen es richtig machen“

Unter diesem Motto führte Thomas Dueck, Leiter des Durlacher Hochbauamts und Gebäudewirtschaft, am Samstag, 24. Februar 2024, die von der…

mehr

Durlach leuchtet für Demokratie

Noch nie seit der Schreckensherrschaft des Nationalsozialismus war die Demokratie in Deutschland gefährdeter als heute.

mehr
Spielen ausdrücklich erwünscht: neue Ausstellung in die Halle der Orgelfabrik. Foto: pm

„Ich möchte ein Spiel spielen“ – neue Ausstellung in der Orgelfabrik

Malte Römer und Rebecca Müller laden zu ihrer Kunstausstellung mit dem Titel „Ich möchte ein Spiel spielen“ in die Durlacher Orgelfabrik ein. Eröffnet…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien