. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Stehen in Durlach momentan zu viele Geschäfte leer?

Die FDP wünscht sich eine stärkere Einbindung der Wirtschaftsförderung für Durlach. Foto: cg

Diese Frage stellte sich die FDP Durlach und lud am 5. März 2013 die Durlacher Geschäftsleute zu einem Gedankenaustausch ein.

„In der Diskussion wurden verschiedene Kriterien ausgearbeitet, die wichtig sind, den Standort Durlach für die Geschäfte zu stärken“, so die FDP in ihrer Pressemitteilung.

An vorderer Stelle stehe die gute Erreichbarkeit der Geschäfte, insbesondere auch für Kunden, die mit dem PKW aus den Höhenlagen und dem Umland kommen (u.a. Parksituation). In diesem Zusammenhang wurde der Erhalt der „Brötchentaste“ als wichtiges Überlebenskriterium angesehen. Weiter wurde die Wichtigkeit einheitlicher Öffnungszeiten der Durlacher Geschäfte betont und der Erhalt des Durlacher Wochenmarktes gefordert. Einen breiten Raum nahm auch die Erörterung von Sonderereignissen wie verkaufsoffene Wochenenden, Kirchweih, Straßenfest oder Weihnachtsmarkt ein, die auch Kunden von außerhalb nach Durlach ziehen würden. Da die verkaufsoffenen Sonntage aber insbesondere für kleine Geschäfte mit hohen finanziellen und zeitlichen Aufwand verbunden seien, erhoffen sich diese, dass die Gebühren für Werbung und eigene Aktivitäten bei diesen Gelegenheiten in erschwinglichem Rahmen bleiben. Die Ideen, Durlach zu stärken, waren laut FDP sehr vielfältig.

Abschließend griff die OR-Fraktion der FDP-Durlach die Forderung auf, die Wirtschaftsförderung der Stadt Karlsruhe stärker einzubinden. Mit ihr gemeinsam solle ein strategisches Konzept für die Steigerung der Attraktivität des Einkaufszentrums Durlach als B-Zentrum der Stadt Karlsruhe entwickelt werden. Die FDP werde einen entsprechenden Antrag stellen, so die Freien Demokraten in ihrer Mitteilung.

Weitere Informationen

Ortschaftsrat (Links zu den Parteien) auf Durlacher.de

von fdp/cg veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Grüne nominieren Frank Mentrup als OB-Kandidaten

Die Grünen Karlsruhe haben in ihrer Mitgliederversammlung am 19. Februar 2020 den amtierenden Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup erneut als ihren...

Fastnachtsumzüge: Solidarität mit Opfern von Hanau

Bekenntnisse für Vielfalt im Rahmen der Fastnachtsumzüge in Durlach und Karlsruhe.

So klingt Karlsruhe: Mit Zeus und Wirbitzky die Fächerstadt erkunden

„Schöner Dag!“, so klingt das, wenn der Bayer Sascha Zeus versucht, Badisch zu sprechen. „Tut Ench Markgraf“ fällt dagegen dem Kölner Michael...

Vorfall in Straßenbahn mit behindertem Mann – Zeugin hat sich gemeldet

Wie bereits berichtet (siehe Artikel zum Thema), wurde am Nachmittag des 8. Februar 2020 in der Straßenbahn der Linie S51 und am Durlacher Bahnhof ein...

Tramlinien 1 und 2 machen Platz für Fastnachtsumzug 2020 in Durlach

Unter dem Motto „Dorlachs Umzug, keine Frage, ein Sonnenstrahl der tollen Tage!“ findet am Sonntag, 23. Februar 2020, ab 14.11 Uhr der alljährliche...

Zeugen gesucht! Kupferdiebe richten 100.000 Euro Sachschaden in Durlacher Rohbau an

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag (14. Februar 2020) den Bauzaun eines Rohbaus in der Durlacher Pfinzstraße überwunden und...

„heiter bis rauschend“ mit Paaren, Pärchen und Paarungen

Werke u. a. von Bach, Joplin und Ogden am 22. Februar 2020 um 20 Uhr in der Stadtkirche Durlach – Eintritt frei.

Fraktionen von DIE LINKE und GRÜNE wollen öffentlichen Parkraum budgetieren

Die Karlsruher Gemeinderatsfraktionen von DIE LINKE und GRÜNE beantragen im kommenden Gemeinderat die Budgetierung des öffentlichen Parkraums nach...

Damwildgehege im Bergwald mutwillig zerstört

Forstamt: Freilaufende Tiere nicht beunruhigen / Hunde an die Leine nehmen.

Bereits 40 „Amoretten“ lassen Durlacher Geschichte in der Altstadt aufleben

Vor 4 Jahren hatte die im vergangenen Jahr verstorbene Gerda Schneider-Sato begonnen, Schilder für die Durlacher Altstadthäuser im Einvernehmen mit...

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de