Freie Wähler auf Stadtthementour mit der Bürgerinitiative Eisenhafengrund

Freie Wähler auf Stadtthementour mit der Bürgerinitiative Eisenhafengrund. Foto: pm

Foto: pm

Grüne wollen Landschaftsschutzgebiet versiegeln – Pressemitteilung der Freien Wähler vom 20. August 2013.

Mit ihrer diesjährigen Stadtthementour starteten die Freien Wähler am Donnerstag, dem 15. August, im Durlacher Eisenhafengrund. Vor Ort wollten sie sich darüber informieren, welche neuestes Erkenntnisse es gibt bezüglich der Planungen der Stadt Karlsruhe, hier im Landschaftsschutzgebiet eine neue Trockenvergärungsanlage anstelle der bisherigen Nassvergärung zu errichten.

Begleitet wurden Stadtrat Jürgen Wenzel, Ortschaftsrätin Petra Stutz und einige Vertreter der Freien Wähler Karlsruhe und Durlach dabei von Mitgliedern der Bürgerinitiative Eisenhafengrund. „Schon Mitte der 80er Jahre hatte man hier eine zentrale Deponie für die Stadt geplant“, erklärte Stephan Häussler die Anfänge der Initiative. Heute wolle man einen der „Grünfinger“ mit gigantischen Hallen versiegeln. Häussler betonte während des zweistündigen Rundgangs, dass die Verwaltung bisher die Vorlage von aussagekräftigem Zahlenmaterial verweigere. Die Initiative plädiert dafür, bei der 15 Jahre alten bestehenden Anlage, die lange Zeit  versäumten Sanierungsmaßnahmen durchzuführen und somit weiter betreiben zu können. Sie bezieht sich dabei auf ein Gutachten von Prof. Josef U. Winter, vom Institut für Ingenieurbiologie und Biotechnologie des Abwassers am KIT. Demnach ließe sich die Anlage mit einem Kostenfaktor von etwa zwei Millionen Euro ertüchtigen. Demgegenüber stehen 20 Millionen für den Bau der von der Verwaltung und vom zuständigen „grünen“ Dezernat V bevorzugten neuen Anlage.

Auf Unverständnis stieß bei allen Teilnehmern der Tour die Haltung von Bürgermeister Stapf, der als „grüner Dezernent“ sonst gegen jegliche Versiegelung plädiert, an dieser Stelle aber die derzeit landwirtschaftlichen Flächen zubetonieren will. Auch auf die künftige Geruchsbelästigung vor allem der Bewohner des angrenzenden Geigersberg wies die Initiative hin. „Wir sind erstaunt, dass von hier noch kein Protest hörbar ist“, erklärte Häussler.

Weitere Informationen

Ortschaftsrat (mit Links zu den Parteien) auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Auch das Gewölbe des Durlacher Rathauses wird wieder zum Ausstellungsraum. Fotos: cg

Markgrafenstadt 2023 wieder im Zeichen der Kunst – Planungen für 3. DURLACH-ART laufen

Nach den Erfolgen in 2019 und 2021 folgt am 8. und 9. September 2023 die dritte Ausführung der DURLACH-ART. Entwickelt und seitdem organisiert wird…

mehr
Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Aue: Einbrecher machen Beute in Gemeindezentrum – Zeugen gesucht!

Unbekannte haben sich zwischen Samstagmittag und Sonntagmorgen (28./29. Januar 2023) gewaltsam Zutritt in das Gemeindezentrum in der Bilfinger Straße…

mehr
Grötzinger Narrensprung: Buslinie 21 weicht aus. Foto: dl

Grötzinger Narrensprung: Buslinie 21 weicht aus

In Grötzingen findet am Sonntag, 5. Februar 2023, der alljährliche „Narrensprung“ statt. Aufgrund der Fastnachtsveranstaltung ist die Ortsmitte des…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien