Blutspenderehrung im Ortschaftsrat Wolfartsweier

vlnr.: Ortsvorsteher Morlock, Claudia Jourdan, Hermann Postweiler, Renate Huber, Birgit Wochner und DRK-Vorsitzender Warter. Foto: DRK Durlach

vlnr.: Ortsvorsteher Morlock, Claudia Jourdan, Hermann Postweiler, Renate Huber, Birgit Wochner und DRK-Vorsitzender Warter. Foto: DRK Durlach

Höhepunkt bildete die Ehrung für 150 geleistete Blutspenden.

Am 16. April 2013 war es wieder so weit. Eingangs der Sitzung des Ortschaftsrates von Wolfartsweier, die von Ortsvorsteher Jürgen Morlock geleitet wurde, konnten mehrmalige und verdiente Blutspenderinnen und Blutspender aus Wolfartsweier geehrt und ausgezeichnet werden.

Nach wie vor ist das DRK, das mit über 70 Prozent den Löwenanteil an den Vollblutkonserven in Deutschland stellt, auf die Blutspender angewiesen. Ganz besonders lobenswert ist es, wenn sich Personen regelmäßig zur Verfügung stellen, um damit kranken und verletzten Mitmenschen zu helfen.

So konnte Ortsvorsteher Morlock Frau Renate Huber, Frau Claudia Jourdan sowie Frau Birgit Wochner die goldene Ehrennadel des DRK-Blutspendedienstes für 10-maliges Blutspenden beim Deutschen Roten Kreuz nebst der Verleihungsurkunde und einem bunten Blumenstrauß überreichen.

Dem Dank schloss sich Bernhard Warter, der Vorsitzende des DRK Ortsvereins Durlach an, der hervorhob dass die Medizin zwar genug Mittel und Wege hat Krankheiten zu behandeln, aber dass Unfallopfer mit starkem Blutverlust, Krebspatienten, Verbrennungsopfer, Leukämiepatienten, Organempfänger und viele andere auf diese von Goethe als "besonderen Saft" titulierte Körperflüssigkeit dringend angewiesen sind und dass daraus ja auch eine Vielfalt von Präparaten hergestellt wird.

Eine ganz besondere und absolut außergewöhnliche Spendenleistung gab es danach noch herauszustreichen, denn Herr Hermann Postweiler erhielt für 150 geleistete Blutspenden die Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerblatt und eingravierter Spendenzahl.

"Das ist bemerkenswert und im Stadtkreis Karlsruhe äußerst selten, vielleicht sogar einzigartig", würdigte Ortsvorsteher Morlock diese Hilfsbereitschaft, der dem Geehrten zur Blutauffüllung ein Weinpräsent überreichte.

DRK-Vorsitzender Warter, der schon viele Blutspenderehrungen mitgemacht hat, konnte sich nicht an eine vergleichbare Leistung erinnern und überreichte dem Rekordspender, die an diesem Tag an die Bankschalter gekommene Sondermünze zum 150-jährigen Jubiläum des Roten Kreuzes.

Die nächste Gelegenheit, diesen Geehrten nachzueifern besteht am Freitag, 31. Mai 2013 von 14.30 bis 19.30 Uhr in der Weiherhofhalle in Durlach, wo das DRK sich über zahlreiche Beteiligung sehr freuen würde.

Weitere Informationen

Deutsches Rotes Kreuz - Ortsverein Durlach e.V. auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Das Wahlamt informiert über das weitere Vorgehen zur Kommunal- und Europawahl. Foto: Stadt Karlsruhe, Boris Burghardt

Briefwahl: hohes Antragsvolumen und Aufruf zur Prüfung der Unterlagen

Nachdem die Zustellung der Wahlbenachrichtigungen abgeschlossen ist, werden nun im Zeitraum vom Dienstag, 28. Mai, bis spätestens Samstag, 8. Juni…

mehr
Achtung! 50-Euro-Scheine sollten aktuell besonders genau in Durlach überprüft werden. Tipp: Insbesondere auch auf Farbabweichungen achten. Oder wie hier einen Prüfstift nutzen. Foto: cg

Unbekannte Betrüger bringen in Durlach Falschgeld in Umlauf – Zeugen und Geschädigte gesucht

Aktuell warnt die Polizei vor Betrügern, die falsche 50-Euro-Banknoten in Karlsruhe in Umlauf bringen.

mehr
Gefecht bei Durlach am 25. Juni 1849: Pfinzgaumuseum, A,I/130

Historischer Vortrag: Der Tag, an dem die Preußen kamen

Das Gefecht an der Obermühle am 25. Juni 1849. Lichtbildervortrag des Historischen Vereins am Dienstag, 4. Juni 2024, um 19.30 Uhr im Bürgersaal des…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien