OB-Kandidaten erleben Durlach

OB Kandidaten erleben Durlach - Foto: cg

Foto: cg

DurlacherLeben-Forum zu Gast bei Optik Meißburger mit einer Podiumsdiskussion der Kandidaten für das höchste Amt der Stadt.

Nah konnte man am Montag (22. Oktober 2012) dem zukünftigen Oberbürgermeister Karlsruhes kommen, denn der Andrang beim 9. Forum der Wirtschaftsvereinigung DurlacherLeben e.V. war groß. Forumsleiter Christian Sturm von Sturm Immobilien eröffnete die Veranstaltung dann auch fast pünktlich, um Gäste und Forumsteilnehmer nicht warten zu lassen. Eingeladen waren Niko Fostiropoulos, Friedemann Kalmbach, Ingo Wellenreuther, Jürgen Wenzel und Dr. Frank Mentrup, der dann die Einleitung in die Runde begann, da er sichtlich in Eile war. Aufgrund des engen Zeitplans eines OB-Kandidaten während des Wahlkampfes kommt es eben manchmal zu Terminkollisionen.

Auch die anderen Kandidaten kamen im Laufe des Abends zu Wort und beantworteten geduldig die von Moderator Sturm und dem Publikum gestellten Fragen. Wichtigste Themen waren neben Sicherung des Wirtschaftsstandorts Karlsruhe, auch bezahlbare Wohnungen und die Sauberkeit, die nach Ansicht eines Gastes in der Residenz des Rechts manchmal zu wünschen übrig lässt.

Nachdem alle Podiumsteilnehmer direkt oder indirekt ihren Bezug zu Durlach deutlich gemacht hatten, hakte Günter Widmann nach und wollte wissen, was der zukünftige OB in Bezug auf die Weihnachtsbeleuchtung in Durlach (Durlacher.de berichtete) unterstützend tun wolle. Ohne ehrenamtliches Engagement und der privatwirtschaftlichen Unterstützung durch einige Unternehmen in Durlach wäre es zur Weihnachtszeit in Durlach recht dunkel und dass dem nicht so ist, darüber freue sich Karlsruhe schließlich auch, betonte Widmann. Es könne aber nicht sein, dass Steckdosen in Schlafzimmern angezapft und Hubwagen aus eigener Tasche bezahlt werden müssen, nur weil die Stadt sich nicht in der Lage sieht einen monetären Beitrag zu leisten. Andernorts funktioniere das doch auch, so der Ur-Durlacher weiter.

Zu diesem und den anderen Themen konnten am Ende der Veranstaltung außer Absichtserklärungen keine Versprechen gegeben oder konkrete Planungen gemacht werden. Dennoch bekam man einen guten Überblick über die Kandidaten selbst und im anschließenden Umtrunk wurden gewonnene Eindrücke in Gesprächen noch vertieft.

Weitere Informationen

Bilder von der Podiumsdiskussion | zur Galerie

Wirtschaftsvereinigung DurlacherLeben e.V. auf Durlacher.de

Sturm Immobilien GmbH | Christian Sturm auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Scheckübergabe (v.l.): Yps Knauber und Vorsitzende Monika Storck von der „Hanne-Landgraf-Stiftung“, Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter „Vollack“, und „Vollack“-Partner Claudius Uiker. Foto: pm

Engagement gegen Kinderarmut in Karlsruhe

„In Karlsruhe leben über 5.000 Kinder unter der Armutsgrenze – mit unmittelbaren Folgen: Die Chancen der Kinder auf eine gleichberechtigte soziale…

mehr
Buchcover: Egon Eiermann, Haus Eiermann, Baden-Baden. Quelle: Dr. Gerhard Kabierske, Karlsruhe

„Egon Eiermann, Haus Eiermann Baden-Baden“ – Buchvorstellung mit Autor Dr. Gerhard Kabierske

Der Landesverein Badische Heimat e.V. – Regionalgruppe Karlsruhe lädt zu seiner nächsten Veranstaltung am Mittwoch, 19. Juni 2024, um 19.30 Uhr im…

mehr
Durlach zukünftig stark im Gemeinderat vertreten (v.l.): Dr. Stefan Noé (FDP), Andreas Kehrle (CDU), Mathias Tröndle (SPD), Dr. Sonja Klingert (GRÜNE) und Dirk Müller (CDU). In der Mitte gratuliert Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Foto: cg

Der neue Karlsruher Gemeinderat: 11 Parteien und Gruppierungen, 21 neue Räte

Der Bundestrend war auch in Karlsruhe bei der Wahl zum Gemeinderat zu spüren: Die Parteien der „Ampel“ in Berlin mussten Verluste hinnehmen.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien