„Los Catacombos“ und „SANO – Senioren ans Netz Oberwaldschule“ belegen Platz 2 und 3 bei KULT2012

Alle Preisträger des KULT2012. Foto: Martin Heintzen

Alle Preisträger des KULT2012. Foto: Martin Heintzen

Im Rahmen der Preisverleihung von „KULT2012 - Der Kulturpreis der TechnologieRegion Karlsruhe“ wurden in Bruchsal am 18. Dezember 2012 gleich vier Initiativen und Kulturprojekte der Region gewürdigt.

Aus dem Wettbewerb, der unter dem Motto „Kultur macht Schule“ stand, haben sich aufgrund der Punktewertung  insgesamt vier Preisträger aus einem hoch interessanten Bewerberfeld herauskristallisiert. Die Preisträger wurden von den Mitgliedern des Arbeitskreises „Kultur“ ermittelt und später durch den Vorstand der TechnologieRegion Karlsruhe bestätigt. Verlierer gibt es nicht, denn die TechnologieRegion Karlsruhe wird alle, die sich für den KULT2012 beworben haben, in einer extra angefertigten Broschüre und im Internet  der Öffentlichkeit vorstellen. Jedes der eingereichten Projekte verdient noch mehr Wertschätzung und einen größeren Bekanntheitsgrad. Auch in diesem Jahr steht der Vorbildcharakter der Projekte im Vordergrund und unterstreicht die kulturelle Vielfalt und das kreative Potenzial der Region.

Der Kulturpreis ist eine von vielen Aktivitäten der TechnologieRegion Karlsruhe, die sich als regionale Aktionsgemeinschaft die Stärkung des Wirtschaftsraumes Karlsruhe zum Ziel gemacht. Hierfür arbeiten Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur eng zusammen.

Die Gewinner

Die folgenden vier Kulturpreisträger der TechnologieRegion Karlsruhe (TRK) sind „Botschafter der KulturRegion 2012“:

1. Preis: Theaterprojekt „Rollenwechsel“ – Gestaltendes Lesen

Das Theaterprojekt „Rollenwechsel“ – Gestaltendes Lesen ermöglicht eine ungewöhnliche Begegnung zwischen Jung und Alt. Schüler aus dem Umkreis von Bruchsal treffen sich einmal pro Woche mit Bewohnern des Altenzentrums Bruchsal, um ausgewählte Texte spielerisch umzusetzen. So wird auf einzigartige Weise nicht nur Theater gespielt, sondern vor allem Verständnis und Toleranz gegenüber den unterschiedlichen Lebenswelten geschaffen.

2. Preis: Musikinitiative Los Catacombos/ Durlacher Kinder- und Jugendmusikprojekt

Eltern aus sozial benachteiligten Familien sind oft nicht in der Lage, ihren Kindern Gesangsunterricht zu bezahlen oder sie auf eine Musikschule zu schicken. Die Musikinitiative Los Catacombos möchte das ändern und ermöglicht daher Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien, musikalisch aktiv zu werden und soziale Kompetenzen für die Zukunft zu entwickeln.

3. Preis: KiKuBa - Begegnung von Kind und Kunst

Die Kunstbegegnungsstätte Fee Schlapper e. V. ermöglicht seit 2000 vielen Baden-Badener Kindern und Jugendlichen einen freien Zugang zu den bildenden Künsten. Die Initiative möchte Kinder mit Migrationshintergrund und Kinder aus sozial schwächer gestellten Familien besonders fördern. In der Kunstbegegnungsstätte können die interessierten Kinder unter fachkundiger Anleitung künstlerische Fähigkeiten entdecken und erlernen, die auch für ihr späteres Leben entscheidend sein können: Kreativität, Intuition, Geschicklichkeit, Eigeninitiative und soziale Kompetenz.

3. Preis: SANO – Senioren ans Netz Oberwaldschule

Jugendliche können leicht mit Handy, PC und Internet umgehen, Seniorinnen und Senioren fällt der Umgang mit modernen Technologien teilweise noch schwer. Das hat zu der Idee geführt, Senioren ans Internet heranzuführen. Im Rahmen der Aktion SANO bringen Schüler unter fachkundiger Anleitung älteren Teilnehmern den Umgang mit dem Internet und moderner Technik, wie z. B. dem Handy, bei. So lernen die Senioren von den Schülern, aber auch für die Jugendlichen bieten sich viele Vorteile. Sie können sich aktiv in die Gesellschaft integrieren und die eigenen Sozialkompetenzen stärken.

Teilnehmen konnten nicht nur Schulen, sondern auch Einzelpersonen sowie Einrichtungen, Vereine und Initiativen aus der TRK. Besonders aufgerufen waren Bewerbungen aus dem ehrenamtlichen Bereich.

Eingereicht wurden 26 preiswürdige Bewerbungen. Preisgeld: 1. Preis 1.000 Euro, 2. Preis 300 Euro, 3. Preise je 150 Euro. Zusätzlich erhalten die Preisträger weitere Möglichkeiten zur Präsentation ihrer Projekte oder Initiativen in der Region.

Der KULT2012 wurde offiziell in der Käthe-Kollwitz-Schule in Bruchsal verliehen. Nach einem musikalischen Auftakt folgte die Begrüßung durch den Gastgeber, die Käthe-Kollwitz-Schule, sowie eine Rede von Josef Offele, dem Vorsitzenden der Kulturkonferenz der TechnologieRegion Karlsruhe. Danach kamen die Vorstellung der Siegerprojekte und die Preisverleihung, die Laudationes wurden von Landrat Dr. Christoph Schnaudigel, Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick und Dr. Gerd Hager, Verbandsdirektor vom Regionalverband Mittlerer Oberrhein und Geschäftsführer der TechnologieRegion Karlsruhe gehalten. Den Ausklang bildeten musikalische Unterhaltung mit Los Catacombos und ein Catering.

Weitere Informationen

Schulen auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Das großformatige Turmbergbahnmodell wurde im KVV-Kundezentrum (Durlacher Allee) präsentiert. Fotos: cg

Großformatiger „Blick in die Zukunft“: Turmbergbahn-Modell kann ab sofort besichtigt werden

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) präsentierten das dreieinhalb Meter lange Modell der verlängerten Turmbergbahn im Maßstab 1:160 – Besichtigung im…

mehr
ARTVENT in der Durlacher Orgelfabrik. Foto: cg

Für alle, die das Besondere lieben: ARTVENT 2022 in der Orgelfabrik Durlach

ARTVENT „Kunst und Handwerk – Handwerk und Kunst“ zum 20. Mal in der Orgelfabrik in Durlach.

mehr
Weihnachtsmarkt im Rathaus Durlach. Foto: cg

Durlach im Advent: Gemütlichkeit trifft auf Kunsthandwerk unter neuer Führung

Er ist etwas Besonderes: Der kleine aber feine Weihnachtsmarkt zieht in der Adventszeit Einheimische wie Gäste in das liebevoll geschmückte Gewölbe…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien