Wenzel fordert frühzeitige Einbindung der Bürger bei der Planung der Bio-Trockenvergärungsanlage im Eisenhafengrund

Freie Wähler

Pressemitteilung der Freien Wähler Durlach vom 31. Juli 2012

Die Aktiven der Freien Wähler Durlach, trafen sich am 30. Juli 2012 im Gasthaus „Zum Pflug“ zu ihrem dritten Aktivenstammtisch in diesem Jahr. Themenschwerpunkte des Abends waren die geplante Bio-Trockenvergärungsanlage im Eisenhafengrund sowie der Wildwuchs von Spiel- und Wetthallen in Durlach.

„Die weitere Planung für die Bio-Trockenvergärungsanlage, die ein Großteil des Tales des Quellgebietes Eisenhafengrund versiegeln wird und eine riesige Einhausung (an die 25.000 qm) in einem der schönsten Durlacher und Karlsruher Naherholungsgebieten benötigt, waren von uns Freien-Wähler-Stadträten im Gemeinderat abgelehnt worden“, so Jürgen Wenzel, Stadtrat, OB-Kandidat und Sprecher der Durlacher Freien Wähler, „und dies war richtig „weil es sich nun zeigt, dass die Dimensionen zu gewaltig ausfallen.“

„Da für die neue Vergärungsanlage eine dreimal höhere Kapazität vorgesehen ist, bedeutet dies dreimal mehr Biomüll. Dreimal mehr Transportverkehr über Durlacher Gemarkung. Der zusätzliche Biomüll muss generiert werden - vielleicht durch den flächendeckenden Einsatz der Biotonne. Wir Freien Wähler Durlach lehnen daher das Projekt zum jetzigen Zeitpunkt ab und fordern von den Verantwortlichen die Durlacher Bevölkerung in den Entscheidungsprozess einzubinden um sich mit den Dimensionen der Planung vertraut zu machen,“ so Wenzel abschließend.

Ullrich Müller, stellvertretender Sprecher der Durlacher Freien Wähler sprach sich ferner dafür aus, dass dem Wildwuchs von weiteren Spiel- und Wetthallen in Durlach Einhalt geboten wird. Die Dichte der Schulen in Durlach müsse für die Verwaltung Anlass genug sein, rechtlich weitere Spielstätten und Wettbüros in Durlach zu verbieten.

Der nächste Aktivenstammtisch der Durlacher Freien Wähler ist für Ende September 2012 geplant.

Weitere Informationen

Gaststätte Pflug Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

„Älter werden in Durlach-Aue“ 2024. Grafik: pm/cg

3. Aktionswoche „Älter werden in Durlach-Aue“ vom 24. bis 28. Juni 2024

Das Quartier Durlach-Aue und das Nachbarschaftslotsenprojekt des Diakonischen Werkes Karlsruhe laden die Bürgerinnen und Bürger aus Durlach-Aue zur 3.…

mehr
Scheckübergabe (v.l.): Yps Knauber und Vorsitzende Monika Storck von der „Hanne-Landgraf-Stiftung“, Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter „Vollack“, und „Vollack“-Partner Claudius Uiker. Foto: pm

Engagement gegen Kinderarmut in Karlsruhe

„In Karlsruhe leben über 5.000 Kinder unter der Armutsgrenze – mit unmittelbaren Folgen: Die Chancen der Kinder auf eine gleichberechtigte soziale…

mehr
Buchcover: Egon Eiermann, Haus Eiermann, Baden-Baden. Quelle: Dr. Gerhard Kabierske, Karlsruhe

„Egon Eiermann, Haus Eiermann Baden-Baden“ – Buchvorstellung mit Autor Dr. Gerhard Kabierske

Der Landesverein Badische Heimat e.V. – Regionalgruppe Karlsruhe lädt zu seiner nächsten Veranstaltung am Mittwoch, 19. Juni 2024, um 19.30 Uhr im…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien