Wer geht mit auf dem Durlacher Weg®?

Wer geht mit auf dem Durlacher Weg®?

Mit dem Spendenstein aktiv helfen und Zeichen setzen.

Der Durlacher Weg® ist eine neue Aktion der Macher von Cent hinterm Komma®, dem Durlacher Verein „Humanitäre Botschaft e.V.“. Zukünftig werden speziell Durlacher Projekte für Kinder und Jugendliche die ein Handicap haben unterstützt. Der Begriff Handicap bedeutet hier nicht allein körperliche Beeinträchtigung oder geistige Behinderung. Auch soziale Benachteiligung heißt Einschränkung. Dies alles erfordert unser aller Hilfe.

 „Wir wollen dies im Durlacher Weg® verwirklichen, indem wir beraten, vermitteln oder aktive Hilfestellung geben“, so der Geschäftsführer des Vereins Carsten de la Porte. „Netzwerkarbeit steht dabei an erster Stelle und ist eine ureigene Durlacher Tugend“, erklärt der Ideen- und Namensgeber dieser Aktion. Es ist ein Aufrufmit zu gehen und mit zu helfen, Schritt für Schritt Durlach noch liebens- und lebenswerter zu machen.

Und für die Vorweihnachtszeit haben sich die Verantwortlichen eine ganz besondere Idee einfallenlassen. Mit dem exklusiven und individuellen Spendenstein können sich Bürgerinnen und Bürger, aber genauso auch Unternehmen im wahrsten Sinne des Wortes „einen Namen machen“. Der Spendenstein auf dem Durlacher Weg ® ist die nachhaltige Art und Weise, Projekte für Kinder und Jugendliche in Durlach zu unterstützen.  Für eine Spende von 79 Euro erhält jeder Stein seinen individuellen Platz. Es wird ein nachhaltiges und einzigartiges Symbol der Solidarität das über Jahre hinweg erhalten bleiben wird geschaffen. 

Der erste Weg wird auf dem Gelände des Polizeisportvereins entstehen, der mit Unterstützung der Humanitären Botschaft ein weiteres Modellprojekt für die Region schaffen wird. Auf dem Gelände des barierrefreien Erlebnisparks BoBO (Bewegen ohne Barrieren im Oberwald), der 2012 fertiggestellt werden soll, wird ein Weg nur mit dem Durlacher Spendenstein gepflastert. Die gesamte Anlage soll in allen Teilen durch einen Rundweg aus farbigem Belag barrierefrei erreichbar sein. Ein multifunktionales individuell erstelltes Kletterobjekt soll ein weithin sichtbares Merkzeichen der Anlage bilden. Die vorhandene Topographie und der Baumbestand werden als besondere Qualität herausgearbeitet. Die Verbindung zwischen Unten und Oben wird funktional durch eine Rampe entlang der Hauswand/Vereinsgaststätte hergestellt und weiterhin spielerisch inszeniert durch Hangrutsche mit Aufstieg, Aussichtspodest und Hangel¬rampen. Der untere Bereich stellt sich als nestartiger ruhigerer Bereich dar, in dem auch konzentrierte Gruppenarbeit möglich ist, der obere Bereich ist der offenere Bewegungsbereich.

Der Rundweg bindet die Terrasse der Vereinsgaststätte mit ein und stellt so eine Verknüpfung und die Begegnung mit anderen Nutzern her. Er erschließt Spielangebote wie Nestschaukel, Kletteranlage, Sandkasten, Spielhäuser, auch Tischtennis und Basketballkörbe sind barrierefrei erreichbar. Das räumliche und spielerische Angebot soll für alle Generationen attraktiv, erlebbar und erreichbar sein - dies wird nicht zuletzt durch eine Vielzahl von angenehmen Sitzmöglichkeiten im Kontext mit dem Bewegungsspiel und durch interessante Raumangebote unterstützt.

Und dies soll der Anfang sein für viele Durlacher Wege die zukünftig entstehen können. Wir setzen damit Zeichen für gelebte und reale Inklusion von Kindern und Jugendlichen in Durlach, die - wie auch immer - beeinträchtigt sind und die Unterstützung der Gemeinschaft brauchen. Wer sich im Durlacher Weg® verewigen möchte, der kann dies online tun (siehe Weiterführende Links)  – dort kann man gleich online bestellen. 

Für die Aktion spenden kann man unter: Humanitäre Botschaft e.V. – Kennwort „Durlacher Weg“ BBBank Karlsruhe - BLZ66090800 - Spendenkonto 199 199 0

Weitere Informationen

Das Durlacher Portal www.durlacher.de ist offizieller Partner der Aktion Durlacher Weg®

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Sommerliche Temperaturen bereiten den Aufzügen des Karlsruher Stadtbahntunnels Probleme. Foto: cg

Nach Kritik: Stadtbahntunnel-Aufzüge sollen hitzebeständiger werden

Um die Verfügbarkeit aller Stadtbahntunnel-Aufzüge auch im Karlsruher Hochsommer „deutlich zu verbessern“, setzen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK)…

mehr
Berufsfeuerwehr Karlsruhe. Foto: cg

Vermutlich Waldbrände im Hardtwald absichtlich gelegt – Polizei sucht dringend Zeugen

Ein Unbekannter ist wohl für drei Waldbrände zwischen Mittwoch (3. August) und Dienstag (9. August 2022) im Hardtwald nördlich von Karlsruhe…

mehr
Ab sofort gilt auch in der Grötzinger Straße ganztägig Tempo 30. Der Blitzer ist aktiv. Fotos: cg

B3: neue Tempo-30-Zone in Durlach soll vor Lärm schützen

Bereits im März hatte es die Stadtverwaltung angekündigt gehabt, nun wurde es umgesetzt. Ab sofort gilt auf der Badener Straße/B 3/Grötzinger Straße…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien