Durlacher Blutspender wurden geehrt

Foto: pm

Foto: pm

Neu geboren dank einer Blutspende - dafür wirbt die aktuelle Kampagne des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Im Rahmen der letzten Ortschaftsratssitzung wurde diesen verdienten „Lebensrettern“ aus Durlach gedankt.

„Die Bedeutung der Blutspende kann nicht hoch genug eingeschätzt werden“, so Ortsvorsteherin Alexandra Ries bei ihrer Begrüßung im Bürgersaal des Durlacher Rathauses. Und tatsächlich besteht auch momentan wieder Engpass bei der Nachlieferung von Blutkonserven, denn täglich werden in Deutschland nach Angabe des DRK etwa 15.000 Blutspenden benötigt.

In einem kurzen Vortrag informierte Bernhard Warter, Vorsitzender des DRK Ortsvereins Durlach, den anwesenden Ortschaftsrat und die Gäste über interessante Aspekte der Blutspende. So wird standardmäßig das abgegebene Blut auf Krankheitserreger wie HIV oder Hepatitis geprüft, außerdem die Blutgruppe und der Rhesusfaktor bestimmt. Über 30 Untersuchungen werden pro Konserve durchgeführt, erklärte Warter. Nach der Spende würden sich Kreislauf (20 Minuten) und Flüssigkeitshaushalt (24 Stunden) relativ schnell regulieren, nur beim Eisen dauert es etwas länger. In der Tat spenden in Deutschland 2,3 Prozent der Bevölkerung Blut und werden dabei zu Lebensrettern. Allerdings werde das meiste Blut nicht für Unfallopfer benötigt, so Warter, dies mache nur 1/6 des Bedarfs aus. Rund 50 Prozent der Spenden wird für Betroffene von Herz- und Krebserkrankungen benötigt.

Voll des Lobes war anschließend auch der stellvertretende Ortsvorsteher Hans Pfalzgraf, der die Ehrungen vornahm und Blutspende-Ehrennadeln und Urkunden für 10-maliges, 25-maliges und 50-maliges Spenden zu vergeben hatte. Danach wurden die Geehrten noch zu einem Umtrunk vom DRK Durlach eingeladen. Die nächste Blutspendeaktion ist übrigens am Freitag, 3. Juni 2011, von 14.30 bis 19.30 Uhr in der Weiherhofhalle.

Weitere Informationen

Deutsches Rotes Kreuz - Ortsverein Durlach e.V. auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

1989 eine echte Sensation: die „World Games“ in Karlsruhe. Sie waren auch Thema in der Ausstellung „Karlsruhe im Fokus“ (2022) des Stadtmuseums. Fotograf Dietmar Hamel hielt damals das Großereignis für die Stadt Karlsruhe fest. Foto: cg

DOSB will mit Karlsruhe World Games 2029 nach Deutschland holen

Mit großer Freude hat Oberbürgermeister Frank Mentrup die Nachricht entgegengenommen, dass der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) Karlsruhe als…

mehr
Angebote und Aktionen: Der Verkaufsoffene Sonntag lädt zum Einkaufsbummel in die Markgrafenstadt ein. Foto: cg

Verkaufsoffener Sonntag am 28. April: „Durlach blüht auf...“

Auch in diesem Frühjahr findet in Durlach wieder ein verkaufsoffener Sonntag statt. Am 28. April 2024 haben die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet…

mehr

Bei den Grabungen am Hengstplatz wurde noch mehr „gefunden“

Die Bauarbeiten für den neuen Wohnkomplex am Durlacher Hengstplatz schreiten weiter voran. Doch nach den „gefundenen“ über 160 Skeletten auf dem Areal…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien