Auch per Smartphone zur Verkehrsinfo

Verkehrsmanagement Zentrale (VMZ). Grafik: Stadt Karlsruhe/OSM

Verkehrsmanagement Zentrale (VMZ). Grafik: Stadt Karlsruhe/OSM

Tiefbauamt hat Verkehrsmanagementzentrale optimiert / Neue Bereiche: Parken und Geschwindigkeitsmessung

Seit Mai 2010 liefert die Verkehrsmanagementzentrale (s. „Weiterführende Links“) Informationen zur Verkehrslage in Karlsruhe. Laut Tiefbauamt erfreut sie sich immer größerer Beliebtheit. Nun hat das Tiefbauamt die Verkehrsmanagementzentrale - wie bei Inbetriebnahme angekündigt - um einige Module erweitert.

So können sich seit kurzem auch Smartphonebesitzer und -besitzerinnen über die Verkehrsmanagementzentrale informieren, wo in Karlsruhe Baustellen eingerichtet sind, wo sich der Verkehr staut und wo er frei fließt. Ermöglicht wurde dies durch ein neues Design der Oberfläche für Smartphones. So stehen die Navigationshilfen der Zentrale jetzt auch in der Touchscreentechnologie zur Verfügung und es wurde eine automatische Erkennungsweiche implementiert, die sofort die richtige Oberfläche (Smartphone oder PC) aufruft. Außerdem ist es möglich, per GPS-Funktionalität die eigene Position auf der digitalen Stadtkarte darstellen zu lassen.

Auch die Datenvielfalt der Verkehrsmanagementzentrale ist größer geworden: So können sich Nutzerinnen und Nutzer jetzt im neuen Bereich Parken etwa darüber informieren, welche Park&Ride-Plätze es in Karlsruhe gibt, wo Parkscheinautomaten stehen, wo Behinderten-, Fahrrad- oder Motorradparkplätze zu finden sind und welche Ladestationen für Elektroautos es in der Fächerstadt gibt.

Neu ist auch der Bereich Geschwindigkeitsmessung, der am 21. März  2011freigeschaltet wird. Hier werden - in Zusammenarbeit mit dem Ordnungs- und Bürgeramt - sämtliche im Stadtgebiet aufgeführten Straßenabschnitte und Mess-Standorte der mobilen Geschwindigkeitsmessung sowie die Gründe dafür präsentiert.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Warme Räume sind wertvoll. Foto: om

Warme Räume sind wertvoll

Eine Gemeinschaftsaktion von Durlacher Selbst e.V., Stadtamt Durlach und der Evangelischen Stadtkirchen-Gemeinde Durlach bietet ab Mitte Dezember 2022…

mehr
Das großformatige Turmbergbahnmodell wurde im KVV-Kundezentrum (Durlacher Allee) präsentiert. Fotos: cg

Großformatiger „Blick in die Zukunft“: Turmbergbahn-Modell kann ab sofort besichtigt werden

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) präsentierten das dreieinhalb Meter lange Modell der verlängerten Turmbergbahn im Maßstab 1:160 – Besichtigung im…

mehr
ARTVENT in der Durlacher Orgelfabrik. Foto: cg

Für alle, die das Besondere lieben: ARTVENT 2022 in der Orgelfabrik Durlach

ARTVENT „Kunst und Handwerk – Handwerk und Kunst“ zum 20. Mal in der Orgelfabrik in Durlach.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien