Umfangreiche Bauarbeiten auf der Durlacher Allee

KVV

Für den Anschluss der neuen Straßenbahntrasse „Südost“ an das bestehende Liniennetz und den Umbau der Haltestelle Gottesauer Platz finden auf der Durlacher Allee von Samstag, 9. Juli, 7 Uhr, bis Samstag, 10. September 2011, 18.30 Uhr, umfangreiche Gleisbauarbeiten statt.

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) müssen hierfür den Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen Tullastraße und Durlacher Tor sperren. Die Haltestelle Gottesauer Platz kann deshalb nicht angefahren werden. Die dafür nötige geänderte Linienführung wird in drei Abschnitte unterteilt.

Zur Einrichtung der Baustelle muss zusätzlich zu den unten genannten Maßnahmen die Tramlinie 1 am Samstag und Sonntag, 9. und 10. Juli, zwischen Durlach und dem Durlacher Tor eingestellt werden. Als Ersatz verkehren an beiden Tagen Busse.

Die Stadtbahnlinien S 4, S 41 und S 5 fahren ab dem 9. Juli und die Tramlinie 1 ab dem 11. Juli, 4 Uhr, ab dem Durlacher Tor über den Hauptfriedhof und die Tullastraße.

Die Tramlinie 2 muss ab dem 9. Juli während der Bauarbeiten auf dem kompletten Fahrweg eingestellt werden. Durlach ist ab 11. Juli wieder mit der Tramlinie 1 mit der Innenstadt verbunden. Als Ersatz für Durlach Aue und Wolfartsweier verkehrt die Tramlinie 8 werktags tagsüber im 10-Minuten-Takt, ansonsten alle 20 Minuten. An der Haltestelle Friedrichschule besteht für Fahrgäste der Linie 8 ab 11. Juli eine Umsteigemöglichkeit auf die Linie 1. Weitere Fahrtmöglichkeiten zwischen dem Durlacher Bahnhof und dem Karlsruher Zentrum bestehen mit den Stadtbahnlinien S 4 und S 5.

Innerhalb der oben genannten Bauzeit gibt es eine weitere Umleitungsphase. Von Donnerstag, 28. Juli,  6 Uhr, bis Samstag, 10. September, 18.30 Uhr, werden die Gleise in der Karlstraße zwischen Kriegsstraße und Amalienstraße sowie der Kanal im Kreuzungsbereich der Ettlinger Straße/Hermann-Billing-Straße/Baumeisterstraße erneuert. Neben den bereits oben genannten Bahnen fahren in diesem Zeitraum auch die Tramlinien 4 und 5 auf einem anderen Linienweg. Die beiden Linien verkehren ab dem Kronenplatz über Mendelssohnplatz durch die Baumeisterstraße zum Konzerthaus bis zur Mathystraße und dann auf den gewohnten Wegen weiter.

Geänderte Fahrzeiten

Tramlinie 1: Zwischen Oberreut und dem Durlacher Tor fahren die Bahnen ab 11. Juli drei Minuten früher ab, zwischen dem Durlacher Tor und Oberreut drei Minuten später.

S 4: Die Bahnen aus Heilbronn kommen am Albtalbahnhof drei Minuten später an und fahren dort drei Minuten früher ab. Vom 28. Juli bis 8. August gilt aufgrund einer weiteren Baustelle auf der S 4 ein besonderer Fahrplan.

S 41: Die Bahnen beginnen und enden am Durlacher Tor.

S 5: Die Bahnen verkehren werktags von 6.30 bis 19 Uhr sowie samstags von 9 bis 17 Uhr zehn Minuten später in Richtung Wörth und Söllingen.

Die geänderten Liniennetzpläne hängen an den Haltestellen aus. Ein passender Info-Flyer ist ab Donnerstag, 30. Juni, in den KVV-Kundenzentren in Karlsruhe erhältlich und steht im Internet zum Herunterladen bereit. Infos zum Fahrplan und zur geänderten Linienführung gibt es ebenfalls unter www.kvv.de sowie am KVV-Service-Telefon unter Tel.:  0721 / 6107-5885.

Weitere Informationen

Nahverkehr auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Scheckübergabe (v.l.): Yps Knauber und Vorsitzende Monika Storck von der „Hanne-Landgraf-Stiftung“, Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter „Vollack“, und „Vollack“-Partner Claudius Uiker. Foto: pm

Engagement gegen Kinderarmut in Karlsruhe

„In Karlsruhe leben über 5.000 Kinder unter der Armutsgrenze – mit unmittelbaren Folgen: Die Chancen der Kinder auf eine gleichberechtigte soziale…

mehr
Buchcover: Egon Eiermann, Haus Eiermann, Baden-Baden. Quelle: Dr. Gerhard Kabierske, Karlsruhe

„Egon Eiermann, Haus Eiermann Baden-Baden“ – Buchvorstellung mit Autor Dr. Gerhard Kabierske

Der Landesverein Badische Heimat e.V. – Regionalgruppe Karlsruhe lädt zu seiner nächsten Veranstaltung am Mittwoch, 19. Juni 2024, um 19.30 Uhr im…

mehr
Durlach zukünftig stark im Gemeinderat vertreten (v.l.): Dr. Stefan Noé (FDP), Andreas Kehrle (CDU), Mathias Tröndle (SPD), Dr. Sonja Klingert (GRÜNE) und Dirk Müller (CDU). In der Mitte gratuliert Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Foto: cg

Der neue Karlsruher Gemeinderat: 11 Parteien und Gruppierungen, 21 neue Räte

Der Bundestrend war auch in Karlsruhe bei der Wahl zum Gemeinderat zu spüren: Die Parteien der „Ampel“ in Berlin mussten Verluste hinnehmen.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien