Verkehrsentlastung Pfinzstraße / Badener Straße

SPD

Antrag der SPD-Fraktion an den Durlacher Ortschaftsrat vom 24. Juli 2011.

Antrag

Die Verwaltung führt eine Verkehrszählung und eine nähere Beobachtung der Verkehrsströme des aus Richtung Pfinztal (B10) und aus Richtung Weingarten (B3) auf Durlach zukommenden motorisierten Individualverkehrs durch. Dabei sind insbesondere Quell- und Zielverkehre zu analysieren. Anhand des Ergebnisses wird geprüft, ob durch entsprechende verkehrslenkende Maßnahmen unter Einbeziehung des Autobahnanschlusses Nord eine Entlastung der Pfinzstraße und der Badener Straße erreicht werden kann. Die Ergebnisse werden alsbald dem Ortschaftsrat vorgestellt. Darüber hinaus prüft die Verwaltung, welche verkehrsberuhigende Maßnahmen in der Pfinzstraße umgesetzt werden können.

Begründung

Die zunehmende Verkehrsbelastung in der Badener Straße und insbesondere in der Pfinzstraße  sind u.a. auch auf Verkehre von der B 3 und der B 10 kommend in Richtung Südtangente zurückzuführen. Die inzwischen unzumutbare Belastung der Pfinzstraße könnte durch eine entsprechende Verkehrslenkung im Bereich des Knotens B 3 / B10 (Augustenburgstraße / Beunstraße / Grötzinger Straße ) und durch zusätzliche verkehrsberuhigende Maßnahmen in der Pfinzstraße selbst erreicht werden. Im weiteren Verlauf würden dadurch auch die Pforzheimer Straße, die Ernst-Friedrich Straße, die Killisfeldstraße und die Fiducia-Straße entlastet werden.

Unterzeichnet von:

Hans Pfalzgraf
Dr. Jan-Dirk Rausch
Iris Holstein
Christa Schulte
Klaus Arheidt

Weitere Informationen

Ortschaftsrat (Links zu den Parteien) auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Beim Bau des neuen Rasenplatzes kam ein Präzisionsbagger zum Einsatz, der mit Lasertechnik für die Einebnung des Geländes gesorgt hat. Foto: pm

ASV Durlach baut Hartplatz zu Rasenplatz um

Der ASV Durlach baut seinen „roten“ Hartplatz, einen der letzten im weiten Umkreis, zu einem Rasenplatz um.

mehr
Schulen (Symbolbild). Foto: cg

Land bietet „Lernbrücken“ in den Sommerferien an

Das Kultusministerium bietet in den letzten beiden Sommerferienwochen Lern- und Förderkurse an.

mehr
 v.l.n.r.: Ahmet Emmez (TBA), Gunnar Petersohn (stadtmobil), OV Alexandra Ries, Ulrike Fessler-Ertl (stadtmobil) und Ella Madak (TBA). Foto: om

Neue Zeichen in der Stadt

Am Freitag (3. Juli 2020) wurden am Parkplatz „Am Blumentor“ neue Parkplätze für „stadtmobil“ eingeweiht.

mehr