Durlach ist begehrter Ort für das „Ja-Wort“

Durlacher Karlsburg. Foto: cg

Durlacher Karlsburg. Foto: cg

Im vergangenen Jahr haben sich 367 Brautpaare beim Standesamt Karlsruhe-Durlach das Ja-Wort gegeben. Dies ist ein historischer Höchststand seit Beginn der standesamtlichen Buchführung im Jahre 1870.

Für den Anstieg der Eheschließungen, die im Vergleich zu 2008 um nahezu 30 Prozent zunahmen, macht das Stadtamt Durlach verschiedene Faktoren verantwortlich. So können etwa Brautpaare in Durlach an ihrem Wunschtermin heiraten. Möglichkeiten dazu gibt es täglich von montags bis samstags, seit 2009 bietet das Standesamt Durlach an jedem Samstag Trautermine an.

Neben dem stilvollen Trausaal in der Karlsburg stehen noch weitere attraktive Räumlichkeiten für standesamtliche Eheschließungen zur Verfügung. Vor allem, wenn eine große Anzahl an Gästen erwartet wird, können sich Heiratswillige auch im Bürgersaal des Durlacher Rathauses, im Festsaal der Karlsburg oder im Saal der Nikolauskapelle beim Basler Tor das „Ja-Wort“ geben. Für die zum Standesamtsbezirk Durlach gehörenden Stadtteile Hohenwettersbach, Stupferich und Wolfartsweier besteht das Angebot, dass dort die Ortsvorsteherin oder der Ortsvorsteher vor Ort die Trauung vornimmt.

Auch bei der Gestaltung der eigentlichen standesamtlichen Trauung wird in Durlach Individualität groß geschrieben. So steht etwa in einigen Trauräumen ein Flügel zur Verfügung, der für musikalische Beiträge während der Trauung genutzt werden kann. Für einen Sektempfang bis hin zum feierlichen Festbankett im Anschluss an die Eheschließung vermietet das Stadtamt Durlach „passende“ Räume.

Das Rathaus Durlach bietet somit in Sachen Trauung einen Rundumservice aus einer Hand. Die gerade neu erschienene Durlach-DVD gewährt einen umfangreichen Einblick in dieses breite Angebot. Die DVD ist bei der Kundeninfo des Rathauses Durlach erhältlich.

Weitere Informationen

Standesamt Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

CIK-Geschäftsführer Frank Theurer (l.) hörte gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Mitte) und Björn Weiße (r.), Leiter des Ordnungs- und Bürgeramtes, genau zu. Foto: Brenner/CIK

„Hier geht es um die nackte Existenz“

Lagediskussion der City Initiative Karlsruhe (CIK) mit Bar- und Nachtclubbetreibern / Mentrup: Keine Pauschalverbote mehr

mehr
Busdepot der Verkehrsbetriebe Karlsruhe. Foto: Sarah Fricke/KVV

Karlsruher Verkehrsbetriebe werden am 29. September erneut bestreikt

Noch während des heute laufenden Verdi-Streiks bei den Verkehrsbetrieben Karlsruhe und den Stadtwerken Baden-Baden hat Verdi die nächste…

mehr
Reisenrad und Schokofrüchte: Die Schausteller versprechen Spiel, Spaß und kulinarische Vielfalt auf dem Karlsruher Messplatz. Foto: cg

Herbstfest auf dem Messplatz: Schausteller mit vielen Angeboten

Auch auf die Herbstmess’ musste dieses Jahr in Karlsruhe verzichtet werden, doch zumindest etwas Ersatz in Sachen Rummel, Kirmes & Mess’ gibt’s.

mehr