Schwander gewinnt Großen Preis in Österreich

Helmut Schwander und Liberty 258 bei der Siegerehrung in Schruns. Foto: pm

Helmut Schwander und Liberty 258 bei der Siegerehrung in Schruns. Foto: pm

Einen großen Erfolg holte Helmut Schwander, bis 2008 langjähriger Vorstandsvorsitzender des Reitervereins 1908 Durlach e.V., am 7. August 2010 nach Hause: Er gewann mit seinem Pferd Liberty 258 im österreichischen Schruns erstmalig den großen Preis der International Association of Jumping Riding Ambassadors.

Das dürfte zweifellos der Höhepunkt seiner reiterlichen Karriere bedeuten: Helmut Schwander, ehemaliger Vorstandsvorsitzer des Reitervereins 1908 Durlach e.V., hat den Großen Preis der International Associaton of Jumping Riding Ambassadors (AJA) im österreichischen Schruns mit 51,65 Sekunden und null Fehlern gewonnen. In den 12 Jahren, in denen Schwander im AJA-Verband mitreitet, ist ihm das nicht gelungen. Schwander war der einzige Reiter, der in allen drei Runden (2 Umläufe und Stechen) fehlerfrei blieb. Schwanders Siegerpferd ist die 10-jährige Oldenburger Stute Liberty 258, die er seit Anfang des Jahres besitzt.

Der Reiterverein Durlach war lange Jahre Ausrichter von AJA-Turnieren; Höhepunkte war hier sicherlich die EM 2006. Sein erstes Turnier dieser AJA-Serie ritt Schwander 1998 in Raisdorf (Schleswig-Holstein). Seitdem ist er mehrmals im Jahr auf Turnieren in ganze Europa zu finden, beispielsweise in Vimeiro (Portugal), Barcelona (Spanien), Dinard (Frankreich).

Bei den Turnieren der Ambassador-Tour, die jährlich ca. 12 Turniere umfasst und durch rund 10 europäische Länder führt, gibt es jeweils zwei Touren: die große Tour mit den Höhepunkten Nationenpreis und Großer Preis und die kleine Tour mit dem Höhepunkt Challenge Cup. Der Grand Prix wird immer in zwei unterschiedlichen Umläufen und gegebenenfalls in einem Stechen entschieden.

Unter dem Begriff AJA, International Association of Jumping Riding Ambassadors (vormals Veteran Jumping Riders, VJR), haben sich Amateur-Springreiterinnen und -Springreiter aus Europa und darüber hinaus zusammengeschlossen. Die Vereinigung zählt über 300 Mitglieder aus 13 Nationen. Die Hauptaktivität der AJA bildet die alle 2 Jahre stattfindenden offiziellen Europa-Meisterschaften. Sämtliche Turniere, Prüfungen und Wertungen werden nach dem Regelwerk der Fédération Équestre Internationale (Europäische Reiterliche Vereinigung, FEI) durchgeführt. Mitglied der AJA können Reiterinnen ab 45 Jahren und Reiter ab 49 Jahren werden.

Reiterverein Durlach 1908 e.V. auf www.durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Programm des Durlacher Altstadtfest 2022 wurde am Montag vorgestellt. Fotos: cg

Vorfreude auf das 44. Durlacher Altstadtfest – Programm wurde vorgestellt

Am Wochenende ist es soweit: Durlach lädt zum Feiern in die Altstadt ein! 9 Bühnen, 30 teilnehmende Vereine und Organisationen und hoffentlich gutes…

mehr
Auf dem Weg zum Treffer: Kai Polefka, der Torjäger des Unified-Teams der Durlach Turnados macht sich im Spiel gegen Glauchau auf den Weg zum gegnerischen Gehäuse. Foto: LOC/Anna Spindelndreier

Durlach Turnados bestes deutsches Unified-Team

Mit einer Silbermedaille im Gepäck kehrten die Durlach Turnados der Turnerschaft Durlach (TSD) von den Nationalen Spielen von Special Olympics (SO),…

mehr
Prägt aktuell noch den Durlacher Ortseingang: das „P90“ auf dem ehemaligen Gelände der Badischen Maschinenfabrik (BMD). Fotos: cg

Durlacher „P90“ soll verkauft werden – droht der Abriss?

Steht beim „P90“ in der Pfinztalstraße bald ein Verkauf an? Das sind zumindest die Pläne der Stadt Karlsruhe, die zugleich aktuelle Eigentümerin des…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien