„Getränkt von den Tränen des Leids“

Freundeskreis Pfinzgaumseum - Historischer Verein e.V.

Gedenken an die Deportation Durlacher Juden nach Gurs im Oktober 1940 am Freitag, 22. Oktober 2010 / „Stadtrundgang des Gedenkens“ / Lesung von Texten über Gurs

„Getränkt von den Tränen des Leids“, so berichtete eine Augenzeugin, sei die Erde des Lagers im französischen Gurs gewesen, wohin Tausende Juden aus Baden und der Pfalz am 22. Oktober 1940 deportiert wurden. Darunter waren auch zahlreiche jüdische Mitbürger aus Karlsruhe-Durlach. Die meisten von ihnen wurden später in den Vernichtungslagern im Osten ermordet. Heute halten „Stolpersteine“, die in das Straßenpflaster eingelassen sind, die Erinnerung an diese Opfer des Nationalsozialismus wach.

Siebzig Jahre nach diesem Durlacher Schreckenstag wollen die Bürger Durlachs erinnern. Kooperationspartner aus dem Rathaus Durlach, dem Verein „Die Orgelfabrik - Kultur in Durlach e.V.“, dem „Freundeskreis Pfinzgaumuseum - historischer Verein Durlach e.V.“, dem Markgrafen-Gymnasium Durlach und der Evangelischen Stadtkirchen-Gemeinde Durlach laden die Öffentlichkeit ein, am Freitag, 22. Oktober 2010, dem Tag der Deportation der jüdischen Mitbürger vor siebzig Jahren, zu einem Stadtgang des Gedenkens durch Durlach ein.

Treffpunkt ist um 16.30 Uhr auf dem Weiherhof (hinter der Weiherhalle, Ecke Weiherstraße/Marstallstraße). In zwei Gruppen wird ein „Stadtgang des Erinnerns“ unternommen und an den "Stolpersteinen" im Stadtteil den Bürgern gedacht, die Opfer des nationalsozialistischen Völkermordes wurden.

Um etwa 18 Uhr lesen Schüler des Markgrafengymnasiums Texte über Gurs und tragen Erinnerungen von Gurs-Opfern vor. Dies geschieht in Sichtweite zur früheren Polizeiwache in der Amthausstraße, wo sich am 22. Oktober 1940 die Durlacher Juden einzufinden hatten. Zum Abschluss wird ein „Stolperstein“ des Erinnerns an den 22. Oktober 1940 in das Straßenpflaster eingelassen.

Zur Galerie auf www.durlacher.de

Stadtamt Durlach auf www.durlacher.de

Die Orgelfabrik - Kultur in Durlach e.V. auf www.durlacher.de

Freundeskreis Pfinzgaumuseum - historischer Verein Durlach e.V. auf www.durlacher.de

Markgrafen-Gymnasium auf www.durlacher.de

Stadtkirche Durlach auf www.durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

 v.l.n.r.: Ahmet Emmez (TBA), Gunnar Petersohn (stadtmobil), OV Alexandra Ries, Ulrike Fessler-Ertl (stadtmobil) und Ella Madak (TBA). Foto: om

Neue Zeichen in der Stadt

Am Freitag (3. Juli 2020) wurden am Parkplatz „Am Blumentor“ neue Parkplätze für „stadtmobil“ eingeweiht.

mehr
1935 gegründet, 1945 neu in Betrieb genommen: Vor 75 Jahren erlebte das Freibad Wölfle einen Neubeginn. Foto: Wittemann

Vor 75 Jahren: Neubeginn für das „Wölfle“ mit US-Soldaten und Feuerwehr

Vor 75 Jahren, im Juli 1945, schlug die zweite Geburtsstunde des 1935 gegründeten und im Zweiten Weltkrieg beschädigten Freibads Wölfle.

mehr
Maske tragen und Abstand halten zählt weiterhin. Foto: cg

40 Neuinfektionen innerhalb einer Woche

Nachdem die Zahl der Neuinfizierten im Stadt- und Landkreis Karlsruhe über einen längeren Zeitraum auf einem niedrigen Stand konstant blieb, wurden...

mehr