Sieg in letzter Sekunde

Sieg in letzter Sekunde

Foto: Christian Curth (cc)

Die Handball-Damen der Turnerschaft Durlach siegten im Spitzenspiel gegen den TSV Jöhlingen mit 22:21 (10:12)

Am vergangenen Sonntag (31. Oktober 2010) fand in der Weiherhalle das Topspiel gegen den Tabellenersten Jöhlingen statt.

Jöhlingen ging sofort in Führung, die Durlach im Gegenzug durch einen Siebenmeter wieder ausglich. Es entwickelte sich ein temporeiches Spiel, in dem Jöhlingen immer mit einem Tor in Führung ging, die Durlacher aber immer postwendend ausglichen. Kurz vor der Halbzeit (Stand 10:10) schlichen sich bei den Durlacher Damen Abspielfehler ein, die Jöhlingen konsequent mit Konter ausnutzte und so den Halbzeitstand 10:12 herausspielte.

Bis Mitte der zweiten Halbzeit setzte sich das Spiel der ersten Halbzeit fort. Keine Mannschaft konnte sich wirklich absetzen. Durch schöne Tore von außen und aus der zweiten Reihe konnte Durlach das Spiel offen halten. Das Spiel musste nach einem Foul an Nathalie Schneider, die ins Krankenhaus gebracht werden musste, für längere Zeit unterbrochen werden. Jetzt wollten die Durlacher es wissen. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung ging man zum ersten Mal in Führung (19:18).

Nun wurde das Spiel immer spannender. Jöhlingen kam wieder zum 20:20 heran. 1 1/2 Minuten vor Schluss sah Alice Schäfer nach der dritten 2-Minuten-Strafe die rote Karte. Nun waren nur noch 5 Feldspielerinnen auf dem Platz. 45 Sekunden vor Schluss beim Stand von 21:21 nahm der Trainer Sven Drasler eine Auszeit.

Nach dem Wiederanpfiff ging Jöhlingen in die offene Manndeckung über. Jasmin Martin bekam den Ball, wurde von 3 Jöhlinger Spielerinnen bedrängt und war trotzdem noch in der Lage, den Ball an Eva Karpf zu passen. Diese wurde nur durch ein Foul gebremst. Der Schiedsrichter entschied auf Siebenmeter: 5 Sekunden vor Ende!

Jetzt waren starke Nerven gefragt, wer übernimmt die Verantwortung? Alexandra Schneider, die schon 3 Siebenmeter erfolgreich verwandelt hatte, ging nach vorne. In der Weiherhalle hielten alle die Luft an. Sie behielt die Nerven und erzielte das Siegtor zum 22 : 21. Die zahlreichen Fans, die während des Spiels die Mannschaft tatkräftig unterstützten, tobten. Überglücklich lagen sich die Durlacher Damen in den Armen. Ein wichtiger Sieg war errungen. Dieser Sieg war auch ein Verdienst von Julia Vollmer, die einen Supertag erwischte und etliche 100%-ige Chancen der Jöhlinger vereitelte. 

Das nächste Auswärtsspiel findet am 14. November 2010 gegen Stutensee III statt. Spielbeginn ist 15.30 Uhr.

Ein Spielbericht von Manfrad Karpf

Zur Galerie auf www.durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Warme Räume sind wertvoll. Foto: om

Warme Räume sind wertvoll

Eine Gemeinschaftsaktion von Durlacher Selbst e.V., Stadtamt Durlach und der Kirche bietet ab Mitte Dezember 2022 einen Mittagstisch für…

mehr
Das großformatige Turmbergbahnmodell wurde im KVV-Kundezentrum (Durlacher Allee) präsentiert. Fotos: cg

Großformatiger „Blick in die Zukunft“: Turmbergbahn-Modell kann ab sofort besichtigt werden

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) präsentierten das dreieinhalb Meter lange Modell der verlängerten Turmbergbahn im Maßstab 1:160 – Besichtigung im…

mehr
ARTVENT in der Durlacher Orgelfabrik. Foto: cg

Für alle, die das Besondere lieben: ARTVENT 2022 in der Orgelfabrik Durlach

ARTVENT „Kunst und Handwerk – Handwerk und Kunst“ zum 20. Mal in der Orgelfabrik in Durlach.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien